Allgemein > Allgemeine News

Google läßt 150 selbstfahrende Autos bauen

(1/4) > >>

altamm:
Google lässt für Tests seines ersten selbstfahrenden Autos aus eigener Entwicklung eine Flotte aus 150 Wagen bauen. Die abgerundeten Zweisitzer
werden beim Fahrzeugentwickler Roush in der Nähe der amerikanischen Auto-Hauptstadt Detroit gefertigt. Unter den Partnern sind auch die
deutschen Zulieferer Continental, Bosch und ZF Lenksysteme,

Die Testfahrzeuge sollen im Frühjahr in Kalifornien auf die Straße kommen. Google hatte einen ersten Prototypen seines Autos ohne Pedale und Lenkrad,
das nur vom Computer gesteuert werden soll, im Mai 2014 vorgestellt. Inzwischen gibt es eine straßentaugliche Version. Es wird erwartet, dass Google
angesichts aktueller Regeln temporäre Steuer-Möglichkeiten für die Test-Fahrer einbauen muss.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Google wolle die Fahrzeuge in fünf Jahren marktreif haben, sagte Urmson. Eine ähnliche Zielmarke verfolgen auch die etablierten Autohersteller
mit ihren Plänen zum automatisierten Fahren. Google zeigt sich offen für Kooperationen mit den Autobauern, diese verfolgen jedoch eigene Projekte
für selbstfahrende Autos.

Quelle: http://www.bloomberg.com/news/2015-01-14/google-sees-fielding-self-driving-car-within-5-years.html
Bildquelle: Google

Buddy:
Offen gestanden das macht mir große Angst !
Google weiß eh schon fast alles über mich, bei FB wir man bald auch Geldgeschäfte abwickeln können........
Bitte wo ist da ein Ende ? Wann ist Schluss mit den Sammeln von Daten ?

Das sind Daten von uns die jeder in ein paar Jahren von uns Preisgeben wird das mir Persönlich große Angst macht !
Wo Landen den meine Daten ?
Diese Konzerne wissen dann alles über mich, ich vermute die wissen dann auch schon in etwa wann ich in etwa Sterben werde wenn das so weiter geht mit diesen  Sammeln von Daten.
So ein Auto kommt für uns nie in frage !

Willy:
Die "Google-Autos" werden NICHT für den Privatbesitzer bestimmt sein, sondern sind eher für den Mieteinsatz in Stadtbereichen bestimmt sein.
Die Car-sharing Angebote sind schon sehr im steigen begriffen.
Dort wird aber derzeit mit Standardmodellen "geshared". Das Google-Auto soll dann eigentlich ein echter Selbstfahrer werden.
Also der Mensch nur noch als Passagier. Da  scheinen später große Gewinnmargen zu locken.

Übrigens - deine Versicherung hat auch recht genaue und risikoabgestimmte "Sterbetafeln".
Da ist zwar noch nicht jeder persönlich , aber gruppenzugehörig orientiert auch jedermanns Abgang schon vorgedacht.

Es wird  Frühling.....

diesonja:
 <:  Wer würde in ein selbstfahrendes Auto einsteigen und mit 130 Sachen fahren, ohne Einfluß auf den Fahrstil ? Ich weiß nicht, meins wäre das nicht.

Sandofan:

--- Zitat von: diesonja am 19. März 2015, 18:53:12 --- <:  Wer würde in ein selbstfahrendes Auto einsteigen und mit 130 Sachen fahren, ohne Einfluß auf den Fahrstil ? Ich weiß nicht, meins wäre das nicht.

--- Ende Zitat ---

Meins auch nicht. -::

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln