Sandero-Freunde.de - Die Dacia Sandero Stepway Plattform

Sandero / Stepway => Diesel => Thema gestartet von: heinz am 30. September 2014, 16:59:30

Titel: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 30. September 2014, 16:59:30
als erstes keine spezifisches dieselthema. weil ich aber vorhabe das thema zu erweitern, plaziere ich es mal hier.

mein 1.5dci ist jetzt knapp 4.5 jahre alt und hat 145tkm drauf. abgesehen von ersatz (birnen, wischer, reifen etc) ohne reparaturen. es geht schlicht nix kaputt. dieselverbrauch 5ltr/100, ölverbrauch null.

diesem winter werde ich einige lebensdauerverlängernde massnahmen ergreifen (für nochmals 150tkm) und habe jetzt mit den bremsen angefangen.
vorne scheiben und klötze ersetzt. die scheiben waren auf 10.4 und 10.5mm. die klötze hätten nochmals für 100tkm gereicht aber hab sie ersetzt weil ich schon dabei war. aufwand 2 std und 100€. trw scheiben und klötze über's internet bestellt.
hinten trommeln demontiert und ausgeblasen. die bremsen sehen aus wie neu. beläge sehr gut und alles bewegt sich super. wieder montiert und fertig. aufwand 1 std.

irgendwann in nächster zeit kommt dan der motor dran. zahnriemen etc. das lass ich aber machen. werde mich melden.
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: altamm am 01. Oktober 2014, 06:41:58
Hast Du eine eigene Werkstatt ?
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 01. Oktober 2014, 11:46:14
nee, vor der tür auf dem parkplatz. nur habe ich vor 61 jahren schon gelernt was der unterschied zwischen einem 11er und einem 14er schlüssel ist. bin el-ing und kennen den unterschied zwischen strom und spannung.
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: altamm am 02. Oktober 2014, 09:01:31
Also bist Du vorbelastet. Das erklärt Dein Geschick.  ;)  :D
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 02. Oktober 2014, 21:40:39
du weist ja, spannung ist wenn du um 0300 erwachst und denkst 'ich muss mal kurz', strom ist wenn's dann plätschert, und widerstand ist das was seit deiner letzten prostataoperation übrig geblieben ist. (ohmsches gesetz) :-a
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: altamm am 03. Oktober 2014, 16:05:17
 ;D  ..sich selbst ändernder Poti. Obwohl die Spannug gleich bleibt, fließt durch altersbedingten höheren Widerstand ein geringerer Strom.  ;)
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: Stepway01 am 05. Oktober 2014, 14:26:35
hinten trommeln demontiert und ausgeblasen. die bremsen sehen aus wie neu. beläge sehr gut und alles bewegt sich super. wieder montiert und fertig.
Die Trommeln, wie auch die vorderen Aufhängungen der Bremse blase ich bei jedem Reifenwechsel gründlich aus .
Die "Abnutzung" ist Hinten über das "Kontrollfenster" erkennbar.
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 05. Oktober 2014, 16:40:30
ich lerne gerne dazu.

wo, an den hinteren bremsen, gibt's ein kontrollfenster?
bläst du die bremsen aus ohne demontage der trommeln?

dank. gruss
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: Stepway01 am 06. Oktober 2014, 19:04:52
ich lerne gerne dazu.

wo, an den hinteren bremsen, gibt's ein kontrollfenster?
bläst du die bremsen aus ohne demontage der trommeln?

dank. gruss

Hallo Heinz,
ich blase ohne Demontage aus! Einfach - 10 Atü - in alle sichtbaren Öffnungen halten (Impuls) und der Abtrieb fliegt raus.
Die Handbremse darf bei dieser Arbeit natürlich nicht angezogen sein!
An der Trommelhinterseite findest Du dann - wenn nicht schon beim Ausblasen gesehen - das, von Renault sog. "Kontrolfenster"!
Nähere Info´s dazu findes Du in Dialogys oder evt. in den offz. "Büchern".
Beim Diesel würde ich mein Augenmerk auch auf die Einspritzdüsen lenken - es gab da mal einen Langzeittest.
Gruß Mike
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 06. Oktober 2014, 20:48:03
mike,

danke für die antwort. das loch habe ich nie entdeckt weil ich nie von hinten geschaut habe. hab einfach die trommel demontiert.
wie dem auch sei, 1 mal ausblasen nach 150tkm reicht offensichtlich. das nächste mal bei 300tkm wenn ich je soweit komme.

gruss, heinz
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: Willy am 31. Januar 2015, 22:45:30
ich habe mal aus Interesse einiges zum dci90 durchgestöbert und
bin auf folgendes Problem gestoßen:
- Der Dieselpartikelfilter (DPF) verstopft mit der Zeit durch Restasche von der Selbstreinigung
  und soll (muß) nach 120 - 150 Tkm  getauscht oder regeneriert werden.

Zur Abgrenzung: es sind NICHT die  Rußpartikel gemeint - sondern deren Restprodukt , die Partikelasche.

Hat da jemand Erfahrung ?  Das Problem dürfte bei ALLEN Dieselpartikelfiltern auftreten.
Es soll sich bei relativ häufigen Kurzstreckenfahrten verschärfen, so daß ein Austausch schon
nach 90 Tkm nötig werden kann.
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 01. Februar 2015, 22:15:23
ich vermute mal, dass mein 68ps dci sowas gar nicht hat.

jetze habe ich 155k drauf und als nächster schritt, sobald der frühling das ist, stehen steuerriemen, alle filter, vorderradaufhängung und was bei der inspektion noch mehr zum vorschein kommt, auf dem programm.
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: lescontesdehoffmann R.I.P. am 02. Februar 2015, 10:10:25
ich habe mal aus Interesse einiges zum dci90 durchgestöbert und
bin auf folgendes Problem gestoßen:
- Der Dieselpartikelfilter (DPF) verstopft mit der Zeit durch Restasche von der Selbstreinigung
  und soll (muß) nach 120 - 150 Tkm  getauscht oder regeneriert werden.

Zur Abgrenzung: es sind NICHT die  Rußpartikel gemeint - sondern deren Restprodukt , die Partikelasche.

Hat da jemand Erfahrung ?  Das Problem dürfte bei ALLEN Dieselpartikelfiltern auftreten.
Es soll sich bei relativ häufigen Kurzstreckenfahrten verschärfen, so daß ein Austausch schon
nach 90 Tkm nötig werden kann.

diese problematik trifft auf alle dieselfahrzeuge mit partikelfilter zu. vor allem wer überwiegend kurz- und stadtfahrten macht, sollte sogenannte regenerationsfahrten machen: längere autobahnfahrten mit höherer geschwindigkeit.
aber über kurz oder lang ist der partikelfilter fällig. da hilft nur der austausch für teuer geld oder die deutlich kostengünstigere regeneration in einem fachbetrieb.

http://www.daserste.de/information/ratgeber-service/auto-reise-verkehr/sendung/sr/partikelfilter-100.html
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: gt512 am 02. Februar 2015, 16:54:17
Servus,

Ab und zu etwas Zweitaktoel ( ca. 250ml ) auf eine Tankfüllung zugeben. Bei Dieselkraftstoffen wurde der Schwefel herausgenommen, dieser hatte aber nur eine Schmierende Wirkung. Der Hochdruckpumpe und den Injektoren fehlt der aber, desweiteren können Bioanteile bei einer Regeneration schädlichen Einfluss auf die Kolbenringe haben ( Durch velängerte Einspritzzeiten um die Abgastemperatur Hoch zu halten) durch ein Zweitaktoel ist die Schmierung in allen Lagen gewährleistet, deweiteren hält es den Brennraum Sauberer.

Gruss Micha...
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: Frau am 02. Februar 2015, 17:37:16
.... und wie sieht es nach der Verbrennung aus?

Lambdasonder und Katalysator? Nehmen die einen Schaden davon ?
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: gt512 am 02. Februar 2015, 19:09:20
Servus,

Nee, bei der Verdünnung nicht. Zweitaktoel ist ja zum mitverbrennen Entwickelt.

Gruss Micha...
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: Willy am 02. Februar 2015, 23:18:26
Ich hab' mich nochmal ein wenig umgetan und ein bißchen recherchiert.
Das Problem des zusetzens, verstopfens der Dieselpartikelfilter (DPF) scheint mehr ein Problem
von früheren Dieselmotoren bzw. des betriebs deren DPF's zu sein.

Für neue DPF gibts es keine Austauschfilter und auch keine Angaben zu "Lebensdauern" .
Speziell die Renault dci Motoren , die neben Dacia auch in Nissan und Mercedes Modellen verbaut werden
haben dieses Problem offenbar nicht.

Dazu gibt es folgende Beschreibung zum Clio IV mit dci Motor:
Quelle:  http://www.autosieger.de/modules.php?op=modload&name=Reviews&file=index&req=showcontent&id=842&page=2
Textzitat>
Selbstreinigender Partikelfilter ab Werk

Die Dieselvarianten Clio dCi 75 eco2 und ENERGY dCi 90 eco2 sind ab Werk mit dem Dieselpartikelfilter der neuesten Generation ausgestattet.
Das System ist in der Lage, die turnusgemäß notwendige Regeneration in jeder Verkehrssituation einzuleiten, also auch bei geringen Drehzahlen
und bei jedem Tempo. Dies umfasst auch den innerstädtischen Betrieb, bei dem die Fahrzeuge zumeist mit niedrigen Geschwindigkeiten unterwegs sind
und häufig vor roten Ampeln stehen.

Möglich macht dies die zusätzliche Kraftstoffeinspritzung in den Abgastrakt: Sobald die Verbrennungsrückstände den Zylinder verlassen haben,
passieren sie einen ersten Katalysator. Hier werden Kohlenmonoxid (CO) und Kohlenwasserstoff (HC) in unschädliche Bestandteile umgewandelt.
Bevor die erstmals behandelten Abgase den zweiten Kat durchströmen, werden sie durch die Zugabe einer winzigen Menge Treibstoff angereichert.
Die hierfür benötigte zusätzliche Einspritzdüse fungiert unabhängig vom Arbeitstakt des Motors. Die Einspritzung initiiert eine kontrollierte
Nachverbrennung, die große Hitze erzeugt. Der hinter dem zweiten Katalysator positionierte und von Renault neu entwickelte Rußfilter nutzt
diesen Wärmeschub, um angesammelte Partikelablagerungen rückstandsfrei zu verbrennen. Der neue Dieselpartikelfilter kommt über den gesamten
Lebenszyklus des Fahrzeugs ohne zusätzliche Wartung aus.

<Zitatende

Der Motor im Stepway und Sandero (dci)  ist der gleiche , eventuell sind die Getriebe anders.  Beim Vergleich Renault / Dacia
glaube ich das aber nicht, da die Motor- und Leistungsparameter ziemlich deckungsgleich sind.
Nissan und Mercedes verwenden andere Getriebe  und die Motorsteuerung scheint auch etwas anders zu sein,
ansonsten ist das auch der gleiche Motor.

Lange Rede , kurzes Fazit:
Das ist KEIN Problem mehr !!   (Es spricht zumindest sehr viel dafür)

Diesel  -  ist auch Parfüm, Jeans, Getränk UND Heizöl....
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: gt512 am 05. Februar 2015, 21:44:45
Servus,

Mal was Lesenswertes zum 2takt oel:
http://www.automatikoelwechselsystem.de/files/Sterndocktor_2-Taktoel.pdf (http://www.automatikoelwechselsystem.de/files/Sterndocktor_2-Taktoel.pdf)

Gruss Micha...
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: altamm am 17. Februar 2015, 06:17:30
Eine Möglichkeit, die auch vom TÜV zertifiziert ist, ist die thermisch mechanische Reinigung. Hier wird der Filter zuerst auf über 600 Grad erhitzt und so
freigebrannt. Mithilfe von gefrorenem CO2 (Trockeneis) und Druckluft wird im Anschluss die Asche entfernt. Nach diesem Vorgang ist der Filter wieder
durchlässig.

Definitiv abzuraten ist von der chemischen Reinigung. Die eingesetzten Chemikalien können, im Zusammenspiel mit den zur Säuberung genutzten
Dampfstrahlern, die Wabenstruktur der Filter beschädigen. Umweltfreundlich ist diese Lösung nebenbei auch nicht, da die Chemie oftmals
nicht ordnungsgemäß entsorgt wird.

Wegen der unterschiedlichen Filtertypen und verschiedenen Reinigungsverfahren kann jedoch nicht wirklich festgehalten werden, wie lange ein Filter
nach der Reinigung noch einsatzfähig ist. Die langfristige Wirksamkeit ist demnach nicht nachweisbar.

Grund für eine Verstopfung sind meist dauerhaft kürzere Fahrten im Stadtverkehr. Hier bleibt die Temperatur der Abgase meist unter der für die
automatische Regeneration des Filters nötigen Grenze von 600 Grad. Um eine frühzeitige Verstopfung zu vermeiden empfiehlt es sich also auch
regelmäßige Fahrten mit höherer Geschwindigkeit durchzuführen. Audi empfiehlt beispielsweise eine Fahrt mit mindestens 60 km/h über eine Dauer
von etwa 15 Minuten am Stück, damit der Filter wieder freigebrannt wird.

https://presse.adac.de/meldungen/technik/dieselruss-was-tun-wenn-der-partikelfilter-verstopft.html (https://presse.adac.de/meldungen/technik/dieselruss-was-tun-wenn-der-partikelfilter-verstopft.html)
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 10. April 2015, 22:01:54
nochmal zurück zum ursprünglichen thema.

habe gestern nach 162tkm/5 jahre distributionsriemen, wasserpumpe, luftfilter/dieselfilter tauschen lassen. die lastwechselreaktionen waren folge eines defekten kugelgelenks links am steuergestänge. nachher strassenverkehrsamt (= HU) ohne wenn und aber bestanden. damit bin ich wieder für 3 jahre = 100tkm gerüstet. hoffe ich.

wie mehrfach gesagt: ein tadelloses auto  Oj

Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: altamm am 11. April 2015, 05:59:47
 <::
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: Sandofan am 11. April 2015, 09:39:23
Super Heinz!
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: Dieselix am 14. April 2015, 19:23:56
Fahrern, welche mit einem Auge immer die Verbrauchsanzeige beobachten, fällt die Regenerationsphase sofort auf, wenn der Spritverbrauch für eine Viertelstunde, trotz sparsamster Fahrweise wie während der Kaltstartphase aussieht. Beim Rangieren und an der Ampel hört es sich an, als ob da ein Motorlager sich im letzten Lebensabschnitt befindet, es riecht irgendwie verbrannt und beim Aussteigen spürt man die deutlich die sonst unübliche Hitzestrahlung. Bei Parken auf trockenen Wiesen sollte man möglichst auf diese Signale achten.

Gruß vom Dieselix, der am Wochenende endlich mal wieder den Firmentouran gegen den Karpatenschreck tauschen darf.  Prx
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 05. Juli 2019, 10:24:42
so, jetzt nach 8 jahren und 280tkm die bremsen mal wieder vertieft angeschaut. die vorderen wurden bei 145tkm erneuert.

- vorne sind die scheiben bei 10.9mm. die klötze sehen gut aus aber werde ich doch während den nächsten 30tkm mal tauschen.
- hinten sieht, nach gründlich ausblasen, aus wie neu. zugeschraubt. fertig

auto bremst schön gerade und auch die HU beanstandete in frühling nichts.

nur weiter so.  OO OO
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 23. August 2019, 20:57:24
so, heute für 20€ neue klötze draufgemacht. wieder gut für die nächsten 140tkm.  Of Of
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: Sandofan am 23. August 2019, 23:02:20
 <::
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: altamm am 24. August 2019, 03:08:57
 :thanks:    :thanks:
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 09. Oktober 2019, 05:02:06
jetzt hat´s mich aber erwischt.

anlasser im eimer nach 283tkm. neuer dran. tag lang im peuscho 2008 2-finger auto.

jetzt alles wieder wie gehabt.  OO OO
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: altamm am 09. Oktober 2019, 08:13:18
Wie taugte denn die Sache finanziell ? Weil bei meinem Anlasser läßt sich schon ein leichtes Klackern hören.
Titel: Re: lebensdauer halbzeit
Beitrag von: heinz am 09. Oktober 2019, 13:20:01
im moment im ausland. lass es dir in nov wissen. etwa 500€ inkl störungssuche und montage. gr. h