Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Diesel / Re: ein alter sandero lieber als ein neuer vw/daim/bmw
« Letzter Beitrag von heinz am 01. Juni 2018, 08:29:55 »
und doch, mit einer alten sandero kann das einem auch passieren!!

https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/diesel-skandal-geheimes-abgas-update-beim-reifenwechsel-kunde-klagt-gegen-daimler_id_9012384.html

räder wechseln mache ich zwar selber. das ist damit in dieser beziehung risikolos. aber kürzlich tankte ich und da stand plötlich so'n typ mit putzlumpe der meine sandero ein windows update verpassen wollte. und dann hast du w10 drauf bevor du es weisst.  <;- <;-
92
Diesel / Re: Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von Mondeo214 am 01. Juni 2018, 08:01:47 »
 Pq Pq Pq Prx
93
Diesel / Re: Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von rainersz am 31. Mai 2018, 16:18:52 »
 Pq Pq Pq williy, du hast ja so recht !!! q>
94
Diesel / Re: Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von Willy am 30. Mai 2018, 22:13:19 »
Ich bin übrigens dafür, daß die in Berlin geltende Umweltzone  AUCH (und vor allem) von ALLEN Mitgliedern des  Bundestages und deren Institutionen
(Fahrdienst u.ä.)  eingehalten werden. 
Da können dann auch gleich alle "sinnlosen" Fahrten mit eingestellt werden.
Das könnte zumindest ein bißchen Glaubwürdigkeit  der selbst beschlossenen Maßnahmen untermauern.

mal so ein Gedanke - Eventuell ließe sich das auf Länder-, Stadt- und sonstige parlamente erweitern ... 
95
Diesel / Re: Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von rainersz am 30. Mai 2018, 17:33:24 »
klar doch - und die politnasen werden dann bei den autowerken oder interessenverbänden als frühstücksdirektoren geparkt ( wissmann und co lassen grüssen)
deshalb ewiert die politik auch so rum - jämmerlich
96
Diesel / Re: Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von altamm am 30. Mai 2018, 07:41:54 »
Unsere Großkopferten haben so wie es aussieht alle jemanden in der Familie, der bei einem Autowerk arbeitet. Deshalb werden uns noch viele

Unverständlichkeiten zugemutet.    Os
97
Diesel / Re: Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von rainersz am 29. Mai 2018, 20:10:08 »
der berg kreiste und gebar eine maus auf rädern und ohne hirn - viel bekloppter geht es nicht mehr !
man könnte ja die 200+ - ps - protz - suvs verbieten, kreuzfahrtschiffen ( und anderen schwimmenden dreckschleudern) das laufenlassen der schweröl - motoren am liegeplatz verbieten, parkplätze bei groverabstaltungen für 50 euro vermieten ( un zugleich kostenfreien öpnv!) usw - es ginge wohl einiges.
aber ist es überhaupt gewollt ? täglich wälzen sich blechlawinen zu events, noch schlimmer in den urlaub (der autoreisezug wurde ja von der bahn gekillt) ich sage spasseshalber: wenn plakate aufgehängts werden " am ... um ... findet in der x-arena, der y-halle oder auf dem z - platz nichts statt - dann kommen mindestens 10000 nasen, um zu sehen, was denn nichts ist... Ow Pd
98
Diesel / Re: Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von clausnrw am 29. Mai 2018, 15:47:12 »
zum Glück habe ich bei meinem die Euro6 Norm
99
Diesel / Re: Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von Willy am 28. Mai 2018, 20:59:31 »
Hamburg ist ja für einige merkwürdige Aktionen bekannt.
Man denke nur an die Elbphilhamonie....

Diese Aktion ist vorerst auch mehr was für Presse und Umweltverbände.
Der betroffene Bereich ist im angefügten Bild zu sehen.
Die durchführende Autobahn und Hauptstraßen (dicke Striche) sind nicht betroffen und der größere Abschnitt wird NUR für LKW gesperrt.
diesen  Bereich dürften die wenigsten der in Hamburg beheimateten und so gut wie keine der Durchreisenden oder Touristen benutzen.

Auch hat die Polizei bereits angekündigt KEINE Kapazitäten für entsprechende Kontrollen (Anhalten, Fahrzeugpapiere UND Personalausweis (wegen gemeldeter Wohnung) zu haben.

Hingegen ist nichts zu vernehmen zu Kontroll- und Vergleichsmessungen zu den nun mehr belasteten Umleitungs-  und Ausweichstrecken.
Aus dem Hamburger Umweltsenat wird zwar verkündet, das "sei alles durchgerechnet" - aber mdas mit dem Rechnen hatten wie schon oben...

An den neu belasteten Strecken stehen derzeit keine Meßeinrichtungen.
Da kann die Hamburger Uni ein ähnliches Projekt wie die Berliner HU zur flächendeckenden Erfassung der Luftqualität starten.

Apropos Rechnen: mit mehr Meßstellen , auch in nicht so stark belasteten Gebieten, erhöht sich die Basiszahl der Meßwerte und der Durchschnitt sinkt.
das würde übrigens auch der europäischen Vorgabe der Meßwerterfassung dazu entsprechen.

Wer also Lesen  UND Rechnen kann - kann seinen Bürgern viel Ärger ersparen und TROTZDEM was für die Umwelt tun.

Nachtrag: viele der erlaubten Euro6 Diesel - stoßen im "Normalbetrieb" deutlich  mehr NOx aus als angegeben und erlaubt....
(Aber das hatten wir auch schon an anderer Stelle; Die Euro6 Angaben gelten (bisher) NUR für das Laborzulassungsverfahren)

Hamburg ist eine Reise wert....
100
Diesel / Dieselfahrverbote ab 31. Mai
« Letzter Beitrag von altamm am 28. Mai 2018, 07:40:58 »
Die bundesweit ersten Dieselfahrverbote wegen zu schlechter Luft sollen am Donnerstag, den 31. Mai 2018 in Hamburg in Kraft treten. Wie die
Umweltbehörde der Hansestadt am 23. Mai 2018 ankündigte, ist vom 31. Mai an eine Sperrung zweier Straßenabschnitte in Nord-Altona für ältere
Dieselautos und Lastwagen geplant.
Ein Teil der Max-Brauer-Allee wird für Diesel-Fahrzeuge bis einschließlich Euro-5-Norm gesperrt. Hier dürfen fortan nur noch Dieselfahrzeuge fahren, die
die Euro-6-Norm erfüllen. Weniger streng wird das Fahrverbot in einem Abschnitt der Stresemannstraße. Dort werden nur Diesel-LKW ausgesperrt, die
nicht die Euro-6-Norm erfüllen. PKW dürfen die Stresemannstraße weiterhin uneingeschränkt befahren.
Seiten: 1 ... 8 9 [10]


Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----