Autor Thema: Elektroroller  (Gelesen 8787 mal)

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Der NIU kann nicht mehr nach Hause telefonieren
« Antwort #45 am: 31. Mai 2019, 10:50:48 »
Der NIU kann nicht mehr nach Hause telefonieren

Heute teilte mir der Händler mit dass der Hersteller den GSM-Provider gewechselt hat und daher ab dem 1.Juni 2019 keine
Verbindung mehr zur Cloud aufgebaut werden kann.

Das habe ich selbstredend ausprobiert, und tatsächlich gibt es schon seit 4 Tagen keine Verbindung mehr zum NIU-Roller,
wobei das GSM-Modul aber nach wie vor sendet.

Der Händler teilte mit dass der Roller in die Werkstatt muss, da die ECU auf Garantie getauscht wird.
Damit gäbe es dann auch 3 Jahre kostenfreie Cloud und APP Benutzung.

Im Umkehrschluss bedeutet dies allerdings auch dass der Hersteller wohl künftig Gebühren erheben wird, um die
Daten des Rollers auszulesen.

Diese Art von Problemen (SIM-Karten Tausch) wird es künftig mit Einführung der eSIM nicht mehr geben, da dann
lediglich über OTA eine andere Providerkennung aufgespielt wird.
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Schlägt die Elektro-Vespa einen China-Roller (NIU)?
« Antwort #46 am: 08. Juni 2019, 10:00:04 »
Piaggio baut endlich die Elektro-Vespa - und tritt gegen Asiaten an, die den Markt seit Jahren dominieren.
Hat sich das Warten gelohnt? Wir haben die Elettrica mit einem typischen China-Roller verglichen.

https://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/vespa-elettrica-gegen-niu-m-schlaegt-piaggio-den-china-roller-a-1271020.html
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Der NIU kann nicht mehr nach Hause telefonieren 2
« Antwort #47 am: 25. Juni 2019, 16:22:13 »

Der Austausch der ECU am NIU N1 scheint nun doch nicht erforderlich zu sein.
Der Importeur teilte dem Händler mit dass die bei mir verbaute ECU bereits eine SIM-Karte des neuen Providers besitzt.

Die Überprüfung ergab tatsächlich dass wieder Kontakt zur Cloud besteht.

Eine der wenigen sinnvollen Funktionen der Einbindung in die Cloud, und auslesen der Daten über ein Smartphone,
scheint allerdings immer noch nicht korrekt zu funktionieren.

- Die Diebstahlwarnung (Bewegungsmeldung) erfolgt meistens erst nach 30 bis 60 Minuten.
- Das auslesen der Ladezeit ist gleichfalls nicht zeitnah.
  Zeigt die APP noch über 2 Stunden Ladezeit an bei 70 % Ladezustand, ergibt die Kontrolle
  am NIU N1 100 % Ladung.
  Gerade eben nochmals getestet am NIU N1 Display 99 % nach der vollendeten Ladung, zeigt
  die APP nur 38 % Ladung an.

Das ganze dürfte auf die verzögerte Verarbeitung der Daten auf den Servern von NIU zurückzuführen sein.

Letztendlich ist damit aber die Einbindung in die Cloud und die Möglichkeit der Datenauslesung durch den
Rollereigentümer lediglich ein netter Werbegag.

Bezahlen würde ich jedenfalls für diesen "Service" nicht.

01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Die erste Inspektion ist fällig
« Antwort #48 am: 29. Juni 2019, 16:44:20 »
So, die erste Inspektion steht nächsten Monat an, und ich bin gespannt was es kostet und was nicht in Ordnung ist.

In jedem Fall ist die Wirkung Hinterradbremse nicht mehr perfekt.

Tip!

Den wichtigsten Tip den ich als Zweirad Wiedereinsteiger bekommen habe, und den ich nach 30 Jahren nicht mehr verinnerlicht hatte lautete:

"Du fährst wohin du schaust"

Diese simple Weisheit erleichtert das sichere Kurvenfahren ungemein   Oc
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 690
Re: Elektroroller
« Antwort #49 am: 30. Juni 2019, 08:09:36 »
mein zweiradspruch:

fahre nicht schneller als dein schutzengel fliegen kann  OO OO

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1893
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Elektroroller
« Antwort #50 am: 30. Juni 2019, 19:22:36 »
 :thanks: :thanks:
Gib einem Hungrigen einen Fisch, und er ist für einen Tag satt. Zeig ihm, wie man angelt, und er pöbelt Dich an, dass er besseres zu tun hätte, als Schnüre ins Wasser hängen zu lassen

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2332
  • Sandero 1 - ohne alles
Re: Skoda Klement - viel zu schnell für ein Fahrrad
« Antwort #51 am: 02. Juli 2019, 08:40:45 »
Klement ist ein Fahrrad, jedenfalls was die klassische Silhouette betrifft. Doch es fehlen die bekannten Pedale, die Zahnräder und vor allem die stets
verölte Kette. Am Lenker gibt es keine Griffe für die Bremsen, dafür aber an beiden Enden farbige LED-Leuchten als Blinker vor dem Richtungswechsel.

Die Füße des Fahrers ruhen auf zwei rechteckigen Trittflächen. Sie sind platziert, wo bei den bekannten E-Bikes das Tretlager angebracht ist. Eine
massive Rahmen-Konstruktion kombiniert die diversen Rohre und Streben eines klassischen Fahrrads, nimmt auch den Sattel auf. Eine mittige
Verzweigung gen Boden endet in den erwähnten Auflagen für die Füße. Sieht alles futuristisch und zugleich stabil aus, was sich die Skoda-Techniker
da ausgedacht haben.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Es gibt ein fest montiertes, recht große Smartphone auf dem Rahmen, das von außen unsichtbar mit der Bordeelektronik vernetzt ist. Derzeit noch
mit Bluetooth, später per drahtlosem WiFi. Tacho, Batterieanzeige und Grad der Rekuperation werden angezeigt. Über Knöpfe am Lenker werden
die Blinker, die Beleuchtung und auch ein elektronisches Warnsignal bedient.
Der elektrische Nabenmotor am Hinterrad leistet 4 kW/5,5 PS - deutlich mehr als die Hilfsaggregate bei einem E-Bike. Zwei Lithium-Ionen-Batterien
mit zusammen 104 Zellen liefern 1.250 Wattstunden und machen erst nach rund 60 Kilometern schlapp. Die Akkus können leicht entnommen und
an der Steckdose wiederbelebt werden.

Der Clou für ein Zweirad: Strom bezieht Klement auch beim Bremsen oder Bergabfahren. Diese Rekuperation kennen wir aus Elektroautos. Weil das
Zweirad mit seinem Power-Triebwerk bis zu 45 km/h schnell werden und beim Spurten sogar mit Tour-de-France-Profis mithalten kann, gilt es als eine
Art Mofa, für das ein Führerschein nötig sein wird.
Denn das Fahrerlebnis ist ebenso beindruckend wie respekteinflößend. Wenn man sich denn auf die ungewohnte Art des Beschleunigens und
Bremsens gewöhnt hat. Soll es losgehen, werden die auf dem Tritt ruhenden Füße nach vorne gekippt und die Post geht ab. Mit ultraleisem Singen
schießt Klement ins elektrische Leben. Das Dosieren zwischen gemächlichem Gleiten und rasantem Ritt will geübt sein.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Ebenso wie das Bremsen: Hier muss Druck auf die Fersen gelegt werden. Anfangs richtet man sich unbewusst etwas auf, um genug Kraft auf den
hinteren Teil der beiden „Pedale“ zu bekommen. Nach einigen Minuten klappt auch hier die Abstimmung.
Noch hat Skoda nicht entschieden, ob es diese Art der Bedienung auch in die beschlossene Serienfertigung des Klement schafft. Da die gewohnte Art
des Umgangs sicher für mehr gedanklicher Sicherheit bei den Benutzern sorgt, könnte das Serienmodell auch mit Griffen am Lenker fürs Gasgeben
und Bremsen geliefert werden.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Re: Skoda Klement - viel zu schnell für ein Fahrrad
« Antwort #52 am: 02. Juli 2019, 09:42:51 »
...

Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust.

Das eine ist das Technikafine welches technische Novitäten begrüßt, und das andere ist das welches vernunftbedingt schlägt.

Die Zweiradmobilität wird vermutlich die Verkehrsunfallzahlen hoch schnellen lassen.
Eine Lösung für die Verkehrsprobleme unserer Zeit, ist die Zweiradmobilität wohl nur sehr begrenzt.

Wetterbedingt wird die Mehrzahl wohl eher nicht bei Wind, Regen, Schnee und Temperaturen von 5° C unterwegs sein.

Im Sommer ist das ganze eine tolle Sache, die ich selber auch sehr genieße, aber im strömenden Regen, nein danke.

Der Hinweis dass es Menschen gibt die unter allen Wetterbedingungen mit dem Zweirad unterwegs sind ist da wenig sinnvoll,
denn es ist eine absolute Minderheit.
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 690
Re: Elektroroller
« Antwort #53 am: 02. Juli 2019, 17:56:33 »
ist kein fahrrad, ist'n mofa. mit allen folgen für ausrüstung, bedienung, fahrausweis etc.

ende 1950er jahre hatte mein töffli ein ähnliches leistungsprofil. nur machte es nicht nach 60km schlapp. und ne tankfüllung kostete 50ct.

 OO OO

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 366
Fin
« Antwort #54 am: 13. Juli 2019, 22:10:34 »
...

An dieser stelle möchte ich mich bei den Lesern meiner Beiträge bedanken für ihre zeit die sie mir geschenkt haben, und ihnen alles gute wünschen,
denn hier enden meine berichte zum NIU Roller.

Viele Grüße
Hendrik
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----