Autor Thema: es gibt unterschiedliche strassenbenützer  (Gelesen 1065 mal)

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 555
es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« am: 25. Mai 2015, 17:22:50 »
gestern ostersonntagmorgen rund 0930 fuhren meine frau und ich mit unserem dieselchen auf der A21 richtung süden. leere strasse, kein verkehr
irgendwann musste ich jemanden überholen. ich fuhr 130, er rund 120. also ein langsames manöver. die bahn leichte kurve. hinter mir NICHTS sichtbar.

mitten im überholen kommt ein por-emiumwagen mit sehr hoher geschwindigkeit. schwierig zu schätzen aber weit über 'normal' üblig. weil er nicht über uns hinweg konnte oder wollte, überholte er uns beide rechts über den standstreifen, geht voll auf die bremse und zeigt uns bei geöffneten fenster den stinker.


neben ihn sass seine 10?-jährige tochter. Ov


Offline diesonja

  • Forumputze
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 672
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #1 am: 25. Mai 2015, 18:14:19 »
In einem solchen Fall wäre eine Kamera nützlich, die das aufnimmt, dann wäre dieser Möchtegern-rennfahrer schnell weg von der Straße.  Pe
Sandy 1.4 - Bj.2010 - gebraucht erworben.  Cooooles Auto :-))

Offline Sondi

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 238
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #2 am: 25. Mai 2015, 18:19:07 »
gestern ostersonntagmorgen rund 0930 fuhren meine frau und ich mit unserem dieselchen auf der A21 richtung süden. leere strasse, kein verkehr
irgendwann musste ich jemanden überholen. ich fuhr 130, er rund 120. also ein langsames manöver. die bahn leichte kurve. hinter mir NICHTS sichtbar.

mitten im überholen kommt ein por-emiumwagen mit sehr hoher geschwindigkeit. schwierig zu schätzen aber weit über 'normal' üblig. weil er nicht über uns hinweg konnte oder wollte, überholte er uns beide rechts über den standstreifen, geht voll auf die bremse und zeigt uns bei geöffneten fenster den stinker.


neben ihn sass seine 10?-jährige tochter. Ov

Meintest wohl Pfingstsonntag,
ja auf der Autobahn lebt / fährt man gefährlich.
Der Überhohler ist sich sicher nicht bewusst, dass er bei über 130 km/h
bei der Versicherung schlechte Karten hat bei einem Unfall.
Es gilt in jedem Fall, auch ohne Begrenzung die Richtgeschwindigkeit
von 130 auf deutschen AB !
Vom Seitenstreifen und dem "Stinki" mal ganz abgesehen.
 
DACIA / HYUNDAI -wer mehr bezahlt ist selber schuld !

Offline Lumpi-Fahrer

  • Sandero Freund
  • **
  • Beiträge: 46
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #3 am: 25. Mai 2015, 19:49:41 »
In einem solchen Fall wäre eine Kamera nützlich, die das aufnimmt, dann wäre dieser Möchtegern-rennfahrer schnell weg von der Straße.  Pe

Nööö..., es gibt ein Urteil von irgendeinem AG (ich glaub, Ansbach), welches "Dashcam" Aufnahmen zum Zwecke des Denunzierens anderer Verkehrsteilnehmer untersagt, und da niemand Einspruch eingelegt hat, ist es mittlerweile rechtskräftig
Dacia Sandero 1.4 MPI Ambiance Plus mit nachgerüsteter Landi-Renzo Gasanlage, EZ 07/2009

Offline Sondi

  • Sandero Kenner
  • ****
  • Beiträge: 238
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #4 am: 25. Mai 2015, 22:06:37 »

Nööö..., es gibt ein Urteil von irgendeinem AG (ich glaub, Ansbach), welches "Dashcam" Aufnahmen zum Zwecke des Denunzierens anderer Verkehrsteilnehmer untersagt, und da niemand Einspruch eingelegt hat, ist es mittlerweile rechtskräftig

Schade, nun haben die Anwälte wenigstens was zu tun  :(
DACIA / HYUNDAI -wer mehr bezahlt ist selber schuld !

Online Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 805
  • das meiste Auto/Euro
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #5 am: 26. Mai 2015, 00:13:33 »
Ich denke - die Sachlage ist aktuell etwas anders.
siehe  Bild      Urteil_Dashcam_1.

Ich habe acuch noch was bei der Bild gefunden , allerdings aus der  Zukunft.
Man beachte das Ausgabedatum:   26.06.2016 (!!!)

Das  heißt dann - für den privaten Gebrauch ist es zulässig.
Bei ungezügelter Veröffentlichung und Denunziation droht Ärger...
Willy, der Sparsame

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2067
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #6 am: 26. Mai 2015, 07:22:08 »
Sonja leider ist es so, daß erst etwas passieren muß, ehe die Aufnahme zulässig ist. Und dann muß man nachweisen, daß die Aufnahme speziell für

diesen Fall gemacht wurde.   Ot

( http://sandero-freunde.de/index.php/topic,160.msg3720.html#msg3720  )
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Online Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 805
  • das meiste Auto/Euro
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #7 am: 26. Mai 2015, 13:13:19 »
Beim ADAC gibt es eine ganz interessante Zusammenstellung
(https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/verkehrsrecht/Dashcam/Situation%20in%20Deutschland.aspx?ComponentId=219667&SourcePageId=202144)

Danach ist für :
- Private Zwecke 
Aber auch bei der privaten Aufzeichnung ist eine umfassende Interessenabwägung vorzunehmen. Wer ausschließlich für private Zwecke eine Fahrt in landschaftlich schöner Umgebung filmt, verstößt auch dann nicht gegen den Datenschutz, wenn dabei andere Personen oder Kennzeichen abgelichtet werden.

- Beweissicherung
Wenn mit einer im Fahrzeug montierten Kamera das Ziel verfolgt wird, einen Unfallhergang beweissicher zu dokumentieren, um Schadensersatzansprüche durchzusetzen oder abzuwehren, ist vor allem interessant, ob die Aufnahmen überhaupt in einen Prozess eingeführt werden können.
Hierzu hat das AG München (Az.: 343 C 4445/13) am 06.06.2013 in einem Unfallprozess die Verwertung einer durch einen Radfahrer selbst aufgenommenen Videoaufzeichnung für zulässig erachtet. Eine andere Abteilung desselbe Gerichts hat allerdings in einem Hinweisbeschluss vom 13.08.2014 (Az: 345 C 5551/14) die Auffassung vertreten, dass Bestimmungen des Datenschutzes und des Kunsturhebergesetzes einer Verwertung entgegenstehen. Genauso hat das LG Heilbronn mit Urteil vom 03.2.2015  (Az.: I 3 S 19/14) entschieden und festgestellt, dass die mittels einer Dashcam angefertigten Aufnahmen im Zivilprozess nicht als Beweismittel für den Hergang eines Unfalls verwertet werden dürfen. Die Rechtslage ist also uneinheitlich.

auch beim ADAC
(https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/verkehrsrecht/Dashcam/Aktuelle%20Entwicklung.aspx?ComponentId=219666&SourcePageId=202144)

der wichtige Hinweis:
Das Bayerische Landesamt für Datenaufsicht hat angekündigt, dass es  in Zukunft bei Kenntnis der Weitergabe der mit einer Dashcam aufgenommenen Videofilme an Polizei, Versicherung oder Internet prüfen werde, ob im konkreten Fall der Erlass eines Bußgeldbescheides angezeigt ist. Der gesetzlich festgelegte Bußgeldrahmen für derartige Verstöße beläuft sich auf bis zu 300.000 EUR. Anders verhalte es sich nur dann, wenn von vornherein feststehe, dass die Aufnahmen den rein privaten Bereich bis zum Löschen der Daten nicht verlassen werden; in diesem Fall sind keine datenschutzrechtlichen Belange betroffen.


Aber auch wichtig für Auslandsreisen:

In den folgenden Ländern ist die Verwendung von Dashcams derzeit lt. Auskunft der jeweiligen Automobilclubs unproblematisch:
Bosnien-Herzegowina, Dänemark, Großbritannien, Italien, Malta, Niederlande, Norwegen (lediglich für den privaten Gebrauch, Fahrer darf hiervon nicht abgelenktsein), Frankreich (solange keine Sichtbehinderung gegeben ist), Serbien, Spanien.

In folgenden Ländern wird von der Verwendung einer Dashcam abgeraten, da dort erhebliche datenschutzrechtliche Bedenken bestehen: 
Belgien, Luxemburg, Portugal, Schweden, Schweiz.

Nur mit Genehmigung :
In Österreich ist das Anbringen einer Minikamera im Auto ohne Genehmigung verboten.

Da stellt sich dann für Österreich bloß noch die  Frage ob der/die Beifahrer(in) sich beim filmen mit einer Normalen oder Videokamera
durch die Stadt strafbar macht.

Auch wenn sich die Google-Glas (Brile) bisher noch nicht so weit verbreitet hat.  Diese ist dabei wohl garnicht erfaßt ??
Und das, obwohl sie auch schon HD können soll. 
Es  zeigt sich mal wieder, daß der Gesetzgeber einer rasanten Entwicklung gnadenlos hinterherhinkt und sich in mehr
oder weniger sinnlosen  speziellen Regelungen verliert, anstatt eine grundsätzliche  Positivregelung zu treffen.

Na dann - schön Bilder von eurem Ausflug (außer in Österreich, schade).
Willy, der Sparsame

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 555
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #8 am: 26. Mai 2015, 14:20:34 »
camera im auto? bei mir nicht. ich möchte die 1000km vom norden nach hause in 2 tagen ohne aufregung fahren können.

übrigens, beim von mir erlebten fall: 2km weiter war wieder 100kmh. der po-fahrer wird sich geärgert haben.  Of

Offline Lumpi-Fahrer

  • Sandero Freund
  • **
  • Beiträge: 46
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #9 am: 26. Mai 2015, 18:50:07 »
Na gut, wer solche bekloppten Manöver fährt, der ka**t wohl auf Tempo 100...

...überholte er uns beide rechts über den standstreifen, geht voll auf die bremse und zeigt uns bei geöffneten fenster den stinker...

Wie bescheuert ist das denn? Anstatt froh zu sein, daß die Bahn endlich frei ist... >:D
Dacia Sandero 1.4 MPI Ambiance Plus mit nachgerüsteter Landi-Renzo Gasanlage, EZ 07/2009

Offline Pandur

  • Sandero Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 63
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #10 am: 26. Juni 2015, 11:00:12 »
Ich habe an meinem Motorrad eine Kamera befestigt,
bisher hats in keinem Land jemanden geschert.  ;D
Im Auto halte ich ne Kamera für überflüssig.

Gruß Pandur

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2067
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #11 am: 07. Oktober 2017, 07:33:08 »
Ständig laufende Dashcam unzulässig

Wer eine Dashcam in seinem Auto montiert, darf diese nicht zur Videoüberwachung nutzen, um zum Beispiel sein eigenes geparktes Auto und
die Umgebung zu filmen. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor (Az.: 1112 OWi 300 Js 121012/17).

Demnach verstößt das anlasslose und fortlaufende Filmen gegen das Bundesdatenschutzgesetz und verletzt das Recht auf informationelle
Selbstbestimmung Dritter, so die Richter. Verhandelt wurde der Fall einer 52-jährigen Frau, deren geparkter Wagen von einem unbekannten Fahrzeug
beschädigt wurde. Bei der Polizei lieferte sie Filmmaterial von zwei im Auto angebrachten Videokameras als Beweismittel ab. Als Folge wurde gegen
die Frau ein Bußgeldverfahren eingeleitet, in dessen Verlauf die 52-Jährige zu einer Geldbuße von 150 Euro verurteilt wurde.
Die Argumentation der Richter: Eine permanente Überwachung des öffentlich Raumes durch Privatbürger ist nicht zulässig, weil dadurch Unbeteiligte
zu schwerwiegend in ihren Rechten verletzt werden.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Vaddi

  • Sandero Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 79
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #12 am: 07. Oktober 2017, 15:54:52 »
Welcome to Germany  Ow
Stepway 2 Prestige, 1,5dci, Flammenrot

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen
 

Online Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 805
  • das meiste Auto/Euro
Re: es gibt unterschiedliche strassenbenützer
« Antwort #13 am: 07. Oktober 2017, 20:47:06 »
Der Vollständigkeit halber:
a) die gute Frau hat Einspruch gegen dieses Bußgeld eingelegt, weil
Zitat
bei den Aufnahmen keine Fahrer zu erkennen und ferner Autokennzeichen auch keine schützenswerten Daten seien.
und
b) das Urteil ist noch NICHT rechtskräftig, auch wenn es manchmal so dargestellt wird.

Der Einspruch hat meines Erachtens auch gute Aussicht auf Erfolg, da es auch (schon rechtsgültige Urteile gibt in denen solche
Aufnahmen zugelassen wurden.
https://www.heise.de/foto/meldung/Oberlandesgericht-Dashcam-Aufzeichnungen-duerfen-in-Bussgeldverfahren-verwendet-werden-3212061.html und  https://www.heise.de/tp/features/Amtsgericht-Nienburg-erlaubt-Dashcam-Aufnahmen-zur-konkreten-Beweissicherung-3371505.html .

Außerdem gilt nach wie vor die Regelung, daß jedermann im öffentlichen Raum Aufnahmen (Fotos und Videos) machen kann solange die Privatspäre
und die Rechte anderer nicht beeinträchtigt werden.

Soweit mir bekannt gibt es kein Recht auf Vandalismus oder Fahrerflucht. Solange solche Aufnahmen nicht massenweise live ins Internet gestreamt werden . ist daran per se nichts Verwerfliches.
Ich zeichne auch viele meier Radtouren und zuweilen auch Autofahrten auf. Da sieht man später häufig sogar Dinge  die einem zuerst garnicht aufgefallen sind.   
Die vermeintlichen "Datenschützer"  haben sich hier mal wieder ein dankbares Opfer gesucht.
Die wirklichen Datenklauer und -hehler bleiben hingegen unerwähnt und ungeschoren.


Willy, der Sparsame

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----