Autor Thema: Diesel-Fahrverbot ?  (Gelesen 5674 mal)

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 792
  • das meiste Auto/Euro
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #15 am: 25. Januar 2018, 17:32:47 »
Zitat
„Die Emissionsgrenzwerte müssen nur auf dem Prüfstand eingehalten werden“, hielt Richter Stuttmann dem entgegen. Messungen im Fahrbetrieb seien
bislang gesetzlich nicht gefordert.
Das ist ja - was ich schon länger sage.
Deshalb sind  die  neuen Euro6c  Grenzwerte eigentlich auch nur Schall und Rauch, weil für sie genau die gleichen Bedingungen gelten:
Nur zwingend auf dem Prüfstand einzuhalten !!

Da lohnen dann auch Fahrverbote für alte Dieselauto nicht, weil die neuen sogar teilweise im Normalbetrieb mehr Schadstoffe ausstoßen.

Man darf auf die weiteren Entwicklungen und Gerichtsentscheidungen gespannt sein.
Willy, der Sparsame

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #16 am: 26. Januar 2018, 21:27:48 »
... und dabei wäre es sehr von vorteil, wenn die justiz vorher mal nachschlagen würde: da war doch mal was - hieß gewaltenteilung.

heute regiert stattdessen vorauseilender gehorsam gegenüber politik und wirtschaft - bääh Pd ;.)
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 792
  • das meiste Auto/Euro
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #17 am: 26. Januar 2018, 22:03:31 »
Das in diesem Umfeld - "sauberer Diesel" - unter den  Bedingungen der sich verschärfenden Umweltregeln,  von Anfang  an gelogen und betrogen
wurde, daß es "nur so ein Freude war"   belegt diese jetzt bekanntgewordene Tatsache
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Tierversuche-VW-BMW-und-Daimler-setzten-Affen-fuer-Diesel-Abgastests-ein-3952376.html

Sicher - andere haben die "zulässigen"  Ausnahmen ud Prüfrahmenbedingungen  sehr in Anspruch genommen.
Es hat aber keiner, jedenfalls bisher nicht nachgewiesen,  derart aggressiv  mit Werbung gelogen und mit Technik betrogen.

Wie heißt es doch im Sprichwort: Wer einmal lügt ....
Willy, der Sparsame

roadking

  • Gast
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #18 am: 29. Januar 2018, 13:06:26 »
Das sind die Kandidaten, für ein Fahrverbot.

Fahrverbote für Diesel-Pkw könnte es in München, Stuttgart, Köln, Reutlingen, Hamburg, Heilbronn, Kiel, Düsseldorf, Darmstadt und Ludwigsburg geben, wie am Wochenende von Dudenhöffer veröffentlichte Berechnungen des CAR-Instituts an der Universität-Duisburg-Essen ergaben.

 :-a

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 1998
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #19 am: 30. Januar 2018, 06:35:32 »
Am 22. Februar 2018 fällt das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig sein Grundsatzurteil, ob eine Kommune individuelle Fahrverbote wegen
zu hoher Stickoxidbelastung der Luft verhängen darf. Michael Brenner, Professor für Verwaltungsrecht an der Uni Jena, sieht die Fahrverbote kommen. Seiner Ansicht
nach habe die Vergangenheit gezeigt, dass ohne Fahrverbote für Dieselfahrzeuge die Grenzwerte nicht einzuhalten seien. Daher würden etliche Gemeinden
faktisch gezwungen sein, Fahrverbote zu verhängen, ob sie wollten oder nicht.

Mehr noch: Bis eine Kennzeichnung bestimmter Schadstoffklassen durch beispielsweise eine blaue Plakette möglich ist, könnte die Zwangsmaßnahme auch
saubere Autos treffen, so Brenner. Denn noch gibt es keine blaue Schadstoffplakette, die die Aussperrung von Autos anhand der Schadstoffklasse ermöglichen
würde. Auch die Selektion bestimmter Schadstoffklassen durch Kennzeichenabgleich ist in Deutschland aus Gründen des Datenschutzes unzulässig. Laut
Brenner wäre das zurzeit einzige geeignete Verkehrskennzeichen: "Durchfahrt verboten" – roter Kreis auf weißem Grund. Damit würde das Fahrverbot für
alle Autos gelten.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #20 am: 30. Januar 2018, 12:05:14 »
und das ausperren aller autos wäre verfassungswidrig und ließe die wirtschaft zusammenbrechen.

dann müüsen  eben die hersteller, das kraftfahrtbundesamt oder andere profischnarcher mal wach werden und klasssifizieren und bescheinigen.

aber die problematik konnte natürlich niemannd absehen - ist völlig neu... Pd
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

roadking

  • Gast
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #21 am: 30. Januar 2018, 14:40:31 »

roadking

  • Gast
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #22 am: 07. Februar 2018, 09:45:09 »
Fahrverbote werden kommen. Verkäufe von Diesel Kfz. sind weiter eingebrochen.

http://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_83184346/pkw-neuzulassungen-so-massiv-bricht-der-diesel-ein.html


Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 1998
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #23 am: 22. Februar 2018, 07:44:04 »
Alles schaut nach Leipzig

Dürfen Städte, in denen die Luft schlecht ist und die Grenzwerte für Stickoxide überschritten werden, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge verhängen?
Heute beschäftigt sich das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mit dieser Frage. Die Entscheidung der Richter wird überall mit Spannung erwartet:
vom Kläger selbst, der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und von Verbraucherschützern, von Pendlern, Handwerkern und der Autoindustrie - und natürlich
auch von den Kommunen.

Konkret geht es in dem Verfahren zwar nur um die Luftreinhaltepläne von Düsseldorf und Stuttgart - die Entscheidung hat jedoch deutschlandweite
Signalwirkung. Vor allem, wenn das Gericht zu dem Ergebnis kommt, dass Fahrverbote rechtlich zulässig sind, um die Luftbelastung in den Städten zu
reduzieren. Dann nämlich könnte jede Stadt, in der die Grenzwerte überschritten werden, Fahrverbote für ältere Diesel in ihren Luftreinhalteplan
aufnehmen. Deutschlandweit betrifft das derzeit mehr als 60 Städte. Doch selbst wenn die Leipziger Richter Fahrverbote für zulässig erklären, wären
diese immer eine Einzelfall-Entscheidung. Von Stadt zu Stadt könnten die Regelungen unterschiedlich ausfallen, zeitlich oder auf bestimmte Bereiche
begrenzt sein. Und in manch einer Stadt geht es vielleicht auch ganz ohne.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #24 am: 22. Februar 2018, 19:56:43 »
ich befürchte, daß sich das gericht - mit beachtenswerten argumenten - an einer entscheidung vorbeimogeln und die politik in die pflicht nehmen wird.
die hat das problem seit jahren ignoriert oder verschlafen - nun wird es ernst.
eine situation, in der bunt durch deutschland geklagt wird - am besten noich mit unterschiedlichen ergebnissen - ist auch unhaltbar.
es müssen allgemeine regeln her. das wie wird spannend...
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Duda

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 266
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #25 am: 22. Februar 2018, 20:34:25 »
Hallo,

eine" repräsentative "Umfrage eines Meinungsforschunginstituts (Yougov) hat herausgefunden, daß 43% der Befragten für ein Fahrverbot von "schmutzige" Dieselfahrzeugen ist.
Würden nun diese 43% Ihr Fahrzeug , egal ob Benziner oder Diesel, einfach stehen lassen, wäre das  dreckige Luftproblem doch fast gelöst  Ou

 ;)

Duda

Offline Sandofranz

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 166
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #26 am: 23. Februar 2018, 16:56:21 »
Würden nun diese 43% Ihr Fahrzeug , egal ob Benziner oder Diesel, einfach stehen lassen, wäre das  dreckige Luftproblem doch fast gelöst...


NEIN...natürlich nicht...man zeigt nur auf "die bösen Anderen"...weil man sich ja selbst automatisch zu den "GUTEN" zählt!
Und als "GUTER" beklatscht man auch jedes E-Auto...obwohl der Strom dazu aus Atomkraftwerken kommen wird wenn die Zahl der E-Autos steigt. Nebenbei meine Vermutung: Je mehr E-Autos es geben wird...desto teurer wird der erforderliche Strom...und die aktuellen Vergünstigungszuckerln werden zurückgefahren!

Jetzt flüchten viele Dieselfahrer zu Benzinern...verständlich bei der Hetzjagd auf den Selbstzünder und die bevorstehenden Fahrverbote!
Wie war das doch vor 30-35 Jahren? Da war der saufende Benziner in der Kritik, die sparsamen Diesel mit Turbo und viel Drehmoment waren auf der Wunschliste plötzlich ganz oben! Brav haben wir den Wechsel zum Diesel mitgemacht...und jetzt geht es wieder in die andere Richtung!
Natürlich wie immer auf unsere Kosten und verbunden mit enormen Wertverlusten!
Wir werden manipuliert...so sehe ich das!

Offline diesonja

  • Forumputze
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #27 am: 23. Februar 2018, 19:44:45 »
Hab zuletzt einen Bericht gelesen, daß dieses Laden am Straßenrand sich hier bei uns gar nicht machen lässt. Erstens fehlen alle Ladestationen

und zweitens ist unser Stromnetz nicht dafür ausgelegt, daß Abends 85% aller Autos an der Steckdose hängen. Deshalb werden sich in den nächsten

Jahren Benzin- und Dieselfahrzeuge immer noch im Verkehr bewegen, denke ich.    Prx
Sandy 1.4 - Bj.2010 - gebraucht erworben.  Cooooles Auto :-))

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #28 am: 23. Februar 2018, 20:01:24 »
aber ja - wetten, daß...?
es müßte eine komplett neue elektro - infrastruktur geschaffen werden, denn diew vorhandenen netze vertragen nur ein paar alibi - ladestationen.
ausserdem ist der normen - wirrwarr auch nicht gerade hilfreich.
also ist derzeit  eine nennenswerte elektrifizierung des individualverkehrs schlicht utopie.
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline diesonja

  • Forumputze
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Antwort #29 am: 23. Februar 2018, 20:17:09 »
So etwa sehe ich das auch. Der Antriebswechsel wird kommen, aber das wird einige Zeit dauern.   :D
Sandy 1.4 - Bj.2010 - gebraucht erworben.  Cooooles Auto :-))

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----