Autor Thema: grössere räder  (Gelesen 1235 mal)

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 567
grössere räder
« am: 24. Oktober 2017, 13:48:54 »
mal so ne frage:

warum haben auto's heute immer grössere räder? vor 50 jahre fuhr ein mini auf 10 zoll und ein mittelklasse auto auf 13 oder 14zoll.
warum muss es heute 15 (sandero) oder 16-17-18-19 oder mehr zoll sein?

lauft besser? optik? geräusch?

sicher ist dass ich für meine sandero einen ganzen satz reifen kaufe gegen 1 reifen für das premium auto meines nachbarn.

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 368
Re: grössere räder
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2017, 13:59:21 »
grössere räder haben einige vorteile:
sie sind auf unebenen strecken komfortabler und dienen nicht so als schlaglochsuchgerät
sie rollen pro streckeneinheit weniger oft ab ( marginal) - so halten die reifen etwas länger.
es passen grössere bremsscheiben oder auch trommeln in die felgen.
man kann besser über den bordstein gucken  ;D
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Sondi

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 238
Re: grössere räder
« Antwort #2 am: 25. Oktober 2017, 00:35:33 »
Haben aber auch große Nachteile - ungefederte Massen !
Außerdem stolze Preise.
DACIA / HYUNDAI -wer mehr bezahlt ist selber schuld !

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 368
Re: grössere räder
« Antwort #3 am: 25. Oktober 2017, 15:24:42 »
die gewichtszunahme bei rädern steigt meist nicht proportional mit der Grösse, da der Radkörper sich kaum verändert und die verbreiterung der felge spürbar, aber nicht dramatisch ins gewicht geht.
was die preise angeht - was sind "grössere räder"?
gegenüber den autos der 70er und 80er mit 12 oder 13 zoll hat der stepway mit 16 zoll grössere räder, die aber erschwinglich sind ( wenn es nicht handgenagtes edelaluminium mit titanapplikationen sein muss.
die wirklich grossen räder gibt es meist bei echten offoadern - und da spielt die masse dann auch nicht mehr so die rolle.
und ganz am rande: felgengröße und radgröße sind zwei paar schuhe.
so manche 13er felge mit 155/100er reifen war grösser (durchmesser rund 64cm)und schwerer als eine 15er felge mit 185/50er reifen (durchmesser knapp 57cm).
es ist eben alles relativ...
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Sondi

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 238
Re: grössere räder
« Antwort #4 am: 25. Oktober 2017, 17:51:20 »
Ich kenne die Zeit noch - da konnten die Räder nicht klein genug sein. Das war damals richtig Mode !!!
Es wird in Zukunft wieder sehr schmale Reifen geben - Elektroautos, wegen des geringeren Rollwiderstandes.
DACIA / HYUNDAI -wer mehr bezahlt ist selber schuld !

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 567
Re: grössere räder
« Antwort #5 am: 25. Oktober 2017, 18:45:51 »
die gewichtszunahme bei rädern steigt meist nicht proportional mit der Grösse, da der Radkörper sich kaum verändert und die verbreiterung der felge spürbar, aber nicht dramatisch ins gewicht geht.

die aussage ist etwas schnell. die gewichtszunahme steigt überproportional. der innere kreis der felge (da wo die schraubenlöcher drin sind) steigt, verglichen mit 14zoll, bei 15-16-17-18-19 zoll mit 15-30-47-65-85% an.
die eigentliche felge (da wo der reifen drum liegt) bei gleichbleibender breite um 7-14-21-28-35%

d.h. ein 19 zöller ist sicher anderthalb mal so schwer wie ein 14 zöller bei 30% mehr diameter.

weil grössere felgen oft auch breiter sind ist es noch mehr. vom gewichtszunahme des reifens schon gar nicht zu reden.

die 205/55*16 räder meines nachbarn wiegen 17.0kg mit alufelgen. meine sandero 186/65*15 wiegen 15.7kg mit stahlfelgen.

QED  OO OO

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 368
Re: grössere räder
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2017, 21:49:28 »
es gibt so viele arten von felgen und reifen, daß wahrscheinlich jeder seine aussage belegen kann.
darum geht es mir aber gar nicht.
ich denke nur, daß hier etwas thematisiert wird, das - wenigstens für dacia - fahrer - eher unbedeutend ist.
ich habe meine 16/205/55 nicht nachgewogen.
aber selbst wenn es hier um ein kilo mehr oder weniger geht - was bringt das ?
bei den reifengrössen des stepway wenig genug an gewichtsunterschied und gar nichts im fahrbetrieb.
das ist nun mal kein ferrari - der soll ja auch geringfügig teurer sein... Or
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 567
Re: grössere räder
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2017, 11:54:00 »
vielleicht ist dies die antwort??  protz

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 368
Re: grössere räder
« Antwort #8 am: 29. Oktober 2017, 12:57:07 »
protz ?  ne - kotz! ;.)
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Vaddi

  • Sandero Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 79
Re: grössere räder
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2017, 14:53:53 »
Solange Dacia nicht auf die Idee kommt das Reserverad einzusparen und auf Runflat Reifen umsteigt ist noch alles gut!!!
 Ou
Stepway 2 Prestige, 1,5dci, Flammenrot

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
 

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 368
Re: grössere räder
« Antwort #10 am: 29. Oktober 2017, 17:06:21 »
äähh...
kann es sein, daß diese vision schon wirklichkeit ist ?
ich habe meines wissens kein reserverad, sondern nur ein pannenset.
allerdings habe ich auf rund 1,4 mio km nur einmal einen reifenschaden gehabt - und das war ein produktionsfehler  an pirelli - reifen.
da guckten an allen vieren die drähte des gürtels raus (ist lange her) und zwei waren komplett - da hat der vorhandene reservereifen leider gar nichts genützt.
also - meines wissens sind wir teilweise schon ohne reserverad unterwegs...
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Hiab185

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: grössere räder
« Antwort #11 am: 29. Oktober 2017, 17:31:49 »
Ich habe auf meinem Steppway II 17 Zoll Räder drauf.Sieht einfach Klasse aus.

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 368
Re: grössere räder
« Antwort #12 am: 29. Oktober 2017, 19:40:33 »
interessant - welches reifenformat ? mit einzeleintragung ?
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Vaddi

  • Sandero Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 79
Re: grössere räder
« Antwort #13 am: 30. Oktober 2017, 11:41:43 »
@ rainersz
Meiner hat definitiv noch ein Reserverad. Pannenset ist jetzt auch modern geworden, das hilft dir aber nur bei einem Nagel im Reifen oder einem schleichenden Luftverlust. Runflat Reifen haben eine verstärkte Seitenwand sind hart und sauschwer (so ab 20 Kg aufwärts je nach Größe).
Stepway 2 Prestige, 1,5dci, Flammenrot

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
 

roadking

  • Gast
Re: grössere räder
« Antwort #14 am: 01. November 2017, 12:17:09 »
Reifen und Felgengrösse, ein leidiges Thema.
Je grösser die Felge, desto tiefer die Reifenhöhe, umso weniger Komfort beim fahren.
Ein 205-55-16 ist immer Komfortabler als ein 205-40-17 oder 18er. Sandero.
Ebenso ein 195-55-16 gegenüber einem 195-40-17. Note. Ou

Reifenbreite ist aber auch ein Comfortthema.
Ich hatte auf meinen Volvos 245 - 40 - 17 und auch 18 Zöller ab Werk.
Je nach Autobahnzustand war ein einfaches geradeaus fahren nicht immer leicht. Der Fahrbahnzustand war, trotz einem exzellenten Fahrwerk, fast immer genau zu Fühlen. Natürlich war der Volvo bis in die Spitze ( 240 km/h ) Spurstabil. ;)

Mein Hobby-Fahrzeug, ein Omega 2.5 V6 170 PS, 02.1998, zuerst auf 205-60-15, eine Sänfte, Spurtreu, einfach eine fahrende Couch. Dann auf original Bärchen-Felgen, 225-55-16, weiterhin eine Sänfte, ziemlich Spurtreu, verbesserte Strassenlage, bei hohen Geschwindigkeiten ( bis zu 235 km/h ) viel Stabiler und auch die Rückmeldung der Strassenbeschaffenheit mehr als akzeptabel.
Warum? Fahrwerk und Lenkung komplett mit original Meyle Teilen überarbeitet, Dämpfer etwas härter, von Meyle, und hinten 2,5 cm höher gelegt. :thanks:

Habe dann von einem Bekannten gleiches Fahrzeug mit 235-40-17 Felgen und Bereifung fahren können. Ein Unterschied zum erschrecken. Normales Fahrwerk, schon älter, schwammig, polternd,nicht spurtreu, unkomfortabel fast hölzern und auch lauter.

Es ist immer ein Unterschied, was gemacht wird. Alleine geänderte Reifen-Felgen-Kombinationen können ein Auto durchaus Besser, aber auch schlechter fahrbar machen.Dazu angepasste Fahrwerks-Änderungen können sinnvoll sein.

Aber ob es Sinnvoll ist, einen Kleinwagen mit 17er Felgen oder grösser, aufzupeppen, damit den Fahrkomfort zu minimieren, der eh schon, durch die Fahrzeuglänge, geringer ist, das mag ich bezweifeln. Auf meine Kleinwagen kommen keine vergrösserten RAD-Reifen Kombinationen, lediglich beim Dacia habe ich Spurplatten, v 36 + hi 40 mm, anbringen lassen.

Begründung? Der Steppway tanzt so weniger in den Spurrillen der Strassen. Die breitere Spur lässt ihn ruhiger laufen. Nebeneffekt, die Radkästen sehen gefüllter aus...... Oc

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----