Autor Thema: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h  (Gelesen 617 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 1887
Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« am: 12. Januar 2018, 07:12:13 »
Um die Zahl der Verkehrstoten zu verringern, will Frankreich das auf Landstraßen erlaubte Maximaltempo verringern: Ab 1. Juli soll die
Höchstgeschwindigkeit von 90 auf 80 km/h gesenkt werden.

Sinnvoller wäre es,  die Geschwindigkeit je nach Ausbauzustand festzulegen, sagt UDV-Leiter Siegfried Brockmann. (Unfallforschung der Versicherer )
Bei schmalen, schlecht ausgebauten Straßen würde dann Tempo 70 gelten, bei breiteren Straßen in besserem Zustand 90 oder 110 km/h, gemäß
dem Regelwerk RAL (Richtlinie für die Anlage von Landstraßen), das für den Bau neuer Straßen gilt.

Der Vorteil dieser Regelung: Das Limit orientiert sich an der realen Gefahr und ist für den Autofahrer leichter einzusehen. Vor allem Letzteres ist laut
Brockmann ein wichtiger Aspekt, da sonst nach Erkenntnissen der Unfallforschung die vorgegebene Geschwindigkeit einfach nicht eingehalten wird.

Der Großteil der Landstraßen ist hierzulande allerdings nicht umfassend ausgebaut: Grob geschätzt würden laut Brockmann bis zu 15 Prozent der
Landstraßen für 110 km/h freigegeben werden können, auf den meisten Straßen (85 Prozent) wäre dann eine Verringerung der Maximalgeschwindigkeit
notwendig, auf 90 oder 70 km/h.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline heinz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 490
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #1 am: 12. Januar 2018, 09:34:32 »
ich finde das nicht so schlecht. bei uns in ch ist es nicht anders und wir leben gut damit.

wenn die vielen 'experten' in d ihren sinn durchsetzen würde ich mal anfangen, aktien der signaltafelnhersteller zu kaufen. ;.) ;.)
ich sehe das in holland, wo weiss ich wieviele tafeln benützt werden um klarzumachen ob ein stückchen autobahn jetzt 120 oder 130 ist. und das alles für 2 minuten zeitunterschied wenn's keine stau gibt.

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 329
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #2 am: 08. Februar 2018, 10:19:12 »
wer glaubt ernsthaft, daß eine senkung der geschwindigkeit um 10 km/h was bringt?

ich habe schon so viele kreuze am strassenrand gesehen, die an der geraden oder im kreuzungsbereich stehen.
und da, wo sie in kurven stehen ist mit einem technisch einwandfreien "handelsüblichen" pkw mindestens eine kurvengeschwindigkeit von 120 km/h und mehr möglich - technisch !
ich will damit wahrlich nicht den rasern argumente liefern - aber unfälle beruhen fast immer auf menschlichem versagen.
und wenn jemand - warum auch immer - aus einer kurve rausfährt oder -fliegt, dann hätten es die 10 km/ h auch nicht gebracht.

für das geld, daß die zuigtausende (vielleicht noch mehr) schilder kosten sollte man lieber alle auitofahrer zb alle fünf jahre zu einen vom staat ( mit den schildereinspargeldern) bezahlten fahrsicherheitstraining schicken.
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

roadking

  • Gast
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #3 am: 08. Februar 2018, 13:14:52 »
Die Absenkung der Höchstgeschwindigkeit ist eindeutig auf das Fehlverhalten der meisten Autofahrer -innen zurück zu führen.

Es gibt einfahch zu viele Tempo-Verstösse in Europa. Die Folge, dramatische Unfälle mit Personenschaden.
Alleine der Bremsweg verlängert sich um ein Vielfaches bei überzogenenem Tempo von nur 10 km/h.. Die Uneinsichtigkeit zu den gegebenen Verkehrsregeln ist Menschlich. Dazu die falsche Selbsteinschätzung der eigenen Fitness. Also Überschätzung.
Bei Alt und Jung.

Ein wichtiges Argument, die Selbstüberschätzung, sei es Alter-Körperliche Fehlfunktionen und oder körperlicher Zustand.
Ob nun durch Medikamente, Alkohol Tagesform, wie immer auch.

Ich fahre für die Malteser regelmässig Körperlich und Geistig behinderte Kinder zu Ihren Kindergärten. Von dem/r Anfänger- in bis zum vermeintlich gestanden Autofahrer -in erleben wir Situationen, die spotten jeder Beschreibung. 
Herausragend sind hier tatsächlich die sehr alten Autofahrer- innen.

Überholen bei Warnblinklicht, überhöhtes Tempo an der Haltestelle, rücksichtsloses Hupen, die Kinder sind dann oftmals verstört und benötigen intensive Betreuung.
Bei Polizeikontrollen der viel Älteren die Antwort:  keine Zeit, muss zum Arzt, muss Einkaufen, muss zum Stammtisch usw., unendliche Phrasen kommen da, aber keine Einsicht.

Bei den jüngeren, ahnliches, aber auch Einsicht, Entschuldigungen, bis hin zum Aussteigen und erklären lassen der Situation.
Das zieht sich bis zum mittleren Alter so durch.

Woran mag das liegen ???

Die einfachste Möglichkeit für jeden Autofaher -in, Halte dich an die Verkehrsregeln und prüfe beständig deine Fahrtauglichkeit !!!

Ox Ox Ox Ox Ox Ox Ox

Offline Mebus

  • Sandero Freund
  • **
  • Beiträge: 46
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #4 am: 08. Februar 2018, 13:28:12 »
...Maximaltempo verringern: Ab 1. Juli soll die
Höchstgeschwindigkeit von 90 auf 80 km/h gesenkt werden.../quote]

Bekomme ich dann einen neuen Tacho mit 80 anstatt 90?
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 329
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #5 am: 08. Februar 2018, 20:24:51 »
Die Absenkung der Höchstgeschwindigkeit ist eindeutig auf das Fehlverhalten der meisten Autofahrer -innen zurück zu führen.

Es gibt einfahch zu viele Tempo-Verstösse in Europa. Die Folge, dramatische Unfälle mit Personenschaden.
Alleine der Bremsweg verlängert sich um ein Vielfaches bei überzogenenem Tempo von nur 10 km/h.. Die Uneinsichtigkeit zu den gegebenen Verkehrsregeln ist Menschlich. Dazu die falsche Selbsteinschätzung der eigenen Fitness. Also Überschätzung.
Bei Alt und Jung.

Ein wichtiges Argument, die Selbstüberschätzung, sei es Alter-Körperliche Fehlfunktionen und oder körperlicher Zustand.
Ob nun durch Medikamente, Alkohol Tagesform, wie immer auch.

Ich fahre für die Malteser regelmässig Körperlich und Geistig behinderte Kinder zu Ihren Kindergärten. Von dem/r Anfänger- in bis zum vermeintlich gestanden Autofahrer -in erleben wir Situationen, die spotten jeder Beschreibung. 
Herausragend sind hier tatsächlich die sehr alten Autofahrer- innen.

Überholen bei Warnblinklicht, überhöhtes Tempo an der Haltestelle, rücksichtsloses Hupen, die Kinder sind dann oftmals verstört und benötigen intensive Betreuung.
Bei Polizeikontrollen der viel Älteren die Antwort:  keine Zeit, muss zum Arzt, muss Einkaufen, muss zum Stammtisch usw., unendliche Phrasen kommen da, aber keine Einsicht.

Bei den jüngeren, ahnliches, aber auch Einsicht, Entschuldigungen, bis hin zum Aussteigen und erklären lassen der Situation.
Das zieht sich bis zum mittleren Alter so durch.

Woran mag das liegen ???

Die einfachste Möglichkeit für jeden Autofaher -in, Halte dich an die Verkehrsregeln und prüfe beständig deine Fahrtauglichkeit !!!

Ox Ox Ox Ox Ox Ox Ox
sehr ausführlich dargestellt - aber letztlich bestätigt es, daß nicht zu hohes tempo auf offener strecke, sondern rücksichtslosigkeit, unaufmerksamkeit und ähnliche menschliche qualitäten das problem ist.
ich sehr es doch jetzt schon jeden tag. dreissigerzonen werden komplett ignoriert, bei 50 oder auch siebzig hängen irgendwelche hochintelligenten zeitgenosen am auspuffrohr - und dann wird gern auch ohne ausreichende sicht überholt.

was sollen da schilder helfen !

und wenn schon scilder, dann bitte auch überwachen.
ich bin dafür, eine überschreitung bis 15km/h als verwarb´ngeld abzuhaken, danach aber die bussen heftig zu erhöhen - möglichst nach einkommen / wie tagessatzregelung im strafrecht).
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

Offline Mebus

  • Sandero Freund
  • **
  • Beiträge: 46
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #6 am: 09. Februar 2018, 04:54:36 »
...was sollen da schilder helfen ! und wenn schon scilder, dann bitte auch überwachen...

Genau da liegt der Knackpunkt!
Zwar ist es möglich Geschwindigkeitsverstösse weitestgehend automatisiert festzustellen und zu ahnden, aber es fehlt das Personal zur generellen Verkehrsüberwachung.

Ein Gesetz alleine wird keine generelle Verhaltensänderung herbeiführen.
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 1887
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #7 am: 09. Februar 2018, 08:28:08 »
Ich bin auch gegen dauernde Überwachung, jedoch im Straßenverkehr dient sie der Verkehrssicherheit.   Prx  Durch Verkehrsüberwachung lassen

sich dann auch Raser und ähnliche Unholde einschränken.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline rainersz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 329
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #8 am: 09. Februar 2018, 20:32:03 »
...was sollen da schilder helfen ! und wenn schon scilder, dann bitte auch überwachen...

Genau da liegt der Knackpunkt!
Zwar ist es möglich Geschwindigkeitsverstösse weitestgehend automatisiert festzustellen und zu ahnden, aber es fehlt das Personal zur generellen Verkehrsüberwachung.

Ein Gesetz alleine wird keine generelle Verhaltensänderung herbeiführen.
na ja - weniger  g20 und ähnliches -und wir haben viele hundertschaften für schwerpunkteinsätze frei...
stepway 2   prestige 90 TCe easy R  silber Mai 2017
5,6 l / 100

roadking

  • Gast
Re: Frankreich senkt Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h
« Antwort #9 am: 10. Februar 2018, 09:42:10 »
..... deshalb die Strafen so hoch und konsequent wie in Dänemark. Dort ist es nach einer Statistik aus Randers so, das es nur noch unter 10% Wiederholungstäter gibt.

Warum, teils keinen Führerschein mehr, teils geheilt am Gasfuss......ich bin dafür.
Wer nicht hören-lernen will, der darf nicht mehr mitspielen.

Und Autos sind ein gefährliches Spielzeug. Ou Ou Ou Ou Prx Prx Prx

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----