Autor Thema: beschiss bei fauvee  (Gelesen 22744 mal)

Offline heinz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 369
beschiss bei fauvee
« am: 19. September 2015, 07:33:21 »
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/usa-umweltbehoerde-fordert-rueckruf-von-fast-500-000-vw-autos-a-1053747.html

bei den verbrauchstzahlen merkst du wenigestens wenn beschissen wird. in diesem fall geht das für den inhaber völlig unter. so'n deckel auf der nase
mag ich denen eigentlich gönnen, obwohl ich absolut nicht nachtragend bin. das hier ist wissentlicher beschiss.  Pd  (wenn der vorwurf so stimmt??)

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 629
  • das meiste Auto/Euro
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #1 am: 19. September 2015, 22:44:22 »
Ja das ist wirklich recht unverfroren.
Ein Jahr vorher (2014) soll das bei KIA und Hyundai in USA auch schon untersucht worden sein.

Die Welt schreibt zum aktuellen Fall:
http://www.welt.de/wirtschaft/article146580568/VW-muss-in-den-USA-fast-500-000-Autos-zurueckrufen.html
....
Volkswagen habe eine Software entwickelt, die Vorgaben des "Clean Air Act" zur Luftverschmutzung zwar bei Tests,
nicht aber beim normalen Betrieb der Autos erfülle, teilte die Bundesumweltschutzbehörde EPA am Freitag mit.

"Einfach gesagt, diese Autos hatten ein Programm, das die Abgaskontrollen beim normalen Fahren ausschaltet und
bei Abgastests anschaltet", sagte EPA-Vertreterin Cynthia Giles. Folge solcher Manipulationen sei, dass die Autos
für den Umweltschutz festgesetzte Abgas-Limits um das bis zu 40-Fache überstiegen. Im Fokus der EPA-Ermittlungen
stehen laut EPA Vier-Zylinder-Modelle der Jahre 2009 bis 2015.
Insgesamt geht es demnach um 482.000 Diesel-Fahrzeuge der Volkswagen-Modelle
Jetta, Beetle und Golf sowie des Audi-Modells A3.   ....

Eine illustre Zusammenstellung der Rückrufe der letzten Jahre findet man hier:
(ist  tatsächlich mal bei "Bild" was interessantes)
http://www.autobild.de/news/rueckrufe/?page=1

Von Renault taucht nur der Kangoo auf (Bremsleitungsprobleme); Dacia habe ich vergebens gesucht.

Ist das nun gut oder nur unterhalb des Mengenradars  ???

Das eigentlich Schlimme ist, daß jetzt wahrscheinlich die Dieselfahrer (völlig zu Unrecht) in eine
"schmutzige Ecke" gestellt werden.  Die Vorstellung  Diesel = Ruß = Gesundheitsgefahr   
ist zwar weit verbreitet  -  aber trotzdem so nicht wahr.
Willy, der Sparsame

Offline altamm

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1507
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #2 am: 21. September 2015, 06:34:51 »
VW muss in Amerika 500.000 Autos von der Straße holen

Schwere Beule für den Autohersteller Volkswagen in Amerika: Die Umweltbehörde EPA hat den Wolfsburger Konzern gestern dazu verdonnert,
in den USA 500 000 Autos von der Straße zurück in die Werkstätten zu rufen.
Der Vorwurf wiegt schwer und könnte einen großen Imageschaden auslösen: Betrug. VW soll mit Absicht in den Motoren von Dieselfahrzeugen
von VW und Audi der Baujahre 2009 bis heute eine Software eingebaut haben, die Umweltstandards umgeht und Manipulationen möglich macht.

Laut EPA wird Volkswagen die betroffenen Autos auf eigene Kosten nachrüsten müssen. Außerdem könnte - pro Wagen - ein Bußgeld von rund
35 000 Dollar verhängt werden; insgesamt ein zweistelliger Milliardenbetrag.
Die beanstandete Technik („defeat device“) führt laut EPA dazu, dass die Abgaskontroll-Mechanismen nur während offizieller Tests vollständig
greifen. Im Normalbetrieb sei der Ausstoß von Schadstoffen dagegen um einiges höher als vom Hersteller angegeben. „Eine Technik einzusetzen,
die Schadstoffregeln umgeht, ist illegal und eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit", erklärte Cynthia Giles, eine hohe EPA-Funktionärin,
"wir haben besseres von VW erwartet."

Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Die Entscheidung der US-Umweltbehörde bewegt sich auf einer Linie mit ähnlichen Strafmaßnahmen gegen andere Autohersteller. Erst im
vergangenen November wurden der südkoreanische Autohersteller Hyundai und seine Schwesterfirma Kia Motors zu insgesamt rund 300 Millionen
Dollar Strafe verurteilt. Bei Tests war herausgefunden, dass einzelne Modelle beider Autobauer deutlich mehr Sprit verbrauchen als vom Hersteller
offiziell versprochen wurde. Damals ging es um 1,2 Millionen Fahrzeuge.

Im Fall VW sind auch Zivilklagen nicht ausgeschlossen, zumal der Bundesstaat Kalifornien, wo besonders strikte Umweltgesetzte herrschen,
ein eigenes Verfahren angestrengt hat. Aus der US-Zentrale von VW in Washingtons Vorort Herndon, hieß es am Freitag auf Anfrage, dass man
mit den Behörden uneingeschränkt kooperiere. „Das sind schwere Vorwürfe, die wir sehr ernst nehmen“, sagt Unternehmenssprecherin
Jeannine Ginivan. Weitere Details nannte sie nicht. Für VW kommt der Fall zur Unzeit. Der Konzern kämpft auf dem zweitgrößten Automarkt
der Welt (hinter China) seit langem mit mäßigen Umsatzzahlen.

Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Sandofan

  • Sandero Obermeister
  • *******
  • Beiträge: 1611
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #3 am: 21. September 2015, 14:37:44 »
Das regt doch aber keinen wirklich auf, oder? -::
Seit den späten 80er Jahren und Beginn der Globalisierung wird doch weltweit auf Teufel komm raus beschissen und betrogen. >:(
Hauptsache der jährliche Umsatzzuwachs bleibt gewahrt.

Anstand, Moral und Ethik stammen aus einem fernen Jahrhundert und sind etwas für Romantiker.

Eine beschissene Zeit in der wir leben!!! Pd
Wannst mit an Dacia zum Eissalon fahrst und da steigt ane ein: " Die wü di’!"

Offline heinz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 369
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #4 am: 21. September 2015, 16:22:37 »
meine zeit ist nicht beschissen. es geht mir blendend. ich bin romantiker  Ou

fauvee muss gar keine billigauto bauen. das werden die von selbst  <;-

übrigens, verkauft dacia auch in usa? besser nicht.

Offline heinz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 369
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #5 am: 21. September 2015, 17:58:34 »
zusatzfrage:

hat jemand von uns eine ahnung, wie eine moterensoftware 'bemerkt' dass ein test ausgeführt wird? das sind in usa keine speziell prepariertes auto's sondern solche die das epa aus der serie fischt.

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 629
  • das meiste Auto/Euro
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #6 am: 21. September 2015, 19:43:34 »
2 Anmerkungen.
1.  Eine Möglichkeit wäre den Anschluß eines Diagnosegerätes zu überwachen und bei Fehlerauslesen die
     "clean"-Funktionen einzuschalten. Kann dann nach ca. 50 Km wieder deaktiviert werden.
2.  So eine Software macht ja nicht irgendein Techniker oder Enztwickler mal so nebenbei.
      Und macht sie nicht mal einfach so bei einer regionalen Modellreihe aktiv.
      Da müssen schon strategische Entscheidungen dahinterstehen, die auch keiner auf unterer Ebene treffen kann.

      Aber ich bin mir sicher , nach ca. 3 - 6 Monaten wird ein Entwicklungsingenieur und vielleicht noch ein Regionaldirektor gefeuert.
      Die oberen Feldherren haben bestimmt nichts davon gewußt - denen sagt ja auch keiner was.......

In fast allen Märkten und bei den meisten Marken werden die Kunden zu  Langzeittestern gemacht.
Meist halten die grandiosen Neuentwicklungen gerade bis über die Garantie.
FauWee hatte da mit der Steuerkette in einigen Modellen auch schon so seine Sorgen.
 
Willy, der Sparsame

Offline lescontesdehoffmann

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 404
Stepway1 dci90, flammenrot, Klang-Klima, Elektropaket, Mittelarmlehne, Hängerkupplung, Einparkhilfe, Erstzulassung: Nov. 2011

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 629
  • das meiste Auto/Euro
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #8 am: 22. September 2015, 01:05:07 »
Ja zum BER - sage ich schon seit 2 Jahren:
"Abreißen und von vorne anfangen . Geht schneller und ist billiger !"

Aber bei Haushaltsplanungen, die nur bis knapp zum nächsten Jahr reichen geht das natürlich nicht ---- schade.
Willy, der Sparsame

Offline Sandofan

  • Sandero Obermeister
  • *******
  • Beiträge: 1611
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #9 am: 22. September 2015, 09:45:11 »
meine zeit ist nicht beschissen. es geht mir blendend. ich bin romantiker  Ou

 

....Und bist außerdem Schweizer. Or
 
Wannst mit an Dacia zum Eissalon fahrst und da steigt ane ein: " Die wü di’!"

Offline lescontesdehoffmann

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 404
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #10 am: 22. September 2015, 10:52:10 »
wie tatsächlich manipuliert wurde, ist noch nicht bekannt. aber im folgenden beitrag werden möglichkeiten aufgezeigt:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-tests-101.html
Stepway1 dci90, flammenrot, Klang-Klima, Elektropaket, Mittelarmlehne, Hängerkupplung, Einparkhilfe, Erstzulassung: Nov. 2011

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 629
  • das meiste Auto/Euro
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #11 am: 22. September 2015, 22:02:08 »
Nur um es mal klar herauszustellen:
 Der Betrug durch FauWeeH ist ein Vergehen durch FauWeeH und kein Problem des Dieselantriebs !!!
 Der sich so oft selbst beweihräuchernde Autohersteller hat hier für den eigenen Profit und die Markterschließung
 alle, wirklich alle, Grenzen überschritten  und damit nicht nur sich und der Umwelt Schaden  zu gefügt.

Wie hier dargelegt wird (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/der-vw-skandal-futter-fuer-die-dieselkritiker-13816181.html)
ist der Dieselantrieb insgesamt und bei  ordentlicher Anwendung:
Zitat
In Punkto Reichweite und Ressourcenschonung ist der Diesel aktuell der beste Antrieb für ein Fahrzeug, lautet das Credo bei Bosch. Auch der Automobilverband VDA stößt in dieses Horn: „Der moderne Diesel ist für die weitere CO2-Reduzierung ein ganz wichtiger Baustein. Ohne den Diesel sind die anspruchsvollen CO2-Ziele in Europa nicht zu erreichen.“
Willy, der Sparsame

Offline altamm

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1507
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #12 am: 23. September 2015, 06:09:11 »
Montag

15.11 Uhr: „Wir erwarten von den Automobilherstellern belastbare Informationen, damit das Kraftfahrtbundesamt als zuständige
Genehmigungsbehörde prüfen kann, ob vergleichbare Manipulationen am Abgassystem auch in Deutschland und Europa stattgefunden haben”,
sagte am Montag ein Sprecher des Bundesumweltministeriums in Berlin.

16.19 Uhr: Offenbar wusste VW schon 2014 über die Untersuchungen Bescheid. Das geht aus einem Schreiben der kalifornischen Umweltschutzbehörde
hervor: Im Rahmen eines Standardtests war herausgekommen, dass 2.0-Liter-Diesel-Fahrzeuge mehr Stickoxide ausgestoßen haben als
erlaubt. Der Autokonzern versprach daraufhin, in einer Rückrufaktion, die etwa 500.000 Fahrzeuge der Baujahre 2009 bis 2014 betraf,
die Software der Fahrzeuge so zu ändern, dass die vorgeschriebenen Abgaswerte eingehalten würden. Volkswagen wurde gleichzeitig gewarnt,
dass eine größere Rückruf-Aktion notwendig würde, wenn sich an den Abgasemissionen  nichts verändern sollte.

Im Mai 2015 stellte sich bei Tests auf der Strecke und innerhalb eines eigens dafür entwickelten Verfahrens heraus, dass das getestete
VW-Modell den Stickoxid-Standards noch immer nicht entsprach. Volkswagen musste schließlich vor gut zwei Wochen gegenüber der
Umweltbehörde Manipulationen zugeben: Die Fahrzeuge wurden mit einem Hilfsmittel ausgestattet, das gewöhnliche Prüfungen erkennt
und die Abgasemissionen entsprechend deckelt - sonst aber im Normalbetrieb läuft und dabei die vorgeschriebenen Werte nicht einhält.

21.04 Uhr: Der Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Volkswagen hat jetzt das US-Justizministerium auf den Plan gerufen. Nach Angaben
der US-Wirtschaftsagentur Bloomberg leitete das US-Justizministerium eine strafrechtliche Ermittlung gegen Volkswagen ein. Das berichtet
"Bloomberg" unter Berufung auf zwei mit dem Vorfall vertraute Personen aus dem US-Justizministerium.
Demnach werde ermittelt, ob dem Konzern kriminelle Machenschaften vorzuwerfen seien. VW war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.


( pdf-Dokument :   http://www.arb.ca.gov/newsrel/in_use_compliance_letter.htm )

Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline heinz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 369
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #13 am: 23. September 2015, 08:10:14 »
....Und bist außerdem Schweizer. Or
 

mach dir ein angebot. liefere mir ein dvd wo alle interne e-mail vom grossen vorsitzenden drauf sind. (für unsere kantonsregierung). machen wir zusammen ein neues skandal, du wanderst ins gefängniss und ich kriege belohnung  OO

Offline Sandofan

  • Sandero Obermeister
  • *******
  • Beiträge: 1611
  • Sandero II Ambiance 1,2 16V LPG - Klang & Klima -
Re: beschiss bei fauvee
« Antwort #14 am: 23. September 2015, 19:05:14 »

mach dir ein angebot. liefere mir ein dvd wo alle interne e-mail vom grossen vorsitzenden drauf sind. (für unsere kantonsregierung). machen wir zusammen ein neues skandal, du wanderst ins gefängniss und ich kriege belohnung  OO

 

Genau das meinte ich mit "Schweizer", sich auf anderer Kosten eine goldene Nase verdienen. Oh
 Or
Wannst mit an Dacia zum Eissalon fahrst und da steigt ane ein: " Die wü di’!"

 



Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dacianer-----dustercommunity-----sandero-forum-----