Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Diesel / Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Letzter Beitrag von Willy am 25. Januar 2018, 17:32:47 »
Zitat
„Die Emissionsgrenzwerte müssen nur auf dem Prüfstand eingehalten werden“, hielt Richter Stuttmann dem entgegen. Messungen im Fahrbetrieb seien
bislang gesetzlich nicht gefordert.
Das ist ja - was ich schon länger sage.
Deshalb sind  die  neuen Euro6c  Grenzwerte eigentlich auch nur Schall und Rauch, weil für sie genau die gleichen Bedingungen gelten:
Nur zwingend auf dem Prüfstand einzuhalten !!

Da lohnen dann auch Fahrverbote für alte Dieselauto nicht, weil die neuen sogar teilweise im Normalbetrieb mehr Schadstoffe ausstoßen.

Man darf auf die weiteren Entwicklungen und Gerichtsentscheidungen gespannt sein.
92
Diesel / Re: Diesel-Fahrverbot ?
« Letzter Beitrag von altamm am 25. Januar 2018, 08:51:59 »
Umwelthilfe scheitert mit Diesel-Klage gegen Volkswagen

Die vom Dieselskandal betroffenen Autos von Volkswagen werden in Düsseldorf nicht von den Straßen verbannt. Das Verwaltungsgericht der
nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt wies am Mittwoch eine Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) ab. „Ob ein einzelnes Auto zugelassen wird,
entscheidet einzig die Zulassungsstelle (…), nicht aber das Gericht“, begründete der Vorsitzende Richter Martin Stuttmann das Urteil. Zudem sei den
Fahrzeugen vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die Typgenehmigung nicht entzogen worden, die Grundlage der Betriebserlaubnis ist.

DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch räumte die Niederlage ein: „Das war eine Klatsche.“ Die Umweltorganisation wollte erreichen, dass Fahrzeugen mit
einer Schummelsoftware die Zulassung entzogen wird. Wegen der illegalen Software sei die Betriebserlaubnis der Autos erloschen, argumentiert die
DUH. Nach ihrer Darstellung stoßen die Fahrzeuge auch nach einem vom Kraftfahrt-Bundesamt verordneten Software-Update zu hohe Schadstoffe aus.

„Die Emissionsgrenzwerte müssen nur auf dem Prüfstand eingehalten werden“, hielt Richter Stuttmann dem entgegen. Messungen im Fahrbetrieb seien
bislang gesetzlich nicht gefordert.
Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Thematik ließ die Kammer sowohl die Berufung als auch die Revision direkt am Bundesverwaltungsgericht zu.
Die DUH kündigte Revision gegen das Urteil an.

Der Druck wird voraussichtlich steigen, wenn das Bundesverwaltungsgericht im Februar ein Urteil zu möglichen Fahrverboten spricht. Diese drohen in
mehreren Großstädten, da die NOx-Grenzwerte dort oft überschritten werden und die EU-Kommission deswegen gegen Deutschland bereits ein
Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet hat.
93
Alle Marken / Re: Ich mache immer Probefahrten
« Letzter Beitrag von altamm am 24. Januar 2018, 08:53:15 »
Bei dem Wagen handelte es sich um einen Vw-touran. Wie die 3000 km zustande kamen, konnte ich allerdings nicht ganz nachprüfen. Die Besitzerin

blieb bei Langenhagen auf der Autobahn liegen und gab dann den Pkw bei dem Mechaniker ab. Anschließend scheint sie 2 Wochen Urlaub angetreten

zu haben, was den langen Zeitraum klärt. Der Mechaniker muß dazu schon polizeibekannt gewesen sein.    Ot
94
Alle Marken / Re: Ich mache immer Probefahrten
« Letzter Beitrag von Willy am 23. Januar 2018, 20:39:48 »
ZweiSachen würden mich noch interessieren:
a) was ist das für Wägelchen, mit dem man sich gerne in Polen sehen lassen will und das in einer freien Werkstatt versorgt wird.
b) Wo liegt die "freie Werkstatt" ?  3000 km kriegt man garnicht so leicht zusammen. Da muß man schon ein paar Wege zusätzlich machen.
     Und recht zeitaufwendig ist es auch, selbst wenn  man über die Autobahn "düst".

Die strecke Freiburg/Breisgau nach Warschau bringt gerade mal run 1300 km. Da ist noch einige Luft....
95
Alle Marken / Re: Ich mache immer Probefahrten
« Letzter Beitrag von rainersz am 23. Januar 2018, 19:54:01 »
Nach der Autoreparatur machen Mechaniker oft eine kurze Probefahrt. Ob 3.000 Kilometer noch als kurze Probefahrt gelten, hat nun das Amtsgericht
Hannover entschieden.

Vor der Reparatur kündigte ein Automechaniker in Hannover eine längere Probefahrt an, tatsächlich legte er aber 3.000 Kilometer zurück und wurde bei
Warschau geblitzt. Für die unbefugte Nutzung des Wagens einer Kundin verurteilte das Amtsgericht den Inhaber einer freien Werkstatt am Montag zu
1.000 Euro Geldstrafe.

"Ich mache immer Probefahrten", beteuerte der 49-Jährige. "Aber doch nicht 3.000 Kilometer nach Polen", entgegnete Richter Jörn Thyen.

Die Kundin war beim Erhalt des Bußgeldbescheids aus allen Wolken gefallen: "Ich war noch nie in meinem Leben in Polen", sagte sie als Zeugin vor Gericht.
"Dann habe ich gesehen, auf dem Foto, das bin nicht ich und auch nicht mein Mann." Schließlich fiel ihr die Autoreparatur wieder ein. Auf Anraten der Polizei
zeigte sie den Mechaniker an.

und was ist mit dem schaden durch die 3000 km nutzung ?
da hilft die strafanzeige gar nix.
zivilrechtlich wäre wohl an schadenersatz zu denken - höhe ist offen...
96
Alle Marken / Re: Ich mache immer Probefahrten
« Letzter Beitrag von Mebus am 23. Januar 2018, 19:29:27 »
<schnipp>Ob 3.000 Kilometer noch als kurze Probefahrt gelten, hat nun das Amtsgericht Hannover entschieden.<schnapp>

Kaum eine Werkstatt bemerkt meine Dashcam, daher kann ich recht gut kontrollieren wie die Probefahrt ausgestaltet wird.
Das dürfte mit 3 t/km wohl der absolute Ausreißer sein.
97
Alle Marken / Ich mache immer Probefahrten
« Letzter Beitrag von altamm am 23. Januar 2018, 07:47:18 »
Nach der Autoreparatur machen Mechaniker oft eine kurze Probefahrt. Ob 3.000 Kilometer noch als kurze Probefahrt gelten, hat nun das Amtsgericht
Hannover entschieden.

Vor der Reparatur kündigte ein Automechaniker in Hannover eine längere Probefahrt an, tatsächlich legte er aber 3.000 Kilometer zurück und wurde bei
Warschau geblitzt. Für die unbefugte Nutzung des Wagens einer Kundin verurteilte das Amtsgericht den Inhaber einer freien Werkstatt am Montag zu
1.000 Euro Geldstrafe.

"Ich mache immer Probefahrten", beteuerte der 49-Jährige. "Aber doch nicht 3.000 Kilometer nach Polen", entgegnete Richter Jörn Thyen.

Die Kundin war beim Erhalt des Bußgeldbescheids aus allen Wolken gefallen: "Ich war noch nie in meinem Leben in Polen", sagte sie als Zeugin vor Gericht.
"Dann habe ich gesehen, auf dem Foto, das bin nicht ich und auch nicht mein Mann." Schließlich fiel ihr die Autoreparatur wieder ein. Auf Anraten der Polizei
zeigte sie den Mechaniker an.
98
Duster, Logan, Lodgy und Dokker / Re: Duster - 2. Generation
« Letzter Beitrag von rainersz am 22. Januar 2018, 20:34:34 »
so hat eben jeder seine vorstellungen und wünsche - und das ist gut so.

ich muss ja auch keinen auweh oder audie oder sterntaler oder was auch immer kaufen - ich darf auch das nehmen, was anderen nicht gefällt.
das ist demokratie Or
99
Kauf-Empfehlungen / Re: Lebensmittelwarnung
« Letzter Beitrag von rainersz am 22. Januar 2018, 20:30:18 »
tja - wenn man an der internkontrolle vor inverkehrbringen spart - wirklich schwache leistung.

ich würde sofort für qualitativ einwandfreie waren mehr zahlen - aber die gibt es wohl nicht mehr.

wir leben in einem irrsinnigen müll - wohlstand - alles da aber alles minderwertig

machen kannste leider fast nix - ausser möglichst wenig verarbeitetes zu kaufen-aber das hat grenzen...
100
Kauf-Empfehlungen / Re: Lebensmittelwarnung
« Letzter Beitrag von roadking am 22. Januar 2018, 12:37:18 »
20.01.2018

Diverse Babydream - Milchnahrungsprodukte (unter anderem Pre-Nahrung, Anfangsmilch, Folgemilch und Kindermilch)

Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel
   
Lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche, vermutlich verursacht durch Säuglingsnahrung aus Frankreich
   
Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
Seiten: 1 ... 8 9 [10]


Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----