Autor Thema: ADAC Testfahrt in Deutschlands günstigstem Elektroauto  (Gelesen 213 mal)

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 301
Der e.Go Life soll den Markt für Elektroautos revolutionieren: Ein Start-Up der Uni Aachen verkauft den 3,35 Meter langen Stadtflitzer für nur 15.900 Euro.
Erster Fahrbericht, technische Daten, Preise

https://www.adac.de/der-adac/motorwelt/reportagen-berichte/auto-innovation/elektro-kleinwagen-e-go-life-deutschlands-guenstigstes-e-mobil/
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 649
Re: ADAC Testfahrt in Deutschlands günstigstem Elektroauto
« Antwort #1 am: 04. Mai 2019, 15:15:17 »
ich überlege schon seit längerem so eine als ersatz für meinen alten diesels zu kaufen. ich werde in zukunft sowieso weniger fahren.

in ch aber noch nicht lieferbar und auch vertreternetz noch nicht festgelegt.

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: ADAC Testfahrt in Deutschlands günstigstem Elektroauto
« Antwort #2 am: 04. Mai 2019, 16:37:54 »
ich überlege schon seit längerem so eine als ersatz für meinen alten diesels zu kaufen. ich werde in zukunft sowieso weniger fahren.
in ch aber noch nicht lieferbar und auch vertreternetz noch nicht festgelegt.

Es kommt darauf an für was das Fahrzeug gedacht ist, wenn es nur zem Poschte is (1) hat es noch alternativen:

https://www.i-e-e.info/e-star-elektro-leichtkraftauto-bis-45-oder-80-kmh/

Wobei es imho schon wichtig ist dass man eine eigene Garage oder Stellplatz hat wegen dem aufladen.
Wie schon einmal erwähnt, denke ich dass der Wertverlust der derzeitigen Fahrzeuge recht hoch sein wird.
Aber bitte, auch das ist relativ.

Hendrik


(1) https://www.stupidedia.org/stupi/Schweizerdeutsch
Nicht persönlich nehmen, ich mag die Helvetier...
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 649
Re: ADAC Testfahrt in Deutschlands günstigstem Elektroauto
« Antwort #3 am: 15. Mai 2019, 19:31:32 »
danke, ich habe deine antwort erst jetzt gesehen.

dieses vehikel erinnert mir doch zuviel an invalidenauto. so von der form her. vermutlich fahre ich deshalb doch vorläufig meinen alten diesel.  OO OO

übrigens, lustiger artikel schweizerdeutsch. es ist eben gar keine sprache. unsere enkel lernen in der schule das s.g. 'schriftdeutsch'. tönt wie hochdeutsch aber mit schweizer idiom. damit ist übrigens auch klar, dass die mehrzahl der deutschen sprachabweichungen in D selbst zuhause sind. (unten am artikel)  <;- <;-

Offline Mebus

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: ADAC Testfahrt in Deutschlands günstigstem Elektroauto
« Antwort #4 am: 16. Mai 2019, 11:48:46 »
...damit ist übrigens auch klar, dass die mehrzahl der deutschen sprachabweichungen in D selbst zuhause sind. (unten am artikel)

Das ist doch hüben wie drüben überall dasselbe  <;-
Sachsen, Bayern, Hessen, Schwaben alle "modifizieren ihre Sprache.

Einem Inder der in der Schweiz lebte erklärte ich dass sich Hindi für mich ungefähr so anhört,
als wenn ein bekiffter Holländer sich mit einem besoffenen Graubünder auf Englisch unterhält.
Der hat sich schlapp gelacht.  Prx
01001101 01100101 01100010 01110101 01110011

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----