Autor Thema: München: Erster Diesel stillgelegt  (Gelesen 569 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2071
München: Erster Diesel stillgelegt
« am: 07. Juni 2018, 07:30:23 »
In München haben die Behörden zum ersten Mal einen Dieselwagen mit manipulierter Abgas-Software wegen fehlender Umrüstung auf ein neues
Programm stillgelegt. Insgesamt hat die zuständige  Zulassungsstelle in der bayerischen   Landeshauptstadt dies bei 41 VW- und   Audi-Fahrzeugen
angeordnet, deren Besitzer nicht auf die Aufforderung zum Software-Update reagiert haben.       
                                       
Allerdings läuft bei diesen Autos teils noch eine letzte Gnadenfrist. Bei nur einem Fahrzeug habe man in dieser Woche die erste zwangsweise Außerbetrieb-
setzung durch die Polizei veranlasst.
Bei den Stilllegungen geht es um TDI-Dieselmotoren der Reihe "EA 189" des VW-Konzerns mit 1,2 bis 2 Litern Hubraum aus den Baujahren 2009 bis 2014.
In diesen Versionen ist verbotene Manipulationssoftware eingebaut, die die Abgaswerte verfälschen kann.

Die Zwangsmaßnahmen treffen die Autobesitzer, die 18 Monate nach der Freigabe der Nachrüstung durch das Kraftfahrt-Bundesamt "trotz der mehrfachen
Erinnerungen durch den Hersteller nicht an der Rückrufaktion teilgenommen haben", wie eine Sprecherin des bayerischen Verkehrsministeriums erläuterte.
Ein fehlendes oder zurückgerüstetes Update gilt für die Erteilung einer neuen HU-Plakette als schwerer Mangel. Die Zulassungsstellen sind zur Stillegung
der Fahrzeuge berechtigt.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----