Autor Thema: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?  (Gelesen 207 mal)

Offline John55

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« am: 06. Dezember 2017, 10:57:57 »
Guten morgen, mein neuer wird ja ein Diesel,der TCe 90 den ich hatte war mir zu schwach auf der Brust um meinen 750 Kg Hänger zu ziehen...
so, ein Verkäufer bei Renault/Dacia behauptete das der 1.5 Diesel nicht stärker sei als der TCe 90 Benziner...da musste ich mich zwar umdrehen und gehn
Was meint ihr dazu?  :)

schöne Grüsse,John

Offline rainersz

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 200
Re: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2017, 15:19:30 »
was genau heißt stärker ?

nach PS/kw sind beide motoren gleichauf.

der diesel hat deutlich mehr maximales drehmoment - aber nur bis etwa 2500 u/min, danach fällt er schneller ab als der benziner.

bei höheren drehzahlen ist der benziner auch leistungsmässig leicht vorn.

ich habe bislang leistung beim benziner nicht vermisst - aber ich fahre auch nicht mit hänger
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Duda

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 250
Re: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2017, 23:15:55 »
Hallo,

ich bin ja auch ab und zu mit nem Anhänger unterwegs , es braucht halt ein wenig mehr Drehzahlen und etwas mehr Schalten , egal ob Benziner oder Diesel  ;)

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Prost

Duda

Offline John55

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« Antwort #3 am: 07. Dezember 2017, 13:18:18 »
danke Leute, na denn bin ich mal gespannt...  :-[

Offline Sandofranz

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 145
Re: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« Antwort #4 am: 07. Dezember 2017, 14:01:11 »
Von der Motorcharakteristik her ist der Diesel bei Anhängerbetrieb mit Sicherheit die bessere Lösung! Prx
Mit 90 Diesel PS bist du sicher entspannter und sparsamer unterwegs...egal was dir der Verkäufer gesagt hat!

Offline rainersz

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 200
Re: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« Antwort #5 am: 07. Dezember 2017, 20:38:16 »
entspannter sicher - wegen des höheren drehmoments.

aber sparsamer ?  ersparnis beim sprit muss ja wohl gegen hölhere steuer und höheren anschaffungspreis gesetzt werden - ich komme da auf ziemlich das gleiche - bestenfalls
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Vaddi

  • Sandero Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 67
Re: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« Antwort #6 am: 08. Dezember 2017, 17:48:02 »
Einen guten Vergleich kann man auch auf der Dacia Homepage machen. Z.B  die Energieeffizienzklassen, beim Benziner ist sie C und beim Diesel A !!! Das Drehmoment beim Diesel ist auch nicht zu toppen. Max . Drehmoment beim Diesel 220 Nm Bei 1750 1/min, beim Benziner 140 Nm bei 2250 1/min.
Stepway 2 Prestige, 1,5dci, Flammenrot

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
 

Offline Sandofranz

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 145
Re: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« Antwort #7 am: 08. Dezember 2017, 17:53:26 »
Sorry...das kann natürlich so sein!
Mit "sparsamer" meinte ich konkret den Verbrauch wenn man mit einem Hänger unterwegs ist.
Wobei für mich persönlich "beim Ziehen" auch das entspannte Fahren ein ganz wesentlicher Faktor ist!

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 699
  • das meiste Auto/Euro
Re: Diesel nicht stärker als TCe 90 Motor...?
« Antwort #8 am: 10. Dezember 2017, 13:42:29 »
Ich glaube zu diesem Thema war schon vor einiger Zeit mal einige Beiträge.

Das Problem ist, daß  meist Höchst- bzw. Endleistungen angegeben und verglichen werden, die im Realbetrieb eher selten oder nie erreicht werden.
(Also etwa:  meiner hat 220PS (!!) ).

Das sagt aber  nur bedingt was über die Tauglichkeit aus.
Die angegebene (maximale) Leistung ist ein Produkt (!!)  aus  Kraft und Drehzahl.
Als Formel für dei effektive Leistung gilt:   P (eff) =  Kraft x Weg / Zeit     oder   P = Drehmoment x Drehzahl / 9550
Da aus der Praxis bekannt ist , daß Diesel eine langsamere Abbrandgeschwindigkeit  aber eine größere Volumenausdehnung als Benzin hat, ergeben
sich daraus maximale Höchstdrehzahlen. 
Die größere Volumenausdehnung ist für den Arbeits- bzw. Kolbendruck  und damit das Drehmoment verantwortlich,
die Verbrennungsgeschwindigkeitfür die maximale Drehzahl.   Das gilt jeweils für den Motor.
Für das Fahrzeug kommt dann die Kraftübertragung (Kurbelwelle, Getriebe und Räder) dazu.

Wer also vorrangig Kraft - auch in niedrigen Drehzahlen - benötigt , kommt mit 'nem Diesel besser hin.
Wer noch Kraft in hohen Drehzahlen - also schnell auf der Autobahn -  braucht, ist mit 'nem Benziner besser dran.

Wie im Bild zu erkennen - haben Diesel ein größeres maximales Drehmoment.
Bei dem kleinen Benziner 0,9l ergibt sich das höhere Drehmoment durch die höhere Verdichtung und die damit gestiegenen Arbeitsdrücke.
Dadurch wirkt er agiler als der 1,2l Motor. Hat aber größere Belastungen auszuhalten.

Soviel zur Physik -  das  persönliche Fahrgefühl und der allgemeine Eindruck bei der Probefahrt  sind aber durch nichts anderes zu ersetzen.


Übrigens:  wird in Dieselloks  und Tagebaudumpern mit Dieselmotoren Strom erzeugt und dann E-Motoren betrieben......
Willy, der Sparsame

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----sandero-forum-----