Autor Thema: Qualitätsunterschiede beim Treibstoff ?  (Gelesen 204 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2537
  • Sandero 1 - ohne alles
Qualitätsunterschiede beim Treibstoff ?
« am: 10. Juni 2020, 10:33:11 »
Neben den großen Tankstellenketten gibt es auch freie Tankstellenbetreiber, wo Autofahrer meist etwas günstiger zapfen können. Aber: Ist
Markenbenzin besser als der Sprit freier Tankstellen ?

Laut ADAC stammt das Benzin, egal für welche Tankstelle, aus den gleichen Raffinerien. Der Unterschied liege jedoch darin, dass Markentankstellen
dem Benzin noch markeneigene Additive (Zusatzstoffe) zufügen, die einen Einfluss auf die Qualität, die Motorleistung oder den Benzinverbrauch
haben sollen.
Tests des ADAC haben aber keinen geringeren Benzinverbrauch nachweisen können. Die Wirksamkeit der Zusatzstoffe ist somit nicht belegt und es
bleibt die Frage offen, welchen Einfluss sie tatsächlich haben.

Egal ob wir die Zapfsäule einer großen Marke, von kleineren Ketten oder eine freie Tankstelle ansteuern: In Deutschland gelten bei der
Kraftstoffqualität gesetzlich geregelte Mindestanforderungen. Nur Sprit mit den entsprechenden Normen ist demnach im Angebot.
Bei der Benzinwahl reicht es also aus, sich an die vom Autohersteller vorgegebene Oktanzahl (ROZ) zu halten. Diese ist auf den spezifischen
Motor optimiert. Vermeintlich besseres Benzin mit höheren Oktanzahlen bringe bei vielen Autos keine oder nur geringe Mehrleistung.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline clausnrw

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 357
Re: Qualitätsunterschiede beim Treibstoff ?
« Antwort #1 am: 10. Juni 2020, 11:16:38 »
Mein Schwager arbeitet seit 30 Jahren in einer Raffinerie in Köln Godorf.

War mal S hell.

Sämtliche Tankzüge aller Hersteller  werden von dieser Raffinerie befüllt.

Wie Armin bereits erwähnte ist überall der gleiche Kraftstoff drinne.

Auch die Additive sind klare Vorgaben. Farbstoffe werden zugegeben zur Unterscheidung.

Qualität ist bei Allen zu 100% gleich.

P.S. …. dies wurde mir auch bei einer damaligen Werksbesichtigung bestätigt.
Ford Kuga
Sandero seit August 2014 leider Totalschaden
… ich bleibe aber DACIA Freund

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 871
  • das meiste Auto/Euro
Re: Qualitätsunterschiede beim Treibstoff ?
« Antwort #2 am: 14. Juni 2020, 10:45:13 »
Das kann ich prinzipiell nur  unterstreichen.
Unterschiede gibts eigentlich nur bei "Biozugaben".
Bei Benzin sind es 3 Sorten  -  Super (E5) ,  Super E10  und Ultimate  (Ex - Ethanolanteil in %)
Bei Diesel sind es meist 2 Sorten  -  Diesel (B7) und  Premium Diesel   (Bx - Biodieselanteil in %, Fettsäuremethylester)

In Tschechien wird der Diesel als D4  vertrieben . Es sind also nur bis zu 4% Bioanteil zugemischt.
Meine Erfahrung - es hält länger.

Allerdings muß man auch dazu sagen, daß die Motorsteuerung (sowohl Benziner wie Diesel) hier großen Einfluß auf die
Verbrennungssteuerung hat und damit auch den Verbrauch mit beeinflußt.
Prinzipiell  sind Benzin und Diesel  soweit standardisiert, daß man auch im Ausland die jeweilige Sorte bedenkenlos tanken kann.
Nur die Reichweite variiert dann zuweilen.....





Willy, der Sparsame

 

Uhr Generator Weiter Zum

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----