Autor Thema: Neuer Duster ( 2 )  (Gelesen 360 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 1767
Neuer Duster ( 2 )
« am: 15. September 2017, 09:23:21 »
Jedes einzelne Karosserieteil ist neu, wiederholt man am Dacia-Stand in Frankfurt.  Mit 4,3 Metern Länge und 1,8 Metern Breite entsprechen die Maße
des neuen Duster in etwa jenen des Vorgängers. Er sieht gewohnt aus. Und doch irgendwie anders. Allerdings sind die Leuchten weiter nach außen
gezogen . Die A-Säule setzt früher an als beim Modell von 2010.
Der neue Duster baut, nun offiziell, auf derselben Plattform auf wie sein Vorgänger. Auch wenn mit dem Modellwechsel eine neue, geschwindigkeits -
abhängige Servolenkung kommt: Dacia behauptet nicht, die Neuauflage wäre ein Sportler. Wenn, dann will dieser Duster ein Offroader sein. Neu ist
ein 4 x 4-Monitor, der Infos über Kraftverteilung und Fahrzeugneigung anzeigt. Außerdem kommt die zweite Generation des Günstig-SUV mit
Berganfahrhilfe und Bergabfahrassistent.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Neu im Assistentensektor: Das Multiview-Kamerasystem, welches die Umgebung rund um das Fahrzeug am Bildschirm zeigt. Für Fahrten im Gelände.
Häufiger werden Dacia-Käufer das System wohl beim Rangieren in der Stadt verwenden. Erstmals hat der Duster einen Toter-Winkel-Assistenten
und die automatische Ver- und Entriegelung per Schlüsselkarte – bei den Fahrzeugen der Mutter Renault ein recht beliebtes Feature.
Den Duster gibt es weiterhin mit Front- und Allradantrieb, die Aggregate kennt man: Der 1,6-Liter-Benziner mit 115 PS kann ausschließlich mit
Frontantrieb kombiniert werden, der turbobefeuerte 1,2-Liter-Benziner mit 125 PS ist mit Front- und Allradantrieb erhältlich. Dafür wird der
schwächere Ottomotor auch als Flüssiggasversion bestellbar sein.
Daneben steht ein Diesel mit 1,5-Liter-Motor und 90 oder 110 PS im Programm. Auch hier ist die kleinere Variante an den Frontantrieb gebunden.
Die Option auf das Doppelkupplungsgetriebe besteht nur beim stärkeren Diesel. Noch komplexer: Nach der Anzahl der angetriebenen Räder richtet
sich die Größe des Kofferraums. Beim Frontantrieb stehen 445 Liter bereit, Allrad-Duster fassen 374 Liter.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Der neue Duster hat erstmals eine Klimaautomatik.
Zum Modellwechsel bekommt der Duster das Vierspeichen-Lenkrad, wie wir es aus den Dacia-Neuvorstellungen der vergangenen Jahre kennen.
Die Sitze mögen über dicke Seitenpolster verfügen. Doch sind diese mitunter so weich und nachgiebig, dass es mit dem Seitenhalt nicht weit her ist.
Das Gestühl des Duster muss sich das nicht vorwerfen lassen. Die lederbezogenen Hocker scheinen hinreichend tailliert, die Polster ausreichend fest.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Auf die gehobene Ausstattungsvariante sind auch die edel gepolsterten Armlehnen an den vorderen Türverkleidungen zurückzuführen: Ein kleines
Stückchen Stoff und etwas Leder, wo ansonsten das Hartplastik regiert. An den Türverkleidungen in der zweiten Reihe gibt es das selbst beim
Messe-Fahrzeug nicht, die wirken wie aus einem Plastik-Guss. Dafür sitzen erwachsene Mitfahrer im Fond einigermaßen bequem.
Der Duster bleibt, was er immer war: Eine clevere Lösung für alle, die ein günstiges SUV wollen. Und keine Wünsche haben, die allzu weit über die
absoluten automobilen Basisanforderungen hinausgehen. Diese sind seit dem Start des ersten Modells im Jahr 2010 gestiegen, der Nachfolger
trägt dem Rechnung. Und dürfte dennoch preislich im Rahmen des Vorgängers liegen. Dacia verlautbarte noch nichts Offizielles, ich gehe beim
Marktstart Anfang 2018 von Einstiegspreisen ab rund 11.000 Euro aus.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Sandofranz

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 151
Re: Neuer Duster ( 2 )
« Antwort #1 am: 20. September 2017, 09:39:02 »
Danke für das Verlinken dieser Information über den neuen Duster.
Offensichtlich ist von den Vorankündigungen des 2018-er Modells nichts übrig geblieben...
Die Karosserieform scheint sich kaum wesentlich verändert zu haben, da haben die Fotos die man vorher gesehen hat ganz andere Formen gezeigt.
Natürlich muss man das Auto in Natura sehen um das wirklich korrekt beurteilen zu können!
Die angekündigte Motorvariante 1,6 dCI (130 PS) scheint es auch nicht zu geben, und auch die verlängerte Ausführung des Duster wird nicht mehr erwähnt.
Nicht böse gemeint...aber für mich (!) ist das nicht wirklich ein "neuer" Duster...eher ein "Facelift vom Facelift"...mit unveränderter Motorisierung. Os

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----sandero-forum-----