Autor Thema: schau euch diesen bockmist an  (Gelesen 903 mal)

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 543
schau euch diesen bockmist an
« am: 05. Januar 2017, 16:38:06 »
und sowas sollen wir für bare münze nehmen?

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ces-2017-faraday-future-ff91-feiert-premiere-in-las-vegas-a-1128524.html

nur so einige fragezeichen:

- 700kw? wie gross ist da die batterie dann? wenn der mal richtig loslegt ist sogar eine riesenbatterie, z.b. 200kwh, in einer viertelstunde leer. nur zur hilfe: eine tesla hat um die 60kwh batterie.  Ow Ow
- 700km reichtweite? bei einer angenommenen schnittgeschwindigkeit von 150kmh (leere strasse, nachts, etc) braucht er über 4std. d.h. dass er im schnitt bei der gleichen 200kwh batterie etwa 40kw leistung beziehen darf. und das sollen wir glauben?
- in 2.39sek auf 100kmh braucht ein reibwert über 1.0. die physik lässt sich nicht bemistn. normale reibwerte bei autoreifen auf asfalt/beton sind so um die 0.8 . die 2.39sek erreicht er also nur mit spezielle vorbereitungen/massnahmen wie es auch die dragsterleute tun. und einmalig, nicht wiederholbar. und reifenlebensdauer???  Ot Ot

der allgemeine verbrauchsbeschiss in der autowerbung ist ein klaks dagegen. hier stimmt nix.

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2035
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #1 am: 06. Januar 2017, 09:35:27 »
So wie es aussieht scheint das ein Prototyp zu sein. Der wird wahrscheinlich so nie als Serienfahrzeug gebaut.

Zu Deiner Frage Heinz, ein Elektromotor hat ganz schnell seine " Geschwindigkeit " erreicht. Wenn das Fahrzeug dann noch aus Aluminium

besteht, ist ein rasanter Start durchaus möglich. Man müßte die technischen Details kennen, aber die wird Faraday für sich behalten.

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/faraday-future-91-elektro-suv-2017-11638515.html

Und diese PS-Leistung ist im Elektrobereich nicht außergewöhnlich. Die Teslamodelle S70 und X P90DL haben für sich schon mehr als 700 PS.

Und das sind Serienfahrzeuge, allerdings ab 80.000 € aufwärts.     <:
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Vaddi

  • Sandero Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 78
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #2 am: 06. Januar 2017, 19:00:12 »
Die ganze E-mobilität steht und fällt mit der Batterie, es wurden zwar schon Riesensprünge in der Akkutechnik gemacht, aber über die Alltagstauglichkeit lässt sich noch streiten. Ov   
Stepway 2 Prestige, 1,5dci, Flammenrot

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
 

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 798
  • das meiste Auto/Euro
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #3 am: 06. Januar 2017, 23:06:48 »
Auf der CES in Las Vegas ,wo der "faraday" vorgestellt wurde (wobei weder Produktionsstart noch Preis bekannt sind), ist E-Mobilität ein
großes Thema . Allerdings anders als man auch von Autobauern erwartet. Da werden vornehmlich neue Ideen des autonomen Fahrens und
der Abschaffung von fahrzeugspezifischen Bedienelementen vorgestellt. Vernetzung und "soziale Ablenkung" stehen hauptsächlich im Mittelpunkt.

Die eigentliche Technik tritt wohl zunehmend in den Hintergrund.

Wenn sich diese Entwicklung so fortsetzt - wird es sich zu selbstfahrenden Taxi's (ohne Fahrer) entwickeln.
Wer braucht dann schon noch ein eigenes Auto, wenn er  einerseits nicht mehr selbst fährt und anderseits Platz für viele Mitfahrer ist.

Das Zeitalter der selbstfahrenden Kleinbusse wird kommen..........
Willy, der Sparsame

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2035
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #4 am: 07. Januar 2017, 08:48:57 »
Es sieht aus, als gäbe es die Elektromobilität in unserer Zukunft. Woher jedoch die benötigten Stromspender kommen sollen,

erklärt uns niemand. 45 Millionen Fahrzeuge tagtäglich zu laden, wird mit der heutigen Windrädertechnik kaum möglich sein.

Vernünftige Akkus und deren Gebrauch wird das eigentliche Thema werden. Dazu fehlen jedoch noch praktische Erfindungen.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 543
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #5 am: 07. Januar 2017, 19:49:41 »
da hast du vollkommen recht.

wobei das problem nicht die erzeugungsleistung an sich ist. die ist in europa schon da. es ist die verteilung. wenn jede neue leitung im lande durch politik oder einsprachen 10-20 jahre verzögert wird, dann vergiss es. Pd Pd

Offline Sondi

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 238
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #6 am: 07. Januar 2017, 22:07:40 »
Es sieht aus, als gäbe es die Elektromobilität in unserer Zukunft. Woher jedoch die benötigten Stromspender kommen sollen,

erklärt uns niemand. 45 Millionen Fahrzeuge tagtäglich zu laden, wird mit der heutigen Windrädertechnik kaum möglich sein.

Vernünftige Akkus und deren Gebrauch wird das eigentliche Thema werden. Dazu fehlen jedoch noch praktische Erfindungen.

Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt - da müssen sicher alle Straßen aufgerissen werden um neue Kabel zu verlegen.
Es wird lustig aussehen wenn die "Strippen" am Straßenrand zum Laden der Fahrzeuge baumeln.
Ich glaube wer das raushaut war noch nie in einem Wohngebiet einer Innenstadt, wo links und rechts die Fahrzeuge parken.
Ich sage nur - Traumtänzer -, die lassen sich fahren oder haben eine Garage.
DACIA / HYUNDAI -wer mehr bezahlt ist selber schuld !

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 798
  • das meiste Auto/Euro
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #7 am: 01. Februar 2017, 22:23:29 »
Es gibt neue (durchaus vielversprechende)  Entwicklungen im E-Mobilitätsbereich.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektroauto-City-E-Taxi-Leichtgewicht-soll-die-Innenstaedte-erobern-3614448.html?hg=1&hgi=0&hgf=false
So ein Gefährt , erinnert ziemlich an den gefloppten Multipla,  könnte als E-Taxi - vielleicht sogar als City-Sharing-Auto 
durchaus eine Renaissance erleben.
Zur CeBit soll es eine offizielle Vorstellung und auch (Test)Fahrten geben.
Willy, der Sparsame

Offline Sandofranz

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 166
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #8 am: 02. Februar 2017, 20:08:03 »
Zitat "altamm":

Und diese PS-Leistung ist im Elektrobereich nicht außergewöhnlich. Die Teslamodelle S70 und X P90DL haben für sich schon mehr als 700 PS.

Und das sind Serienfahrzeuge, allerdings ab 80.000 € aufwärts.


Um das zu untermauern gibt es in der "Auto Revue 12/2016" einen entlarvenden Artikel über den TESLA Modell X  P 90 D:

Gerhard Berger und der Chefredakteur der Auto Revue Christian Kornherr hatten Gelegenheit dieses Auto in der Praxis zu erleben...
Kurz gefasst...Gerhard Berger fuhr von Wien zum AI-Ring, die Entfernung passt in den offiziellen Aktionsradius des Tesla. Nach einigen Beschleunigungsaktivitäten (no-na der Gerhard!) zeigte das Display schon kurz nach Wien die Info dass das Ziel nur erreichbar wäre wenn das Tempo auf max. 100 Kmh reduziert würde...
Bei der Rückfahrt erlebte der Chefredakteur trotz vergleichbar "normaler" Fahrweise das Gleiche...Tempo auf der nächtlichen Autobahn runter auf 100...sonst "over and out"!
Fazit:
1.) Wenn alle Verkehrsteilnehmer Teslas hätten würden die Steuern drastisch erhöht...weil es keine Verkehrsstrafen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen mehr gäbe!
2.) Klarheit besteht bei den Beiden über die Tatsache dass es kein Auto mit weniger Emotionen gäbe als den Tesla.
3.) Stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit: Man besitzt und verwendet ein Auto mit 773 PS um € 132.400,- (bei uns)...und beschränkt aus Rücksicht auf die Reichweite seines Wunderautos die Reisegeschwindigkeit auf 100 Kmh...

Ein erfrischender realitätsbezogener Praxistest, brilliant geschrieben...regt zum Nachdenken an!

Lieber "altamm"...wenn du möchtest sende ich dir per Post sehr gerne diese Auto Revue zu...du wirst die 6 heiteren Seiten Wort für Wort genießen! Versprochen!

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2035
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #9 am: 03. Februar 2017, 09:27:01 »
Deshalb ist die Reichweite bei " Elektro`s " noch nicht erwähnenswert. Ich vermute mal, vorerst bleibt die Reichweite eines Elektro-fahrzeugs

ein Kaufargument. wenn auch in späteren Generationen.   ;D

Wäre sehr interessant zu erkunden wie sich ein solch Tesla-fahrzeug in der Praxis macht. Danke Sandofranz, ich sende Dir eine Pm.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2035
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #10 am: 28. Dezember 2017, 08:11:24 »
E-Mobilität ist die Rückkehr zum Pferd

Elektroantriebe haben aus Sicht des Landesgruppenchefs, Dirk Spaniel, noch lange Nachteile für die Mobilität der Menschen. „Elektromobilität ist nichts
anderes als die Rückkehr zum Pferd“, sagte der verkehrspolitische Sprecher im Bundestag.  „Der Hype um die Elektroautos ist vor allem deshalb heikel,
weil sich gute Fahrzeuge nur Reiche leisten können“.
Problematisch sei nicht nur die geringe Reichweite der mit Strom betriebenen Autos. „Der Hype um die Elektroautos ist vor allem deshalb heikel, weil
sich gute Fahrzeuge nur Reiche leisten können. Für Normalverdiener sind diese Autos kaum bezahlbar. Und anders als bei Dieseln und Benzinern gibt
es ja auch gar kein Angebot an günstigen Gebrauchtwagen“, sagte Spaniel, der früher Manager bei Daimler war.

Der Abgeordnete kündigte Widerstand im Bundestag an, sollte der Bund den Verkehrsträger Elektro aus „ideologischen Gründen“ bevorzugen.
Untersuchen lassen will die Partei außerdem, ob Elektromobilität zu einer Senkung von klimaschädlichem Kohlendioxid führt. „Wir sind da total
ergebnisoffen“, sagte Spaniel. Er kündigte zudem an, dass die Partei insgesamt noch einmal den Einfluss menschlicher Faktoren auf den
Klimawandel prüfen lassen will. Offizielle Position ist es bislang, den Klimawandel als nicht von Menschen gemacht zu betrachten.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

roadking

  • Gast
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #11 am: 28. Dezember 2017, 12:59:18 »
Um das Eine oder andere Argument für - gegen die Elektromobilität vielleicht besser zu verstehen, eine Diskussion für oder gegen die Goldene Ananas etwas zu entflechten, hier ein umfassender Berich der AMS .

Auch ich habe diesen intensiv gelesen, einiges meiner Ideen berichtigen müssen, neues verstanden. Ov

https://www.auto-motor-und-sport.de/news/elektro-auto-technik-erklaert-747506.html

Wir werden um Strom nicht herum kommen, alleine, es fehlt der Mut, die Initiative, anzufangen.
Benzin ist immer noch zu Billig.Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Wenn Reichweiten bemängelt, Ladezeiten kritisiert und Zuverlässigkeit gefordert werden, dann kann eigentlich die induktive Ladungsform; Ergebnis kleinere Speicher, weniger Gewicht, nur noch eine Frage der Zeit sein.

Andere Betriebsformen, für rein autarkes Fahren, Brennstoffzelle z. B., wird es sicher auch in der Zukunft geben.

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 798
  • das meiste Auto/Euro
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #12 am: 28. Dezember 2017, 22:06:09 »
Also - umfassend sieht anders aus, aber ein paar kleine Hinweise auf die Hauptprobleme waren wenigstens vertreten.
Für die Energiespeicher  muß ein völlig neues Konzept oder Material her, weil wenn konsequent zu Ende gedacht und ALLE
Fahrzeuge in ..zig Jahren ersetzt  sein werden (sollten), werden die jetzt verfügbaren und erkundeten  Ressourcen  dafür erschöpft sein.
Bitte nicht vergessen, daß es da  auch noch einen Zuwachs in der Menge gibt, da die Einwohner der heutigen "Schwellenländer" schließlich nicht
schlechter dastehen wollen....

Ein chemisch, stabile reversible Speicherung mit hoher Speicherkapazität wird sich entwickeln müssen.
Das kann und sollte dann auch mit Ökostrom forciert werden.

Die Idee der weitgehend geschlossenen Ressourcenkreisläufe ist schon ziemlich alt, wurde aber bisher immer den Gewinn(Profit)interessen geopfert.

Inzwischen verschärft sich die Situation aber in der Weise, daß das der EINZIGE Weg ist, um der dem ökologischen Kollaps und der Vernichtung der
eigene Lebensgrundlagen zu entgehen.
Willy, der Sparsame

roadking

  • Gast
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #13 am: 29. Dezember 2017, 10:47:14 »
Wenn induktives Laden überwiegend Flächendeckend möglich ist, wozu dann grosse Speichermedien?
Selbst die sogenannte Karosserie, aus welchem Material sie dann auch sein mag, kann Energie generieren.

Scheiben-Fenster können das heute schon.
Die Drehbewegung der Räder - kann Energie erzeugen.
Das Abrollen der Reifen auf dem Strassenbelag - kann Energie erzeugen.
Die Fenster und Dachflächen der Häuser -können Energie erzeugen.

Ich denke mal nach und weiter;

Mit unserer heutigen Technik, aureichend angewandt, Wind - Sonne - Wasser - 
könnten wir weltweit einen Energie-Überschuss erzielen---Energie zum Dumpingpreis---

Die Menschen sind leider unfähig, das Potenzial zu nutzen. lieber noch ein Milliönchen aufs Konto.....Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen

Offline Sondi

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 238
Re: schau euch diesen bockmist an
« Antwort #14 am: 29. Dezember 2017, 20:00:37 »
Wenn induktives Laden überwiegend Flächendeckend möglich ist, wozu dann grosse Speichermedien?
Selbst die sogenannte Karosserie, aus welchem Material sie dann auch sein mag, kann Energie generieren.

Scheiben-Fenster können das heute schon.
Die Drehbewegung der Räder - kann Energie erzeugen.
Das Abrollen der Reifen auf dem Strassenbelag - kann Energie erzeugen.
Die Fenster und Dachflächen der Häuser -können Energie erzeugen.

Ich denke mal nach und weiter;

Mit unserer heutigen Technik, aureichend angewandt, Wind - Sonne - Wasser - 
könnten wir weltweit einen Energie-Überschuss erzielen---Energie zum Dumpingpreis---

Die Menschen sind leider unfähig, das Potenzial zu nutzen. lieber noch ein Milliönchen aufs Konto.....Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Das wäre dann aber schon ein Perpetuum mobile !
DACIA / HYUNDAI -wer mehr bezahlt ist selber schuld !

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----