Autor Thema: Fahrsicherheitstraining auf dem Smartphone  (Gelesen 2346 mal)

Offline altamm

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1542
Fahrsicherheitstraining auf dem Smartphone
« am: 29. Oktober 2014, 07:43:57 »
Der Autoversicherer Axa bietet ab sofort über eine kostenlose App ein digitales Fahrsicherheitstraining an. Die "Drive smart"-App
kann kostenlos runtergeladen werden. Dabei wertet die App anhand des Beschleunigungsverhaltens, des Bremsverhaltens und
des Kurvenverhaltens das Fahrverhalten aus. Nach jeder Fahrt erfolgt eine anonyme Auswertung in Punkteform, Hinweise sollen
helfen, künftig besonders verantwortungsbewusst und sícher zu agieren.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Zu Beginn der "Drive Smart"-App startet jeder User als Anfänger und kann seinen Status durch sichere Fahrweise bis zum
Champion ausbauen. Die Daten werden laut Axa anonymisiert erhoben, um keine Rückschlüsse auf das Fahrverhalten von
Einzelpersonen zuzulassen. Allerdings: In digitalen Netzwerken wie Facebook oder Twitter können die Ergebnisse veröffentlicht
werden, um sich mit anderen Usern zu messen.

Quelle und Info:  http://www.axa.de/presse/axa-app-drive-smart

Für Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.axa.drivesmart.de

Für iOS: https://itunes.apple.com/de/app/axa-drive-smart/id827714479?ls=1&mt=8
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 634
  • das meiste Auto/Euro
Re: Fahrsicherheitstraining auf dem Smartphone
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2014, 22:07:33 »
Es  gibt  auch eine "Herdplatten-App" und eine "Bierglas-App" , da kann man sich vorm fahren noch schnell  was warmes
machen oder noch "richtig" was trinken.
Spaß beiseite.
Was braucht die App denn für Rechte bei ihrer Installation ? Damit es dann auch wirklich  halbwegs anonym ist.
Außerdem sollte man sich über die  Unsicherheiten und Fehlerquellen  in Klaren sein.
Das  Handy müßte schon ziemlich fest in einer Halterung sitzen damit die Ergebnisse der G-Messung einigermaßen
realistisch sind, mal abgesehen davon wie gut der Sensor ist.
Die GPS-Messung unterliegt  gleich mehreren Fehlermöglichkeiten. Die Positionsbestimmung muß schon sehr genau erfolgen,
wenn die "errechneten" Geschwindigkeiten und die zulässigen verglichen werden.

Eigentlich mehr Spielerei als wirkliche Hilfe.  Aber - wer's braucht oder meint zu brauchen.

Effektiver ist - vor allen für die jüngere Klientel, die meist solche App's benutzt - ein paar Runden im GoKart.
 Wer hier die meisten Runden oder die beste Durchschnittszeit schafft - ist wirklich ein sicherer Fahrer.

Jeder Dreher oder Besuch in der  Streckenbegrenzung versaut  den Durchschnitt - ganz OHNE APP

viel und lange Fahrfreude
Willy, der Sparsame

Offline altamm

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1542
Re: Fahrsicherheitstraining auf dem Smartphone
« Antwort #2 am: 31. Oktober 2014, 07:12:26 »
Denke ich auch Willy, Fahrpraxis ist durch keine App zu ersetzen.  Ot
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dacianer-----dustercommunity-----sandero-forum-----