Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Alle Marken / Re: fehlendes assistenzsystem im tesla
« Letzter Beitrag von Mebus am Gestern um 09:29:57 »
Warum hat die Polizei dem Mann die Papiere beschlagnahmt ? Weil er die Zukunft vorweg-genommen hat ? 

Juristisch wird das sicher interessant werden.
Der gute Mann war zwar alkoholisiert, aber er ist ja nicht selbst gefahren!
Er hat lediglich ein Semi-Autonomes Fahrzeug, Autonom operieren lassen und ist dann eingeschlafen weil er nichts mehr zu tun hatte (Oder der Alkohol seine Wirkung entfaltete).
2
Alle Marken / Re: fehlendes assistenzsystem im tesla
« Letzter Beitrag von altamm am Gestern um 07:56:12 »
Warum hat die Polizei dem Mann die Papiere beschlagnahmt ? Weil er die Zukunft vorweg-genommen hat ?   ^-^
4
Elektrofahrzeuge / Re: eScooter (Tretroller)
« Letzter Beitrag von Mebus am 18. Mai 2019, 14:13:45 »
was bedeutet 'versicherungspflichtig'?  unfall? haftpflicht? der fahrer? der roller?

Sollte (Freiwillig) Private Unfallversicherung

Sollte (Freiwillig) Private Haftpflichtversicherung

Muss (Pflicht) Rollerhaftpflichtversicherung

Zitat: "Nur so dürfen Besitzer sie dann mit dem aufgeklebten Kennzeichen eines Kfz-Haftpflichtversicherers im Straßenverkehr fahren."
Link: https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/die-e-scooter-kommen-aber-was-bedeutet-das-eigentlich-genau/24356444.html
5
Elektrofahrzeuge / Re: eScooter (Tretroller)
« Letzter Beitrag von heinz am 18. Mai 2019, 11:38:03 »
was bedeutet 'versicherungspflichtig'?  unfall? haftpflicht? der fahrer? der roller?
6
Elektrofahrzeuge / Re: eScooter (Tretroller)
« Letzter Beitrag von altamm am 18. Mai 2019, 05:12:13 »
Bundesrat macht Weg für E-Scooter frei.

Entgegen der ursprünglichen Pläne sollen keine E-Tretroller auf Gehwegen fahren, sondern grundsätzlich auf Radwegen. Die Verordnung sieht unter
Berücksichtigung der vom Bundesrat beschlossenen Änderungen vor, die Fahrzeuge ähnlich wie Fahrräder zu behandeln.

Außerdem sollen die Fahrzeuge erst für Jugendliche ab 14 Jahren erlaubt werden und nicht bei langsameren Modellen schon ab zwölf Jahren wie
zunächst vorgesehen.

Zugelassen werden sollen E-Tretroller, die höchstens 20 Kilometer pro Stunde schnell fahren. Eine Helmpflicht soll es nicht geben, auch einen
Moped-Führerschein brauchen Fahrer nicht. Anders als Fahrräder sollen die neuen E-Scooter allerdings versicherungspflichtig sein.

Nachdem der Bundestag nochmal zugestimmt hat, kann der Vertrieb im Sommer beginnen.

7
Tellerrand / Schon mal diese Flitzer gesehen?
« Letzter Beitrag von Mebus am 17. Mai 2019, 09:15:27 »
Sehr viele von uns haben diese Fahrzeuge vom Typ Comet des Herstellers Mulag schon einmal gesehen, aber vermutlich
nicht richtig wahrgenommen. Mit ihrem 50 PS Dieselmotor sind sie unermüdlich im Einsatz als Dienstleister.

Ein witziges Design zwischen Schuhkarton und Spielzeugauto ist charakteristisch für die Comet Fahrzeuge.

https://www.mulag.de/typo3temp/fl_realurl_image/170401602d-abfertigung-chambery-hintergrund-montage-comet3-021017-54.jpg

Ein weiterer Hersteller dieser Fahrzeugkategorie ist Taylor-Dunn.

https://www.taylor-dunn.com/en-us/industries/aviation/

Gebraucht immerhin schon für 1.900,-- Euro + 19% zu bekommen.
Wobei die Strassenzulassung schwierig werden dürfte  ;)

https://suchen.mobile.de/lkw-inserat/andere-taylor-dunn-tc-50-schlepper-traktor-tiger-gm-m%C3%BCcke-atzenhain/245931143.html
8
Elektrofahrzeuge / Re: ADAC Testfahrt in Deutschlands günstigstem Elektroauto
« Letzter Beitrag von Mebus am 16. Mai 2019, 11:48:46 »
...damit ist übrigens auch klar, dass die mehrzahl der deutschen sprachabweichungen in D selbst zuhause sind. (unten am artikel)

Das ist doch hüben wie drüben überall dasselbe  <;-
Sachsen, Bayern, Hessen, Schwaben alle "modifizieren ihre Sprache.

Einem Inder der in der Schweiz lebte erklärte ich dass sich Hindi für mich ungefähr so anhört,
als wenn ein bekiffter Holländer sich mit einem besoffenen Graubünder auf Englisch unterhält.
Der hat sich schlapp gelacht.  Prx
9
Elektrofahrzeuge / Re: eScooter (Tretroller)
« Letzter Beitrag von altamm am 16. Mai 2019, 09:59:11 »
So wird aus dem neuen Tretroller keine Klimasünde

Mit der Anschaffung noch warten

Bei der Herstellung der elektrischen Tretroller entstehen große Mengen an umweltschädlichem CO2. Die Nutzung ist somit nur dann nachhaltig,
wenn sie möglichst lange rollen. Doch viele auf dem Markt befindlichen Modelle besitzen keine Straßenzulassung und werden sie mit großer
Voraussicht auch nicht bekommen. Das gilt vor allem für E-Scooter, die aktuell günstig zu Schleuderpreisen angeboten werden. Solche E-Scooter
dürfen weder heute noch morgen legal im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden.

Tipp: Wenn Ihr euch einen E-Roller anschaffen möchtet, wartet Sie bis offiziell zugelassene Modelle in den Handel kommen. So vermeidet Ihr
Elektroschrott und Ressourcenverschwendung.

Vor allem als Alternative zum Auto kaufen

Wer einen E-Roller fährt, ist nicht automatisch auch umweltfreundlich unterwegs. Entscheidend ist die Frage, welches Fortbewegungsmittel
abgelöst wird. Einer aktuellen Umfrage zufolge sieht nämlich nur jeder Fünfte (21 Prozent) im E-Roller Potenzial, das Auto zu ersetzen. Mehr
als jeder Dritte (36 Prozent) will öfter das Fahrrad stehen lassen. 30 Prozent der Befragten wollen seltener zu Fuß gehen und dafür häufiger
e-rollen. Das bedeutet: Die Gefahr ist groß, dass der E-Scooter mehrheitlich Mobilitätsarten mit guter Umweltbilanz ersetzt.

Tipp: Umweltfreundlich sind E-Scooter nur dann, wenn sie Auto, Moped oder Motorrad ersetzen.

Den richtigen Strom tanken

E-Scooter werden mit Strom „betankt“. Doch die Stromerzeugung gehört in Deutschland zu den Bereichen, die am meisten Treibhausgase
verursachen.  Klimakiller Nummer eins ist dabei die Kohleverstromung.
Tipp: Wer den E-Scooter aus Gründen des Umweltschutzes fahren will, sollte deshalb auf Strom aus erneuerbaren Quellen setzen. Ökostrom
ist kaum teuer als herkömmlicher Netzstrom.
10
Elektrofahrzeuge / Re: ADAC Testfahrt in Deutschlands günstigstem Elektroauto
« Letzter Beitrag von heinz am 15. Mai 2019, 19:31:32 »
danke, ich habe deine antwort erst jetzt gesehen.

dieses vehikel erinnert mir doch zuviel an invalidenauto. so von der form her. vermutlich fahre ich deshalb doch vorläufig meinen alten diesel.  OO OO

übrigens, lustiger artikel schweizerdeutsch. es ist eben gar keine sprache. unsere enkel lernen in der schule das s.g. 'schriftdeutsch'. tönt wie hochdeutsch aber mit schweizer idiom. damit ist übrigens auch klar, dass die mehrzahl der deutschen sprachabweichungen in D selbst zuhause sind. (unten am artikel)  <;- <;-
Seiten: [1] 2 3 ... 10


Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----