Autor Thema: Autofahren, schwerer, leichter ..  (Gelesen 433 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2039
Autofahren, schwerer, leichter ..
« am: 12. Februar 2017, 09:05:56 »
Einsteigen und entspannen – das Autofahren dürfte in naher Zukunft eine recht relaxte Angelegenheit werden. Oder vielleicht doch nicht?
Das geplante neue Gesetz zum autonomen Fahren verspricht vielleicht mehr als es halten könnte.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt gibt sich hinsichtlich des Ende Januar vom Kabinett verabschiedeten Gesetzentwurfs positiv gestimmt:
„Wir ermöglichen damit, dass der Fahrer während der hochautomatisierten Fahrt die Hände vom Lenker nehmen darf, um etwa im Internet
zu surfen oder E-Mails zu checken.“
Ganz so einfach ist die Rechtslage aber nicht. „Der Gesetzentwurf erlaubt eben noch nicht das vollautonome Fahren, sondern nur hoch-
beziehungsweise vollautomatisierte Fahrfunktionen, bei dem der Fahrer nach wie vor gesetzlich angehalten sein kann, ins Geschehen einzugreifen.“
Und wer mit etwas gänzlich anderem als dem Straßenverkehr beschäftigt ist, braucht möglicherweise zu viel Zeit, das Steuer und die
Kontrolle über die Situation wieder zu übernehmen.

Genau an dieser Stelle aber scheiden sich schon die Geister bei der Interpretation des Gesetzestextes.  Dass sie als Fahrer E-Mails checken dürfen
oder im Internet surfen, steht nicht im Gesetzesentwurf. Es gibt keine Definition der erlaubten Tätigkeiten. Stattdessen gibt es eine Definition
der Pflichten für Fahrer, die alles andere als kundenfreundlich ist.
Wichtige Dinge, wie zum Beispiel die Übergabezeit, also die Zeitspanne, die der Fahrer eingeräumt bekommt, um im Ernstfall das Steuer wieder
zu übernehmen, werden im Gesetzestext hingegen nicht definiert. Genauso wenig, was in dieser Zeitspanne, in der das Auto weiter autonom
fahren und auf möglicherweise komplexe Vorgänge reagieren muss, passiert. Verkehrsminister Dobrindt hat beim Gesetzesentwurf zum
automatisierten Fahren nur die Interessen der Automobilhersteller im Blick. Mit dem Gesetz lädt Dobrindt die Haftungsrisiken auf die Autofahrer
ab und schafft erhebliche Rechtsunsicherheit für die Verbraucher.  Quellen: Zeit und Spiegel
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 799
  • das meiste Auto/Euro
Re: Autofahren, schwerer, leichter ..
« Antwort #1 am: 12. Februar 2017, 19:27:21 »
Ja - so habe ich den Entwurf bzw. die Informationen dazu auch verstanden.

Was das DobRind  sagt, ist (wie meist) Politikergeschwätz.

Hauptneuerung soll sein, daß autonomes Fahren für "fahrerlose Fahrzeuge"  ermöglicht wird.
Auch das das autonome Einparken (ohne Fahrer im Fahrzeug) zulässig wird.

Alle anderen "hochautomatisierten Funktionen"  stellen KEINE Autonomie dar und müssen IMMER vom Fahrer überwacht werden.
So daß er in Grenzsituationen (was auch immer das ist)  eingreifen kann - und muß.

Mein Fazit:
Viel Lärm - um kleine Erweiterungen für die Premiumhersteller.
Dann kann ich auch lieber selber fahren - und meine Entscheidungen selber trerffen , ohne nervige Unterstützungsgimmicks, die meist nur zusätzlich ablenken  oder den Fahrer teils verunsichern oder zu falschen Entscheidungen verleiten.

Willy, der Sparsame

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 545
Re: Autofahren, schwerer, leichter ..
« Antwort #2 am: 13. Februar 2017, 06:09:41 »
für dacia-fahrer tönt das so wie ne mondlandung.

ich würde mal abwarten, wie sich die gerichte und versicherungen verhalten wenn's mal knallt. braucht nicht mal tote. grosser sachschaden reicht. so auf der autobahn beim mailen.

und das autonome auto hinterlässt auch ein visitenkärtchen bei einer parkbeule.

Offline tomikles

  • Sandero Freund
  • **
  • Beiträge: 34
Re: Autofahren, schwerer, leichter ..
« Antwort #3 am: 13. Februar 2017, 09:00:14 »
Wir stehen noch ganz am Anfang vom autonomen Fahren.

Meine persönliche Befürchtung ist, daß es ab einem kritischen Schwellwert von autonomen Fahrzeugen mehr Unfälle durch die Fehler von den selber fahrenden Personen geben wird und das man dann vielleicht auf Autobahnen nur noch autonome Fahrzeuge zulässt.

Damit sind dann diejenigen außen vor, die sich die meinetwegen dritte Generation nicht leisten können.
Sandero 1 1,4 MPI LPG 2010  Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
  - LPG

Offline diesonja

  • Forumputze
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 667
Re: Autofahren, schwerer, leichter ..
« Antwort #4 am: 13. Februar 2017, 18:28:59 »
Ich denke man braucht dann weniger Autos. Wenn ein Auto selbständig irgendwohin fährt, gibts keinen Grund mehr, ein eigenes
Fahrzeug anzuschaffen.   Ox
Sandy 1.4 - Bj.2010 - gebraucht erworben.  Cooooles Auto :-))

Offline tomikles

  • Sandero Freund
  • **
  • Beiträge: 34
Re: Autofahren, schwerer, leichter ..
« Antwort #5 am: 13. Februar 2017, 19:44:49 »
Glaubst Du wirklich, daß die Leute auf ihr Staussymbol verzichten wollen?

"Nein, wer weiß, wie der Wagen bei mir ankommt. Wer hat da vorher drin gesessen?" Ich habe lieber einen eigenen.

Grundsätzlich wäre es sinnvoller, besser für die Umwelt und vieles mehr,. aber seit wann setzten sich solche Lösungen durch, in denen weniger Konsumgüter benötigt werden?
Sandero 1 1,4 MPI LPG 2010  Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
  - LPG

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 799
  • das meiste Auto/Euro
Re: Autofahren, schwerer, leichter ..
« Antwort #6 am: 13. Februar 2017, 23:23:03 »
Ich weiß bei einem Mietauto oder Taxi auch  nicht wer vorher drin gesessen hat.
Gerade zur Schnupfenzeit könnte es sogar ansteckend sein.

Aber Spaß beiseite - es wird sich wie schon bekannt über den Preis und die Rahmenbedingungen regeln.

Wer es sich leisten kann - fährt seinen Eigenen (vielleicht Tesla)
Die anderen müssen abwägen.

Es ist jetzt schon lukrativer ab 3 Personen und über 2 Tarifzonen  beim öffentlichen Nahverkehr - lieber das Auto zu nehmen.
Das fährt zu meinen Zeiten und billiger ist es auch noch.

Prinzipiell gebe ich dir recht - es hat sich (bisher) immer die Variante mit der  größten Marktmacht durchgesetzt.
Es geht schließlich um Profit - und nichts sonst. 
Willy, der Sparsame

Offline STEPKAY

  • Sandero Freund
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Autofahren, schwerer, leichter ..
« Antwort #7 am: 14. Februar 2017, 10:53:58 »
Generell sind es die Unternehmen, die den Boden bereiten, mehr Konsumgüter mit hohen Preisen zum Bedarf hoch zu manipulieren.
Alle Anderen beteiligten (eigentlich inklusive Verkehrsminister) müssten das Ziel haben, den Menschen als Mittelpunkt der zukünftigen
Entwicklungen zu sehen, um Technik zuzulassen und einzuführen, die tatsächlich Erleichterungen schafft und die die Verkehrslage entspannt.
Meines Erachtens sind derzeit grundsätzliche Weichen falsch gestellt:
1) Weshalb zwingt man mich im eigenem Auto in die Rolle eines Fahrlehrers, der ständig seinen Automaten überwachen muss, um
    in hundertstel Sekunden dessen etwaigen Fehler beherrschen zu können. Ich sehe für mich keinerlei Entlastung.
2) Ich kann keine menschenfreundliche Urlaubsplanung mehr machen, wenn ich mit Elektroantrieb alle 300 km für mehrere Stunden zum
    Elektro-Tanken angehalten werde. Wie und wann soll ich als Mensch meine Ruhe- und Schlafzeiten einordnen, um gesund und ausgeruht
    zu bleiben ?  Kroatien hin und rück und dann noch in Fahrlehrer-Pose wird dann zum Horrortrip !!
Keines der Autos der Zukunft überzeugt mich. Mein derzeitiger Sandero gibt mir glücklicher Weise noch recht viele zukünftige Jahre.
Unsere Autoindustrie aber scheint mir in 5 bis 10 Jahren nicht mehr zu wissen, was sie eigentlich produzieren soll. 

Offline tomikles

  • Sandero Freund
  • **
  • Beiträge: 34
Re: Autofahren, schwerer, leichter ..
« Antwort #8 am: 15. Februar 2017, 07:47:17 »
Hier ein ganz interessanter Artikel aus der Zeit zur rechtlichen Lage beim autonomen Fahren:

autonomes Fahren

Kurz zusammen gefasst: Bevor es einfacher wird, wird es erst mal komplizierter.
Sandero 1 1,4 MPI LPG 2010  Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
  - LPG

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----