Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Duster, Logan, Lodgy und Dokker / Re: Duster - 2. Generation
« Letzter Beitrag von rolly22 am Gestern um 16:34:32 »
Nu´ muss ich doch was dazu schreiben. Da passen ein paar Sachen nicht bzw. sehe ich die einfach deutlich anders. Ist natürlich auch nur meine eigene, subjektive Meinung. Der Übersichtlichkeit wegen habe ich meine Antwort in rot ins Zitierte mit eingefügt:

So, habe gestern den neuen Duster im Autohaus in Oberhausen inspiziert. Optik aussen, geht so, viele Kunststoffteile, die einfach angeklippst wurden. Insbesondere vorne/seitlich am Kotflügel. Bringt nur mehr Arbeit beim Autowaschen. Verformbar. Nicht schön. - habe ich kein Problem damit. Auto waschen tut bei mir die Waschanlage und das für mich ausreichend sauber.

Reifen-Felgen aus Alu sehen ganz gut aus, werden aber beim reinigen Probleme machen durch viele kleine Ecken. Auch die Zweifarbenlösung wird bei Bordsteinremplern schnell unschön. Würde klargezeichnete Felgen aus dem Zubehör vorziehen. - siehe Punkt 1, mit Zahnbürste reinige ich meine Felgen nicht. Warum soll ich gegen den Bordstein rempeln? Für diejenigen die da Probleme haben empfehle ich die Multiview-Kamera (habe ich auch drin weil´s günstig ist)

Veränderungen innen reichlich und durchaus mit Bedacht. Manche Tasten sind neu angeordnet, insgesamt gefällig. Natürlich das ganze in reichlich Hart-Plastik, aber teilweise leicht aufgeschäumt. Leider waren die Fahrzeuge generell ziemlich dreckig von innen. - Für mich ist das Innenraum-Feeling wirklich gut, Tasten sind gut zugänglich, selbst die nicht einsehbare Sitzheizungstaste am Sitz findet man nach kurzer Zeit problemlos.

Dazu keine Möglichkeit auf Euro 6 beim Diesel zu kommen, kein gutes Vorzeichen, Laufzeit von Anfang an nur sehr begrenzt. Wiederverkauf ??? - Seit Ende 2015 kann nur noch Euro 6 zugelassen werden. Richtig ist, der Diesel hat Euro 6b welches erhöhte Abgaswerte erlaubt. Erst mit Euro 6c/d(temp)/d gibt es strengere Abgasnormen - die der 6b aber dann trotzdem nicht erfüllen muss. Wegen Fahrverboten mache ich mir inzwischen weniger Sorgen, da sind erst mal viele Euro4 & Euro5 Fahrzeuge fällig bevor man sich an neu zugelassene Euro 6 Fahrzeuge traut. Bis dahin geht noch viel Wasser den Berg runter.

Probefahrt nicht erfolgt, da generell kein Benziner-Automatc angeboten wird. Wird aber genau so laut innen sein, wie unser Sandero es mal war. Modell 1 habe ich gefahren, und es war ähnlich laut wie der Sandero ohne Zusatzdämmung. - Das stimmt mal überhaupt nicht! Habe den Sandero II Stepway dCi90 & den Sandero II FL TCe90 LPG gefahren. Dagegen ist der Duster im Vergleich schlicht eine andere Klasse, etwas salopp gesagt eine andere Welt! Deutlich weniger Innenraumgeräusche (trotz) montiertem Dachträger. Klar, den Diesel hört man vorne brummeln, auch nicht lauter als bei anderen Herstellern (...in denen der gleiche Motor verbaut wird...). Fahrwerk ist klar komfortabler ohne zu weich zu wirken. Habe übrigends den Diesel mit EDC, feine Sache das ist...
 
Habe seitlich stehende, sprechende Besucher, obwohl sie bemüht waren, leise zu Sprechen, bei geschlossenem Fenster, Türe sehrwohl gut verstehen können.
Dämmung ist immer noch ein Fremdwort bei Dacia. Ab 130 km/h heult es an allen Ecken und Kanten. Eben Dacia-Typisch. - ...dachte es gab keine Probefahrt? Woher stammt diese Info bei 130km/h? Hörensagen? Der Duster ist wie oben schon erwähnt selbst mit montiertem Thule Dachträger nicht sonderlich laut im Innenraum.

Was mich Erstaunte, auf gleicher Ebene standen einige Ford. Im Preisvergkeich zu den angebotenen Logdy und Dokker mit Vollausstattung waren die Modelle Fiesta-Tournero Courier- Tournero beinahe Preisgleich. Differenzen von 500 €. - Das bezweifle ich nicht. Der Preisvorteil wird geringer je mehr Ausstattung man in die Dacia reinnimmt. Bei einem Fiesta Tourneo will bei mir aber einfach nicht das "haben wollen" Gefühl aufkommen wie beim neuen Duster II.

Ausstattungsbereinigt sogar günstiger. Denn so viele Ausstattungsmöglichkeiten, wie beim Ford,  für die Datschen gibt es nicht. Auch nicht für Geld und gute Worte. Da ist immer Eigeninitiative gefordert. - Habe außer Leder & Handsfree in meinem soweit alles drin und wüsste nicht was ich noch "brauchen" würde. Ist eh´ schon zuviel was ich habe, aber das gönn´ ich mir... zumindest hat man die Möglicheit sich einen nackigen Duster für unter 12.000,- zu kaufen.

Rückschließend mit dem dünnen Blech, der schlechten Lackierung und dem billigen Interieur, man kommt ins Grübeln.
Zudem habe ich meinen Sandero für insgesamt über 2.000 € nachgebessert. Von der Geräuschdämmung, im ganzen Wagen, bis zur Erweiterung der Instrumente, und etlichen kleinen Details, die uns erst nach dem Kauf bewußt geworden sind. - für eigene Unzulänglichleiten sollte man niemand anderen für verantwortlich machen. Ob ein Auto laut ist und billig wirkt fällt mir nach 5 Minuten Probefahrt auf. Dann kaufe ich das aber nicht wenn ich Zweifel habe oder mache erst noch 5 weitere Probefahrten zur Klärung. Das sind doch keine 3 Euro Wollsocken die mann schnell mal kauft, sondern ein teures Auto in dem mann evtl. die nächsten 10 Jahre sitzt.

Er läuft jetzt leise und gut. Keine Probleme. Wir sind zufrieden.
Aber für das Geld, Neuwagen plus Nacharbeiten,  die Blechbüchse war einfach zu laut, da ist deutlich Höherwertiges zu bekommen.
- Wer mit dem gebotenen nicht zurecht kommt und nacharbeitet ist besser bedient was anderes zu kaufen. Nachrüsten ist immer deutlich teurer als fertig kaufen. Hätte sich mit etwas mehr Informationen einholen meiner Meinung nach bei Deinen angegebenen Problemem vermeiden lassen.
2
Autogas und LPG / Re: ....... ja mit Gas hab´ ich Spass !! ....
« Letzter Beitrag von Mondeo214 am Gestern um 11:06:10 »
Das sei Dir gegönnt Dieter,aber nicht jeder mag einen Gaser Os
3
Autogas und LPG / ....... ja mit Gas hab´ ich Spass !! ....
« Letzter Beitrag von Sandofan am Gestern um 10:56:36 »
Bei Spritpreisen von € 1,49 habe ich beim Tanken von Gas für € 0,61 nur noch Spass.  ^-^
4
Tellerrand / Re: so weit sind wir schon gekommen
« Letzter Beitrag von Mebus am 19. Mai 2018, 10:52:11 »
as auto doch segelohren haben...) 4. was ich nicht brauche: ... und erst recht kein selbst fahrendes auto !

Eine selbst-reinigende Wohnung wäre mal eine echte Innovation!
5
Tellerrand / Re: so weit sind wir schon gekommen
« Letzter Beitrag von heinz am 18. Mai 2018, 09:22:30 »
sehr guter übersicht. danke

ich wusste nicht dass es soviel gibt. beim durchlesen komme ich aber zum schluss, dass ich bei halbwegs vernüntiger fahrweise, den weitaus grössten teil nicht brauche und nicht kaufen möchte.
auch nicht weil ausgerechtet beim ersten mal in 5? jahren dass ich eine bestimmte funktion brauche, feststellen werde dass es einen softwarefehler gibt, oder eine fliege den sensor verklebt hat.

wer probiert schon regelmässig seine assistenzsysteme durch?
6
Tellerrand / Re: so weit sind wir schon gekommen
« Letzter Beitrag von altamm am 18. Mai 2018, 07:45:19 »
Der a.d.a.cee hat mal verschiedene, "wichtige" Systeme aufgelistet. Wenn diese alle eingebaut würden, wäre die Reparatur nach einem Unfall

unverhältnismäßig teuer. Außerdem, wenn durch diese Systeme das eigenständige Fahren gefördert werden soll, dann braucht man doch den

normalen Autofahrer eigentlich nicht mehr.

https://www.adac.de/infotestrat/technik-und-zubehoer/fahrerassistenzsysteme/uebersicht/fahrerassistenzsysteme_uebersicht.aspx
7
Tellerrand / Re: so weit sind wir schon gekommen
« Letzter Beitrag von heinz am 17. Mai 2018, 19:23:28 »
na, dann schau dir das mal an: (nach der nutzlosen reifendrucküberwachung. Pd Pd)

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/fahrassistenten-eu-kommission-fordert-sicherheitssysteme-fuer-alle-neuwagen-a-1208283.html

bevor die das einführen, kaufe ich mir noch schnell ein 'altes' modell dass nix hat.
8
Alle Marken / Re: beschiss bei fauvee
« Letzter Beitrag von rainersz am 16. Mai 2018, 12:39:39 »
hallo heinz - da habe ich wohl die ironie zu sehr versteckt.
Genau das ist ja der irrsinn - daß die gelackmeierten dann doch wieder beim bemistr kaufen.
aber auweh verarbeite ja "premium - plasti" - da kommen wir nicht mit...
9
Alle Marken / Re: beschiss bei fauvee
« Letzter Beitrag von heinz am 13. Mai 2018, 08:14:15 »
aber warum dann ein auweh benziner? wenn ich von jemanden beschissen werden, kaufe ich von dem nichts mehr.  Pe Pe
10
Verkehr / Re: selbstfahrende autos - wirklich sinnvoll ?
« Letzter Beitrag von rainersz am 12. Mai 2018, 20:19:38 »
ganz genau !
helfende elektronik ist ok, solange ihr ausfall nur zum ausfall einer hilfsfunktion führt, zB zündbox, klimaanlage, servolenkung, sogar bremskraftverstärker - man kann auch ohne das alles verkehrssicher fahren.

alles aber, was zu autonomen verhaltensweisen des autos führt ist "teufelskram".
dem einsatz solcher zauberkunststücke muß mindestens der beweis vorausgehen, daß das alles unter allen bedingungen (!)  funktioniert.

in einem land, in dem weit über 100000 züge pro jahr ausfallen,, weil bei etwas schnee und eis nix mehr geht (warum fährt amerika dieselelektrisch ?) und man werde einen flughafen noch einen bahnhof in 10+ jahren funktionsfähig bekommt dürfte da gesunde skepsis erlaubt sein...
Seiten: [1] 2 3 ... 10


Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----