Autor Thema: Lichthupe häufig verboten  (Gelesen 406 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2087
  • Sandero 1 - ohne alles
Lichthupe häufig verboten
« am: 16. September 2017, 08:07:54 »
 Ach komm, fahr nur, will man dem anderen sagen. Und tut es mit Hilfe der Lichthupe. Haben viele schon hundertfach gemacht, hat jeder schon
tausendmal gesehen. Nur: Erlaubt ist das nicht, wie das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) mitteilt. Denn laut Straßenverkehrs-Ordnung dürften
Fahrer Schall- und Leuchtzeichen nur außerhalb geschlossener Ortschaften nutzen. Und auch nur dann, wenn sie Überholvorgänge ankündigen
wollen oder sich und andere in Gefahr sehen.
Die Zweckentfremdung der Lichthupe ist nicht nur verboten, sie könne auch zu Missverständnissen führen. Als Beispiel nennt das ifz die Situation
beim Auffahren auf die Autobahn: Wenn beim Einfädelversuch etwa ein herannahender Lkw aufblendet, kann das durchaus bedeuten, dass er den
Biker auffahren lassen will. Doch gebe es auch Situationen, in denen der Lkw-Fahrer genau das Gegenteil mitteilen wolle.
Besonders Biker sollten sich nicht auf das Signal der Lichthupe allein verlassen - auch dann nicht wenn diese korrekt verwendet wird. Das ifz rät:
Geschwindigkeit runter und bremsbereit fahren, wenn die Intention des anderen Fahrers nicht klar ist.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----