Sandero-Freunde.de - Die Dacia Sandero Stepway Plattform

Sandero / Stepway => Diesel => Thema gestartet von: diesonja am 09. Juli 2017, 18:15:34

Titel: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: diesonja am 09. Juli 2017, 18:15:34
Ich hätt mal eine seltsame Frage:  Weiß jemand ob ein Dieselmotor " durchbrennen " kann ? Hat das schon mal jemand erlebt
oder davon gehört ?
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: Willy am 09. Juli 2017, 18:35:45
Was geanu  soll "durchbrennen" bedeuten ?
Das ist mir noch nicht untergekommen und so auch kein Begriff.

Ich kenne nur "durchdrehen" - was passiert, wenn leichter entzündliche Stoffe in den Zylinder gelangen.
z.B. Waschbenzingase vom Luftfilter (bei größeren Dieselmotoren).
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: heinz am 09. Juli 2017, 19:15:27
ein diesel kann in einer unkontrollierbaren überdrehzahl geraten wenn er irgendwoher unkontrolliert entlammbare mischung kriegt.

das kann irgendeine öl/benzinmischung durch den ansaugtrakt sein, oder was häufiger vorkommt, schmieröl bei 2-takt diesel. bei 4-takt diesel kommt das in normalbetrieb kaum vor.

in der regel stoppt sowas von selbst weil sich der motor selbst zerstört. kolben, pleuel etc.
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: diesonja am 09. Juli 2017, 19:36:44
Ich muß mich noch schlauer machen. Mein Arbeitskollege sagte, er bräuchte ein neues zweites Auto, weil sein Zweitfahrzeug ( Opel, Diesel )
durchgebrannt wäre.   Os
Ich fragte zuerst, ober sich versprochen hatte, aber er sagte sein alter Opel wäre schon länger nicht mehr in der Werkstatt gewesen.
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: Duda am 09. Juli 2017, 21:09:50
Tach,

das sieht dann so aus  ;)

https://www.youtube.com/watch?v=hFKq1IXrDLU

Prost

Duda
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: Sandofranz am 11. Juli 2017, 16:21:10
Vielleicht ist das Durchbrennen eines Kolbens gemeint, so etwas soll es ja geben, nennt sich dann "Loch im Kolben".
Mit viel Glück kann der Motor saniert werden...
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: Sandofan am 11. Juli 2017, 18:00:58
Hier ist alles beschrieben.
Wobei die Definition "Durchbrennen" etwas unglücklich ist. Es brennt nix durch, sondern der Diesel "geht durch" bzw. läßt sich nicht abstellen.


https://www.dacianer.de/threads/durchbrennen-eines-dieselmotors.26415/
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: Willy am 13. Juli 2017, 20:54:48
Ja  - das ist wirklich ganz gut erklärt.
Das der "Brennstoff" vom Turbo kommen kann, hatte ich so nicht vermutet.

Es ist auch richtig, daß der Motor nicht so einfach zu stoppen ist - Ist ja schließlich ein SELBSTZÜNDER.

Da wird beim normalen Ausmachen auch nur die Dieselförderung unterbrochen.
Das hilft hier aber nicht, da der Treibstoff ja woanders herkommt. 
Also trotzdem Ausmachen und dann Luftzufuhr mit Lappen oder  großem Tuch "abwürgen" oder
großen Gang einlegen und Einkuppeln  oder warten bis nichts mehr geht........
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: Duda am 13. Juli 2017, 22:18:54
Wobei, das GROSSE TUCH sehr GROSS sein muß, ansonsten wird es sofort verschluckt  ;)

Wenns hinten so raucht, Gang drinlassen und BREMSEN vermutlich holperts etwas, aber der Motor geht aus  ;D

Prost

Duda
Titel: Re: Durchbrennen eines Motors
Beitrag von: diesonja am 29. Juli 2017, 16:41:21
Meinen Dank für Euere Erkenntnis. Nur wenn der Motor fremdgespeist wird, macht es ihn anfällig zum Durchdrehen.