Autor Thema: Dokker II als Erlkönig entdeckt  (Gelesen 2955 mal)

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 268
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #15 am: 05. Februar 2021, 01:02:05 »
Lieber "Sandofan"...du hast mir da zwei Punkte genannt die ich gerne "humorig" darstellen möchte...ich bin mit diesem Forum und den Usern mental mittlerweile irgendwie "zusammengewachsen", daher diese sehr persönlichen Zeilen, und es sind Tatsachen:

1.) Gefühlswelt...die ist derzeit wirklich sehr "gemischt"...aber echt jetzt! Natürlich freue ich mich auf das neue Auto, als berüchtigter "PS-Forumsjammerer" freue ich mich besonders auf die 131 PS & 6 Gänge die ich jetzt endlich haben werde. Andererseits ist klar dass ich mich von einem außergewöhnlichen Auto trennen werde: Seit nunmehr fast 12 Jahren ist mir der Sandero 1 / 1,4 MPI Basis ein absolut zuverlässiger und preisgünstiger Freund geworden. Beim letzten großen Service "mit alles" sagte mir der Meister dass wir mit diesem Auto noch mehrere Jahre problemlos fahren können, der Zustand sei hervorragend! Und diesen Eindruck habe ich auch! Da klappert nichts, das Auto ist rostfrei (!) ... technisch am letzten Stand, Plakette ohne Mangel, wenn das Auto gewaschen und poliert ist strahlt es wie am ersten Tag...und gerade den 1,4 MPI Motor halte ich für eine ausgezeichnete Lösung!
Und so einen treuen Freund gibt man jetzt einfach "weg"?
Ja, wie gesagt, mit sehr gemischten Gefühlen! Wir brauchen das Ladevolumen des Dokker, zeitweise muss für meine Frau ein Rollstuhl transportiert werden. Unsere Stadtwohnung ist im 2. Stock / Altbau, die Treppen sind für meine Frau eine Herausforderung. Ich habe einen sog. "Treppensteiger" gekauft weil wir die Wohnung nicht aufgeben wollen. Grob gesagt, das ist eine Art "Sackrodel" mit einem Sitz + Batterieantrieb. Damit kann ich meine Frau problemlos bequem sitzend "rauf und runter" transportieren. Und diese beiden leider notwendig gewordenen Hilfsmittel muss ich auch im Auto mitführen können, der Dokker mit seinen Schiebetüren und der niedrigen Ladekante passt da ganz genau! Daher... und nur daher...muss der Sandero gehen...eine ehrliche Träne ist da bei uns beiden dabei!

2.) Der Genuss der "ersten Fahrt"...auch dazu gibt es bleibende Erinnerungen:
Übernahme des Sandero im Autohaus, große Freude weil wir um den Preis eines gebrauchten Polos ein fabriksneues Auto bekommen haben.
Ganz genau erinnere ich mich an die Worte des Verkäufers: Bitte tanken sie sofort, die Dacias werden mit einem nassen Fleck im Tank geliefert. Die Fahrstrecke Autohaus - Wohnort beträgt ca. 5 Kilometer. Erste Tankstelle...eine "teure"...muss nicht sein...zweite Tankstelle war geschlossen...und die dritte Tankstelle kam dann dann nach 20 Minuten Wartezeit direkt zu uns...ein herbeigerufener  "Gelber Engel" (= ÖAMTC) erfreute uns mit 10 Liter 95-er Sprit! Die restlichen 500 Meter zur Garage waren dann kein Problem! Ob das die schönste Fahrt mit dem Sandero war überlasse ich eurer geschätzten Beurteilung, aufregend war die Fahrt allemal!

Wir werden ab nächster Woche sehen welche neuen Erfahrungen mit dem Dokker auf uns zukommen...das Tankproblem schließe ich aus Erfahrung definitiv aus!

Der brave Sandero wird vorerst als drittes Auto zum Wechselkennzeichen dazu gemeldet. Er parkt dann beim Wochenendhaus und wird von mir in Ruhe perfekt gereinigt und poliert...der neue Besitzer wird definitiv ein ehrliches Schmuckstück bekommen!

PS.: Ich kann´s einfach nicht lassen, es muss raus: Ein Sandero III in "Metallic Alpine Blau" + tiefer gelegt + 4 x Koni... + 4 Scheibenbremsen...und mit dem 6 Gang TCe 130 Motor...das wäre ein tolles Auto! Bin eh´ schon still...ich hab´s gesagt...jetzt ist mir leichter!

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Stepway Prestige TCe 100 - ECO (LPG)
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #16 am: 07. Februar 2021, 01:41:37 »
Lieber @sandofranz,
ja was Du da schreibst kann ich nur unterschreiben!
Ich hatte damals meinen ersten Sandero 1,4 MPI auch mit viel Wehmut und einer Träne in den Augen abgegeben.
Das war ein wirklich ehrliches Auto das mich nie im Stich ließ.
Egal ob die vielen Reisen nach Kroatien bis unters Dach beladen, oder mein Umzug nach Frankfurt, den ich alleine mit dem Sandero bewältigte.
Ein echtes Arbeits- und Lasttier.
Und ..... dieses Auto war noch echt "Schrauberfreundlich".

Die erste Fahrt habe ich nicht umsonst erwähnt, hatte ich doch da wie Du mein erstes Schlüsselerlebnis.  Or
Ist zwar so peinlich, dass man es nicht erwähnen sollte, aber da wir hier im Forum ja fast familiär unterwegs sind - sei´s drum.
Ich  werde die Lacher auf meiner Seite haben.

Am 06.10.2020 konnte ich endlich meinen Stepway im 100 Kilometer entfernten AH abholen.
(Die 100 Kilometer fahre ich seit Jahren auch zu den Inspektionen, da die Werkstatt unschlagbar ist. Außerdem kennt man sich seit nunmehr 40 Jahren.)
Also voller Freude der gründlichen Einweisung des Junior-Chefs kaum richtig zugehört ..... nur weg jetzt ..... endlich fahren und diesen herrlichen Neuwagenduft (ist nicht jedermanns Sache) tief einatmen.
Endlich .... Gang rein und los.
Sprit war noch genügend im Tank aber die LPG-Anzeige signalisierte Reserve.
Kurzum die nächste LPG-Tankstelle im Ort angesteuert um Gas zu tanken.
Adapter raus und aufschrauben .... hollah  Ov Tankdeckel geht nicht auf.
Klar ..... neben dem Fahrersitz das Hebelchen zum Öffnen des Tankdeckels vergessen.
Tankdeckel offen ...... Adapter aufgeschraubt ...... Zapfpistole auf den Adapter ..... Herrgottsackzement ??? ..... Pistole passt nicht auf den Adapter.  :oo.
Gib´s  doch nicht.  Pd Haben die auf Dish-Adapter umgestellt? Nee, aber irgenwas stimmt da nicht.
Rein in den Verkaufsraum und nachgefragt ob sich an der Tankanlage (Adapter, Zapfpistole etc.) etwas geändert hat.
Nein bekam ich zur Antwort, aber Kollege der momentan nicht da ist würde mal nachschauen.
Kollege kam nicht .... ich wollte endlich weiter und die nächste LPG-Tanke ist in 20 km zu erreichen.
LPG-Tankstelle im Odenwald ..... Tankdeckel auf ..... Adapter aufgeschraubt ..... Pistole beäugt, nein keine Dish ..... und will die Pistole aufschrauben.
 Ov Eha, was ist das denn für ein Scheiss? Die Pistole läßt sich nicht aufschrauben. Pd
Rein in den Verkaufsraum und die gleichen  Fragen gestellt. Nein, alles beim alten.
(An dieser Tankstelle hatte ich in der Vergangenheit schon oft auf dem Heimweg Gas getankt)
Die Freude war jetzt erstmal dahin, wollte schon umdrehen und zum AH zurückfahren und  >:D >:D >:D >:D
Dann kam mir doch noch eine Idee.
Die Pistole in die rechte Hand, in die linke den Adapter und versucht ihn einzuschrauben.
Ich fall vom Glauben ab ..... der Adapter lässt sich ganz easy einschrauben. Pd Pd

Des Rätsels Lösung: Der Tankstutzen ist im Gegensatz zum Vorgänger Sandero um 10 - 15° nach oben geschwenkt.
In meinem Hirn und den Händen war aber noch die alte Stellung abgespeichert. Und so habe ich vergeblich versucht die Schraubglocke der Pistole auf den Adapter  zu schrauben.  <y§
Soviel zur Gewohnheit und eingefleischten Bewegungsabläufen. Ou
Die einzige Entschuldigung die ich anführen kann ist, durch die dicke Schraubglocke der Zapfpistole ist ein direkter Blick auf den Adapter nicht möglich.
Jedenfalls, Zapfpistole etwas anders angewinkelt und schon funzte alles wie gehabt.
Peinlich, Peinlich! Aufregend, schweißtreibend und den Blutdruck in die Höhe treibend.  x:z
Das war meine erste Fahrt mit dem neuen Stepway. ;)

PS: Ich hatte mich früher immer etwas gewundert, dass sich ältere Leute oft linkisch und unbeholfen benehmen.
      Hmm, sollte doch mal mein Alter überprüfen.  :oo.
Stepway Prestige TCe 100 ECO-G ( LPG ): Vollausstattung (Media-Nav  Evolution, EPH mit  Rückfahrkamera, Klimaautomatik
 usw.)

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 858
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #17 am: 07. Februar 2021, 08:43:12 »
schöne story.

vielleicht solltest du dir mal eine, so wie wir das hier nennen, 'verkehrssicherheitskontrolluntersuchung' unterwerfen. x:z x:z. so alte männer dürfen ja nicht unbesehen auf die strasse.

ich war gerade.  OO OO

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 268
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #18 am: 08. Februar 2021, 09:58:02 »
Herrliche Geschichte...hat aber nicht direkt mit dem Alter zu tun... Ou

So eine Untersuchung habe ich noch nicht gemacht, sehr wohl war ich aber vor 2 Jahren bei einem "Senioren-Fahrtraining" beim ÖAMTC.
Nein...nicht mit dem Sandero!
Einer meiner Freunde fährt als Zweitauto einen Subaru WRC, wir haben uns beide zum Fahrtraining angemeldet und sind auch beide mit diesem Auto gefahren.
Auf jeden Fall war es ein Riesenspaß mit diesem "sehr geeigneten" Auto durch die Slalomstangen zu wedeln, Kurventechnik, Anbremsen, hat echt Laune gemacht. Kann man nur empfehlen!
Der Tag ist als "Jungbrunnen" in Erinnerung geblieben, wir beide sind weit davon entfernt unsicher zu fahren!
Fakt ist, alle Teilnehmer haben von diesem Training profitiert! Allerdings waren alle sehr motiviert, es war niemand dabei der irgendwie unsicher gewirkt hat.
Vermutlich nehmen unsichere Fahrer ganz bewusst nicht an solchen Trainingstagen teil...

Sorry wegen "OT"...diese Woche übernehmen wir den Dokker...dann melde ich mich gerne wieder!


Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 268
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #19 am: 09. Februar 2021, 18:20:35 »
Heute habe ich im Autohaus das COC Dokument und die Rechnung abgeholt...die speziellen Wechselkennzeichen-Halterungen zur Montage mitgebracht...und leider unseren abholbereiten Dokker nicht gesehen! Das Auto steht in einer versperrten Halle und der Werkmeister der den Schlüssel in der Jacke hatte war beim Arzt.
Danach zur Zulassungsstelle gefahren und den Dokker als drittes Fahrzeug zum vorhandenen Wechselkennzeichen dazu gemeldet. Morgen kommt unser langjähriger Versicherungsfreund und wir schließen eine Vollkasko Versicherung ab.
Donnerstag fahren wir mit dem Sandero zum Wochenendhaus, das Auto kommt in die Garage und parkt dort bis zur Generalreinigung & Verkauf neben meinem Land Cruiser.
Unser lieber Nachbar fährt uns dann (mit den abmontierten Kennzeichentafeln) zurück in die Stadt..
Für Freitag ist dann die Übernahme des Dokker geplant...alles läuft "step by step"...muss auch so sein...ist ja ein Dokker "Stepway"! x:z

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 268
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #20 am: 12. Februar 2021, 17:58:37 »
Sooo...es ist geschafft...unser neues Auto  steht bereits in der Garage  Prx
Seit heute kenne ich auch die genaue  Ou Typenbezeichnung, darf ich vorstellen:
Dacia Dokker Stepway Charisma TCe 130 PF S&S
Der Verkäufer des Autos hat die Übergabe sehr freundlich durchgeführt und uns die wesentlichsten Funktionen die wir beim Sandero 1 noch nicht hatten erklärt...
Die Cross Climate waren montiert, der zusätzliche Unterbodenschutz schaut echt "satt" aus, beim Navi wurde eine ganz aktuelle Version aufgespielt, alle wesentlichen Radiosender waren programmiert, besser kann ein Neuwagen nicht übergeben werden.
Diesmal habe ich sofort getankt, 49,8 Liter ! Der 50 Lt. Tank war bei Übergabe also leer, das Erlebnis mit dem Sandero 1 hat sich somit nicht wiederholt! Pd Ich bin ja wie man sieht im lernfähigen Alter...

Erste unvollständige Wahrnehmungen:
Der Motor läuft sehr leise, bei der roten Ampel sieht man nur am Drehzahlmesser dass Stop-Go aktiviert ist.
Die Türen schließen satt, überhaupt macht das Auto auch beim Fahren einen sehr leisen Eindruck.
An die Servolenkung muss ich mich erst gewöhnen...wird aber sehr schnell gehen!  :-\
Ebenso an die zahlreichen Funktionen des Media Nav Evolution, das braucht sicher einige Lerneinheiten.
Die Rückfahrkamera mit Piepserei ist eine praktische Ergänzung, ich weis aber auch so nach einigen Tagen wo mein Auto zu Ende ist.
Die Klimaanlage heizt sofort, es wurde dringend empfohlen sie auch im Winter zu verwenden. Bei Klimaanlagen die längere Zeit nicht aktiviert werden entstehen schlechte Gerüche. Glaube ich einfach weil ich noch nie so etwas hatte...

Jetzt liegen alle Bedienungsanleitungen neben mir und warten darauf verstanden zu werden. <y§
Nach der ersten längeren Fahrt melde ich mich gerne wieder!

PS.:
Ein richtig fesches Auto haben wir da gekauft, die Farbe "Highland-Grau" war unsere Wunschfarbe...und die passt auch sehr gut zum Auto!
Gespannt bin ich auf die Leistung des Motors, aber da ist es zu früh Aussagen zu treffen.


Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 858
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #21 am: 12. Februar 2021, 19:22:03 »
herzlichen glückwunsch zum neuen Oh Oh

damit wirst du unser forum für die nächsten 10 jahre erhalten bleiben.   OO OO

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2659
  • Sandero 1 - ohne alles
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #22 am: 13. Februar 2021, 03:43:10 »
Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Charisma und allzeit gute und sichere Fahrt.

                Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Stepway Prestige TCe 100 - ECO (LPG)
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #23 am: 13. Februar 2021, 14:10:48 »
Hallo,
nochmals herzlichen Glückwunsch und allzeit gute,  "knitterfreie" Fahrt.
Bin gespannt auf deine Erfahrungen mit dem 130 PS Motor.
Obwohl meiner 29 PS weniger hat habe ich den Umstieg noch keine Sekunde bereut.
Du wirst mit Sicherheit begeistert sein!  :)
Stepway Prestige TCe 100 ECO-G ( LPG ): Vollausstattung (Media-Nav  Evolution, EPH mit  Rückfahrkamera, Klimaautomatik
 usw.)

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 268
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #24 am: 24. Februar 2021, 00:51:46 »
Die erste "Dokker Woche" ist gelaufen, unfallfrei und ohne Reparaturen   Or

Die ersten Eindrücke sind wie erwartet sehr gut, besonders der sehr leise geschmeidige Motor hat mich überrascht. Zur Leistung des TCe 130 kann ich noch nicht viel sagen, der Motor zieht schon bei niedriger Drehzahl kräftig durch, nach der Einfahrphase wird er mir viel Spaß machen! Generell ist das Auto wirklich sehr leise, fährt sich irgendwie entspannt und angenehm. Schaltung exakt, 6. Gang super! Servolenkung angenehm, allerdings gibt es manchmal noch eckige Lenkbewegungen weil ich das feste Zupacken vom "Servofreien Sandero Basis" noch nicht ganz wegbekommen habe.
Ich bin dabei die vielen neuen Funktionen des Autos kennen zu lernen, Eco-Taste und Abschaltung der Stop-Start Funktion habe ich schon begriffen. Ou Ich lerne aber täglich dazu...
Frauchen schimpft weil ich ihr gesagt habe dass jetzt nur ich als Fahrer der uneingeschränkte Beherrscher des Radios bin.."Herr der Lenkradtasten"...wie klingt das?
Kritik gibt es aber auch: Die praktischen seitlichen Haken im Kofferraum des Sandero 1 hätte ich auch beim Dokker gerne gehabt.
Auch ist mir unverständlich dass die Armaturen keine Anzeige der Wassertemperatur mehr beinhalten, ich habe mich an die 4 Balken im Sandero 1 gewöhnt, war angenehm weil man den kalten Motor schonend fahren konnte bis die 4 Balken erreicht waren. Das ist jetzt leider ein "Blindflug". Kann sein dass eine Kühlwasseranzeige irgendwo abrufbar im Menü vorhanden ist, gefunden habe ich bis jetzt aber nichts in dieser Richtung.
Hupe wird bald gegen Doppelhörner getauscht, unbedingt möchte ich auch irgendwelche Chrom Edelstahl Einstiegsleisten anbringen, kann auch Plastik in Carbon Optik sein...sonst ist die Oberseite des Schwellers schnell verkratzt.
Bei "News" melde ich mich gerne wieder...

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Stepway Prestige TCe 100 - ECO (LPG)
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #25 am: 24. Februar 2021, 08:25:26 »
Die fehlende Kühlmitteltemperatur-Anzeige hatte mich schon bei sando II irritiert.
Bei deinem Dokker sollte diese sich jedoch mittels DDT4ALL feischalten lassen.
Die Darstellung ist jedoch sehr sehr gewöhnungsbedürftig.
Aus diesem Grunde habe ich sie bei mir auch nicht aktiviert sondern verwende das AUTOOL X50 PRO.
Aber auch darauf könnte man verzichten ..... die Motortemperatur wird einwandfrei von der Elektronik verwaltet.  ^-^
Bei Bedarf schicke ich dir den ganzen Klumbatsch zu.

Weiterhin viel Spaß, der mit jedem weiteren Kilometer steigen wird.
Stepway Prestige TCe 100 ECO-G ( LPG ): Vollausstattung (Media-Nav  Evolution, EPH mit  Rückfahrkamera, Klimaautomatik
 usw.)

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 268
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #26 am: 24. Februar 2021, 10:06:11 »
Danke für deine Hilfsbereitschaft!  mir ist klar dass die Anzeige der Wassertemperatur nur sehr bedingt Rückschlüsse auf die Öltemperatur des Motors zulässt. Ich hatte einmal ein Auto mit einer Öltemperaturanzeige, daher ist mir klar dass die Wassertemperatur viel früher im Normalbereich ist als das beim Öl der Fall ist. Aber einen gewissen Anhaltspunkt hat man schon wenn man die 4 üblichen Balken sieht.
Da hat die ach so "moderne" Technik voll eingesetzt...

Ein Freund hat einen 3er BMW, da gibt es weder einen Ölmessstab noch eine Anzeige. Fahren bis dass rote Licht aufleuchtet und dir zeigt dass der Motor "hinüber" sein könnte. Bei Ölwechselintervallen von 20000 km nicht wirklich beruhigend bei so einem Edelauto!
Ja...noch 2 "Dokker-Punkte" habe ich vergessen:

1.) Ich habe die Motorhaube geöffnet und gestaunt. Alles was mir bisher von Motoren bekannt war finde ich nicht mehr, keine sichtbaren Zündkerzen oder Zündkabel, kein Verteiler, nicht einmal den Turbo habe ich gefunden. Unzählige undefinierbare Rohrleitungen und Kabel, den Luftfilter kann man erahnen, muss ganz klein sein wenn er in diesem viereckigen Kasten sein sollte. Wie man ohne Motorausbau zur Steuerkette kommt ist mir auch ein Rätsel. Immerhin, die Kontrollen Öl, Kühlflüssigkeit, Bremsflüssigkeit kann man machen.
Der Motor sagt mir klar und deutlich: Frag´nicht...fahre einfach von Service zu Service...und rühre nichts an...dann können wir Freunde sein!
2.) Ich bin eifersüchtig! Mein Frauchen umarmt das Auto öfter als mich! Warum? Ganz einfach:
Durch ihre Gehbehinderung hat sie bisher beim Ein- und Aussteigen im Sandero 1 den vorhandenen stabilen Griff auf der Beifahrerseite dringend gebraucht. Der Dokker hat aber keinen Griff mehr. Jetzt muss ich die Schiebetüre öffnen, sie "umarmt" dann die B-Säule beim Ein- und Aussteigen weil sie sich sonst nirgends festhalten kann. Nachrüstung "Griff über der Türöffnung" unmöglich, Es bleibt wahrscheinlich nur die Möglichkeit in der B-Säule über der Sicherheitsgurt-Befestigung eine Art stabile Griffschlaufe im (wofür überhaupt?) vorhandenen offenen Gewindeloch zu befestigen. Kann man aber auch nur mit Verrenkungen verwenden. Der eingesparte Griff macht echt Ärger, eigentlich in der Serie ein Teil im niedrigen Eurobereich...sollte bei einem Stepway vorhanden sein!
Bis bald, es geht weiter wenn mir wieder etwas einfällt...

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Stepway Prestige TCe 100 - ECO (LPG)
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #27 am: 24. Februar 2021, 19:11:03 »

  Fahren bis dass rote Licht aufleuchtet und dir zeigt dass der Motor "hinüber" sein könnte.

:thanks: Das gilt leider auch für die Überhitzungswarnlampe an unseren Fahrzeugen. Wobei dann ertmal die Ursache unklar ist.
Überhitzung weil Kühlmittelverlust, zu hohe Motorbelastung oder köchelt da schon das Motorenöl ?


1.) Ich habe die Motorhaube geöffnet und gestaunt. Alles was mir bisher von Motoren bekannt war finde ich nicht mehr, keine sichtbaren Zündkerzen oder Zündkabel, kein Verteiler, nicht einmal den Turbo habe ich gefunden. Unzählige undefinierbare Rohrleitungen und Kabel, den Luftfilter kann man erahnen, muss ganz klein sein wenn er in diesem viereckigen Kasten sein sollte. Wie man ohne Motorausbau zur Steuerkette kommt ist mir auch ein Rätsel. Immerhin, die Kontrollen Öl, Kühlflüssigkeit, Bremsflüssigkeit kann man machen.
Der Motor sagt mir klar und deutlich: Frag´nicht...fahre einfach von Service zu Service...und rühre nichts an...dann können wir Freunde sein!

Die Zündkerzen, bzw. Zündspulen welche die Kerzen tarnen habe ich gefunden.
Ansonsten gebe ich dir in allen Punkten recht. :thanks:


2.) Ich bin eifersüchtig! Mein Frauchen umarmt das Auto öfter als mich! 
Wenn es für deine Frau nicht so traurig wäre müsste man lachen.
Und trotzdem musste ich schmunzeln. Sorry


Generell muss ich des öfteren beim Lesen deiner Berichte schmunzeln.
Deinen Stil finde ich einfach Klasse! Könnte ich mehr von lesen.  Oh
Stepway Prestige TCe 100 ECO-G ( LPG ): Vollausstattung (Media-Nav  Evolution, EPH mit  Rückfahrkamera, Klimaautomatik
 usw.)

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 858
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #28 am: Gestern um 08:25:32 »
tschja, als alter selbstschrauber kann ich deine gefühle voll nachvollziehen.

eigentlich kann ich nur einen rat geben: schaff dir ja keine neue frau an! dann wirst du auch mühe haben, die stellschrauben zu finden.  OO OO

(auch da bin ich konservativ. 50+ jahre mit der gleiche.  Og Og

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 268
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #29 am: Gestern um 09:14:56 »
....eigentlich kann ich nur einen rat geben: schaff dir ja keine neue frau an!

Herrlicher Humor! Das mit dem "Tausch" wäre bei mir aus zwei Gründen gar nicht möglich:

1.) Für mich wäre das mental unmöglich, wir haben uns 1968 kennen gelernt und sind seit 1980 verheiratet.

2.) Beide (!) Autos (also auch mein Land Cruiser) laufen auf den Namen meiner Frau! Durch die dokumentierte Behinderung ersparen wir uns die Nova, es gibt steuerliche Vorteile...und das Autobahnpickerl wird automatisch digital für das Wechselkennzeichen kostenlos freigeschaltet. Dann gibt es noch einen kostenlosen Parknachweis der überall in der EU in Parkzonen Gratisparken ermöglicht.
Bei der "Tauschvariante" wäre ich von einer Minute auf die andere ein besitzloser Fußgänger...geht gar nicht...gerade jetzt wo ein neues 130 PS Auto in der Garage steht. Was bin ich doch für ein egoistischer Materialist! Pe

Aber...auf alle diese Begünstigungen würde ich lachend verzichten wenn mein Frauchen sich wieder besser bewegen könnte!

Und jetzt geht´s daran unseren "Altammblauen Sandero 1 /  1,4 MPI Basis" zu verkaufen. Da blutet mir das Herz...auch wenn das jetzt vielleicht blöd klingt! Ein so problemloses Auto hatten wir noch nie! Und der neue Besitzer bekommt um vergleichsweise wenig Geld ein zu 100% perfektes und gepflegtes Auto.

 

Uhr Generator Weiter Zum

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----