Autor Thema: Bremsscheibenwechsel  (Gelesen 1434 mal)

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Bremsscheibenwechsel
« am: 08. April 2015, 23:35:10 »
 Bei 79.660 km wurde mir vom AH eine Standzeit der Bremsscheiben und Beläge von noch min. 15.000 km genannt.

Das wäre dann bei ca. 94.000 km.

Jetzt habe ich zwar erst 81. 800 km auf der Uhr, also noch Zeit.
Da es im Juni aber wieder nach Kroatien geht, und bis dahin noch etliche Kilometer anfallen werden, habe ich heute vorsorglich die Bremsscheiben und Beläge bestellt.

Gäste haben keinen Zugriff.

Was ich hab´ , das hab´ ich.
Und zum Wechsel der Scheiben habe ich auch noch genug Zeit, bzw. kann diesen Akt jederzeit einschieben.
Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 1941
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #1 am: 09. April 2015, 06:12:55 »
Werden unsere Sandys vernünftig gefahren, halten auch die Verschleißteile relativ lange. So wird das Autofahren preisgünstig.   Prx
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #2 am: 09. April 2015, 18:54:00 »
Aus unserem Partner-Forum mal eine erstklassige Anleitung! :thanks:

 Leider sind keine Bilder mehr vorhanden

Gäste haben keinen Zugriff.

Quelle: daciafreunde-nrw  (Micha der Wolf).
 

 
Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 517
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #3 am: 09. April 2015, 20:12:23 »
absolut problemlos vor de haustüre zu machen. und je nach bremsweise hast du noch viel zeit.

http://sandero-freunde.de/index.php/topic,280.0.html

 Og

Offline lescontesdehoffmann R.I.P.

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 404
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #4 am: 09. April 2015, 20:54:57 »
ich kann mir trotzdem einen hinweis nicht verkneifen:

arbeiten an der bremsanlage ist nichts für laien!!!

wer es kann, soll schrauben, aber wer nur rudimentär oder keine ahnung hat, soll die finger davon lassen.
Stepway1 dci90, flammenrot, Klang-Klima, Elektropaket, Mittelarmlehne, Hängerkupplung, Einparkhilfe, Erstzulassung: Nov. 2011

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #5 am: 10. April 2015, 09:01:23 »
ich kann mir trotzdem einen hinweis nicht verkneifen:

arbeiten an der bremsanlage ist nichts für laien!!!

wer es kann, soll schrauben, aber wer nur rudimentär oder keine ahnung hat, soll die finger davon lassen.

 :thanks: :thanks:

 Wie Heinz schon schreibt, man sollte den Unterschied zwischen einem 11er und 14er Schlüssel kennen.......,  kein Grobmotoriker sein und wissen wie eine Bremse funktioniert! :D
Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #6 am: 12. April 2015, 18:42:03 »
 Bevor man loslegt und dann eine böse Überraschung erlebt weil sich die Bremsscheibe nicht von der Radnabe lösen will, ist es hilfreich, vorher einen kontrollierenden Blick auf die Innenseite der Bremsscheiben zu riskieren.

Ganz schnell ist das erledigt, indem man die Kamera ins Radhaus Richtung Bremsnabe hält und abdrückt.
Notfalls braucht man mehrere Bilder, was im Zeitalter der Digicams ja kein Problem ist, bis man das gewünschte Motiv erwischt hat.

Eine große Spaßbremse beim Scheibenwechsel könnte (muss nicht ) ein Rostwulst an der Aufnahmebohrung, Innenseite Bremsscheibe sein, der eine feste Verbindung mit der Radnabe eingegangen ist. Ox

Ist ein solcher vorhanden, sollte der erst mal mit Hammer und Meisel, bzw. einem ausrangierten Flach-Schraubendreher entfernt werden.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Hier ist die gewünschte Information leider nicht ersichtlich.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Hier sieht man was wir sehen wollen.
Sieht ganz gut aus. Kein Rostwulst.

Trotzdem kommt hier über Nacht Rostlöser dran.
Der arbeitet schön über Nacht während man selbst beruhigt schläft, und am nächsten Morgen macht es nach ein, zwei Hammerschlägen (wenn überhaupt erforderlich) .....-plopp- ..., und die Scheibe ist unten. Ou

(Dran denken, die zwei Torx-Schrauben aus der Bremsscheibe entfernen. Sonst wird das nix.  Or )

Es gab tatsächlich schon Fälle, in denen die Flex die letzte Rettung war, nicht nachdem man vorher das Radlager durch Erhitzen der Nabe weichgekocht, oder durch wilde Hammerschläge zerstört hatte.

Etwas Sach- und Fachkunde schadet also nie.
 
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert. Of
Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #7 am: 15. April 2015, 14:42:26 »
Mit 2 tägiger Verspätung, aber immerhin scheint es die richtige Ware zu sein, sind die Bremsscheiben und Beläge heute eingetroffen.
Jetzt kann ich mir irgend einen Tag raussuchen, aber........ auch wenn die OEM-Nummern soweit korrekt sind, werde ich die Beläge jetzt vor Ort (soweit  ohne Demontagen möglich) überprüfen. Ou

Man weiß ja nie. Os ;)
Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #8 am: 15. April 2015, 15:10:33 »

OK! Passt alles! Of

Jetzt wäre es noch eine Überlegung wert, ob ich die Bremssattel-Führungshülsen auch gleich vorbeugend wechseln sollte? Ox

Andererseits, da ich nicht bei jedem Sauwetter, vor allem im Winter, fahren muss, hält sich der Gammel an den Bremsen auch in Grenzen.

Also, erst mal die jetzigen Führungshülsen säubern und nachsehen, ob Rostnarben oder ähnliche die Bewegungsfreiheit hemmende Hindernisse vorhanden sind.

Und die Führungshülsen nachträglich auswechseln ist ja wirklich kein Akt. Ou

Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #9 am: 17. April 2015, 18:28:20 »
Tja, man sollte sich wirklich Zeit lassen. ::)

Fast wäre ich heute an den Scheibenwechsel gegangen, aber zwei Dinge waren noch unklar. Ox

a)  Schmierung der Bremssattel-Führungsbolzen, mit was?

b) Austausch der Bremssattel-Befestigungsschrauben?

Zu a)  Landläufig wird in den meisten Fällen Kupferpaste genannt.
          Dies scheint wohl nicht mehr zeitgemäß, zumindest wird überwiegend von der Verwendung im Bremsenbereich abgeraten.
          Ich habe mich nun auch für Plastilube entschieden.

Zu b)  Leider wird in keiner Anleitung auf den Wechsel der Bremsträgerschrauben eingegangen. Offensichtlich werden die 
          wieder verwendet. Ov Frei nach dem Motto "Radschrauben werden auch mit 110 Nm angeknallt und nicht gewechselt". Ou
          (Die Schrauben für die Bremssattelführungen sind übrigens beim Bremsen-Kit dabei.)

          Umso beruhigter war ich diesen Hersteller-Hinweis zu finden.

         Edit Sandofan:  Bild entfernt.

          Also, erst noch die Schrauben (3,45 € ohne Märchensteuer  :o) besorgen, auch wenn die mit Sicherheit nicht auf (Renö)Lager sind.

Na gut, die Verzögerung hat einen Vorteil. Bis die Brocken beisammen sind ist es auch wieder wärmer. Or

Und vor allen Dingen....... ich muss mir keinen Kopf über die Bremsen machen, sondern kann mich voll darauf verlassen. ;)
Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #10 am: 20. April 2015, 19:33:55 »
So, die Schrauben (AA 32  /  77 03 101 617) hab ich. Waren sogar auf Lager, aber.......als ich die Schrauben aus meiner überladenen Jackentasche auf den Beifahrersitz entleerte und einen Blick über die Schrauben  Ov Ov ... ich glaubte ich spinne.
Bei einer Verpackung ..... identische Artikel-Nummer aber eine ganz andere (M8er) Schraube mit Unterlegscheibe.

Runde Augen bei Renö. Or

Wenn das bei anderen Teilen auch passiert und dann erst zuhause gemerkt wird, Prost Mahlzeit.

OK. Morgen geht's  los. 7 Uhr Schichtbeginn. Ou
Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline Mufflon

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 230
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #11 am: 20. April 2015, 21:22:18 »
Ich bin gespannt. Machst du ein paar Bilder? Habe zwar schon welche im Nachbarforum gesehen, allerdings nicht für unseren Wagen.

Bye, Klaus
Sandero 1.4 MPI, Baujahr 2009

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #12 am: 21. April 2015, 15:09:21 »
So, geschafft!
Im Nachhinein wirklich ganz easy.
Trotzdem hatte ich auch ein ganz wenig Schiss. Ou
 
Ok. Ich war zwar auf alle Eventualitäten, einschließlich abgerissener Schrauben vorbereitet, aber es ging alles locker und entspannt. Of


Das Tragbild einer Bremsscheibe nach 81.900 km.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Sieht doch noch gut aus. Übrigens: Scheibendicke 10,9 mm  bzw. 11,0 mm.
Also noch nicht mal an der Verschleißgrenze.

Hierzu gleich die Gegenüberstellung alte zu neue Beläge.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Und die beiden Scheiben mit Vorder- bzw. Rückseite und den alten Belägen.
Damit hätte ich gut die 100.000km erreichen können. Ox

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Aber ich will ja mit einem guten Gewissen in den Urlaub fahren.

Zurück zur Demontage.

Der  Verlängerung für die Radschrauben  hatten die Bremsträgerschrauben (105 Nm) nichts entgegenzusetzen.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Und was die Bremsscheiben anging, zwei leichte, gefühlvolle Hammerschläge und die Dinger waren unten.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Erfreulich wenig Rost, dennoch das muss alles runter.
Der kleinste Krümel kann später zu einem Scheibenschlag und damit Bremsrattern führen.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Das Gröbste ist unten.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Jetzt nochmal die gesamte Nabe mit Bremsenreiniger abwaschen und anschließend hauchfein, aber wirklich ganz hauchfein mit einem öligen Lappen einreiben.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Neue Scheibe ist drauf.

Jetzt kommt die eigentliche Schinderei die viel Zeit kostet und Dreck macht.
Reinigung der Bremsträger und der Antiquietschbleche sowie anschließendem, hauchdünnen Benetzen aller Belag-Kontaktflächen mit Kupferpaste.

JA! Ich habe sie doch genommen!

Btw: Obwohl ich nicht getrödelt habe, kam ich mit den Zeitvorgaben die teilweise genannt wurden nicht zurecht. Für Alles in Allem, incl. Auf- und Abrüsten habe ich 4 Stunden gebraucht.
(Hat mich gleich an die sagenhaften Durchschnittsverbräuche erinnert) Ox

OK. Bei der ersten Bremsscheibe habe ich mir selbst ein Ei auf die Schiene genagelt.
Die Antiquietschbleche sollte man erst nach Demontage des Bremsträgers entfernen.
Ansonsten verbiegen sie sehr leicht. Und genau das war passiert. Ou
Hab dann gut zehn Minuten wie ein Goldschmied gebogen, bis das Teil wieder seine Ausgangsform hatte.

Hab mich aber auch nicht hetzen lassen, denn es geht um meine Sicherheit und die meiner Beifahrer!


Bremsträger mit neuen Schrauben montiert. (105 Nm).
Ich habe die Schrauben in zwei Gängen mit dem Drehmomentschlüssel angezogen.
80 Nm, 105 Nm.

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Ebenfalls mit neuen Schrauben

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen

 
                                               den Bremssattel befestigt. (34 Nm)

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Na, war doch ein schöner Vormittag! Of
Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

Offline Mufflon

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 230
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #13 am: 21. April 2015, 16:46:22 »
 Na, das schaut doch gut aus. Danke dir recht herzlich für die Bilder. Eigentlich hätten die wirklich noch gereicht, aber wenn du natürlich eine längere Reise vor hast, war das bestimmt besser. Und für ca 80,- Euro kann man auch nicht meckern. Das einzige, wovor ich schiss hätte, das die Scheiben nicht runter gehen. Liest man ja viel drüber, aber wenn das wirklich nur 2 leichte Schläge waren, dann werde ich mich, wenn es bei mir soweit ist, auch daran machen.

Bye, Klaus
Sandero 1.4 MPI, Baujahr 2009

Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1675
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: Bremsscheibenwechsel
« Antwort #14 am: 21. April 2015, 17:49:45 »
Ich hatte auch so Horror-Geschichten über festgerostete Bremsscheiben gelesen.
Andererseits auch vom Gegenteil, also vollkommen entspannt.

Bei meinen 100er Audis hat´s  nicht mal den Hammer gebraucht.
Schrauben raus und Scheibe fiel.

Wenn Flex, Lötlampe oder Abzieher nix mehr bringen bzw. eingesetzt werden müssen, wurde meiner Meinung nach im Vorfeld was verdummbeutelt. Os

So stramm sitzt die Scheibe gar nicht auf der Nabe.


Die ersten 20Km habe ich hinter mir, die Schutzschicht ist abgebremst und die Beläge fangen an von außen zu tragen. :thanks:

Gekostet hat der Spaß 82 € für Scheiben und Beläge, 18 € für Bremsträgerschrauben.
Das ist nix im Verhältnis zur Werkstatt und ich habe wieder mindestens 5 Jahre Ruhe. Ou

Ich kann immer noch alles wie mit 20 Jahren - nur nicht am gleichen Tag!

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----