Autor Thema: Kühlanlage  (Gelesen 330 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • Sandero 1 - ohne alles
Kühlanlage
« am: 20. September 2014, 07:15:00 »
Kühlanlage (ohne Klimaanlage)

Bauart:   

                                              Der Sandero besitzt eine verschlossene Kühlanlage mit Pumpenumlaufunterstützung.

                                              Die Anlage besteht aus dem Kühler, Ausgleichsbehälter (Dehngefäß), Wasserpumpe, Thermostat und elektrischem 
                                              Ventilator, der durch einen Thermoschalter geschaltet wird.


Wasserpumpe:

         Der Antrieb erfolgt über den Zahnriemen von der Kurbelwelle aus.
         Die Wasserpumpe ist auf der rechten Seite des Zylinderblocks montiert.
         Sinnvollerweise erfolgt ein Austausch der Wasserpumpe bei Wechsel des Zahnriemens.

Kühler:
      
         Hierbei handelt es sich um einen Aluminium-Kühler mit Wasserkasten.
         Der Kühler ist am vorderen Querträger montiert.


Ausgleichsbehälter:   

          Kunststoffbehälter, transparent.


Kühlerventilator:    
 
         Elektrischer Ventilator welcher hinter dem Kühler montiert ist und durch
         einen Thermoschalter (Innenwiderstand 0,5 Ohm) betätigt wird.



Thermostat
   

         Hierbei handelt es sich um ein übliches Wachselement welches  im Thermostatgehäuse an der linken Zylinderkopfseite  untergebracht ist.

         Öffnungstemperatur:                                                                    89°C
         vollkommen geöffnet:                                                                 101°C
         Weg des Thermostatstiftes bei dieser Temperatur:                         7,5 mm



Temperaturgeber:

         An der rechten Stirnseite des Motoblocks, über dem OT.Geber eingeschraubt.
         Der Temperaturgeber ist mit der Warnleuchte in der Instrumententafel elektrisch verbunden.
         Die Leuchte beginnt bei Überhitzung, das entspricht 115°C, zu leuchten.



Füllmenge und
Frostschutz:      siehe Kühlflüssigkeit


Tipp

         Bei Überhitzung des Motors die Heizung incl. Gebläse auf größter Leistung einschalten und Motor einige Minuten laufen lassen.
         Hierdurch wird ein unkontrollierter Hitzestau vermieden.
         Bei Schäden an der Kühlanlage (Kühler oder Kühlschlauch undicht, akuter Kühlmittelmangel) verbietet sich diese Vorgehensweise
         allerdings.

         Nachfüllen größerer Mengen an Kühlmitteln erst nach einiger Abkühlung des Motors um ein Verziehen des Zylinderkopfes bzw.
         Spannungsrisse im Zylinderblock zu vermeiden.

Dank an Sandofan
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----