Autor Thema: scheinwerfer ausbauen  (Gelesen 742 mal)

Offline Holger_aus_HB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
scheinwerfer ausbauen
« am: 15. Oktober 2017, 11:12:46 »
Hallo an Alle,

Bei unsern Sandero BJ 2010 ist ein Scheinwerfer nass.
Ich möchte diesen zum Trockenen gerne ausbauen.
Kann mir jemand schreiben, wie ich das am einfachsten hinbekomme, oder wo der Überfall befestigt ist.

Vielen Dank

Holger

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 567
Re: scheinwerfer ausbauen
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2017, 19:49:10 »
hallo holger,

gar nicht ausbauen. birne raus, kleiner haartrockner halb davor montieren (damit die luft auch raus kann), einige stunden auf niedrige leistung laufen lassen. fertig.

ich nehme wenigstens an, dass keine liter wasser drinstehen. sonst ist sowieso was sehr faul.

Offline Sondi

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 238
Re: scheinwerfer ausbauen
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2017, 20:03:26 »
hallo holger,

gar nicht ausbauen. birne raus, kleiner haartrockner halb davor montieren (damit die luft auch raus kann), einige stunden auf niedrige leistung laufen lassen. fertig.

ich nehme wenigstens an, dass keine liter wasser drinstehen. sonst ist sowieso was sehr faul.

Würde ich auch so ähnlich machen - meiner Meinung nach
dürfte das allerdings gar nicht so lange dauern.
Viel Erfolg und nur nicht zu heiß !!!
DACIA / HYUNDAI -wer mehr bezahlt ist selber schuld !

Offline Holger_aus_HB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: scheinwerfer ausbauen
« Antwort #3 am: 16. Oktober 2017, 08:47:19 »
Vielen Dank Euch Beiden,

habe ich auch so ähnlich versucht.
Nur ist auf der zum Kühler zeigenden Seites des Scheinwerfers eine kleine Wanne, und die steht voll Wasser.
Bei der kleinen Wasseroberfläche dauert es dann doch sehr lange.
Ich hatte das Scheinwerferglas schon trocken, doch nach ein paar Stunden war es wieder beschlagen.
Ich dachte, wenn ich die Wanne erst einmal auskippe, geht es bestimmt besser.
Meine Idee für den nächsten Versuch ist es, alle Leuchtmittel raus zu nehmen, dann einen aufgeschnitten Fahrradschlauch durch die Öffnung des Hauptlichts und das andere Ende über einen Föhn zu ziehen.
Damit bekomme ich viel warme Luft in den Scheinwerfer, die bestimmt auch irgendwo wieder raus kommt.

Gruß
Holger


Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 809
  • das meiste Auto/Euro
Re: scheinwerfer ausbauen
« Antwort #4 am: 16. Oktober 2017, 18:10:01 »
Mein Vorschlag, hatte ich bei einer abgefallenen Stecklampe benutzt:
- entsprechende Lampenfassung rausnehmen
- Dann mit enem flexiblen Greifer oder Kabel (z.B. https://www.amazon.de/FLEXIBLER-MAGNETGREIFER-MAGNETHEBER-MAGNETSTAB-KRALLENGREIFER/dp/B01G5UBBDI/ref=sr_1_5/257-0635325-5981426?ie=UTF8&qid=1508169455&sr=8-5&keywords=magnetgreifer
 saugfähigen Stoff  hineinschieben, aufsaugen lassen und rausziehen.
 Ggf. mehrfach wiederholen.
 Wenn es prinzipiell trocken ist, kann auch damit die Scheibe gewischt werden.
- Nun noch ein bißchen durchlüften. Dafür kann ein Staubsauger mit Blasfunktion oder ein Werkstatt Naß-Trockensauger oder auch eine größere Luftpumpe benutzt werden.
  Bei einigen Modellen/Typen gibt es Schlauch- bzw. Kopfaufsätze z.B. für Luftmatratze aufblasen, die kann man gut hier benutzen.
- Als Abschluß alles wieder zusammenbauen  (Abdichtkappe nicht vergessen!!) und mit einem Eimer Wasser oder Gieskanne vorsochtig testen wo es reinläuft.
   Also nicht großer Schwapp, sondern erst eine Seite, dann die andere und zum Schluß in der Mitte.
Damit sollte sich die undichte Stelle finden lassen.

viel Erfolg
Willy, der Sparsame

Offline lewendi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: scheinwerfer ausbauen
« Antwort #5 am: 22. Oktober 2017, 17:03:52 »
Das mit dem trocknen ist ja gut und schön. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange trocken bleibt
Das Wasser muss ja von außen irgendwie reinkommen. Ich würde mal die Ursache suchen wo die Undichtigkeit ist.

Gruß
lewendi

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----