Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Die Marke Dacia / Re: Sandero mit Spurhalteassistent und Bremsassistent
« Letzter Beitrag von Mebus am 16. Februar 2019, 17:28:39 »
...Mittlerweile findet man im Internet bei Dacia schon den Hinweis auf einen Bremsassistenten. Details habe ich leider nicht gefunden. Hat jemand nähere Informationen zum Bremsassistenten und einer automatischen Spurhaltung...

Also einen Bremsassistenten habe ich laut Beschreibung, korrekt "ABS mit EBV und Bremsassistent , ESP".
Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen ich habe mich bislang nicht dafür interessiert.
Was ich aber, aufgeweckt durch deinen Post jetzt tun werde.

Die automatische Spurhaltung hatte ich bis dato nicht, aber bei einem Vorgängerfahrzeug ein Spurhaltealarm.
Dürfte so etwas wie eine anti-Einschlaf Funktion gewesen sein.

Nachtrag:

Auf der Dacia Seite habe ich nichts dazu gefunden.

- - -

https://www.dustercommunity.de/technik/(phase-2)-esp-notbremsassistent/msg298897/?PHPSESSID=eoh4vrg5b9ouefdvb5gabo1mp2#msg298897

- - -

Mit Bremsassistent verkürzt sich der Bremsweg um über 40 Meter

Der Bremsassistent reagiert in den entscheidenden Millisekunden schneller und besser als der Mensch. Durch den Eingriff des Bremsassistenten verkürzt sich der Bremsweg - wenn ein durchschnittlicher Fahrer am Steuer setzt - um 40 Prozent und mehr, weiß man in der Forschungsabteilung des Volkswagenkonzerns. Selbst im VW Polo ist der Assistent ab Werk dabei. Und sogar Renaults rumänische Tochter Dacia, nicht gerade für ein Überangebot in puncto Sicherheitsfeatures bekannt stattet ihren Logan serienmäßig mit ABS plus Bremsassistent aus. Ab 2011, so will es eine Richtlinie der EU, muss die Bremsunterstützung aber ohnehin bei allen in Europa zugelassenen Neuwagen Standard sein.

https://www.auto-motor-und-sport.de/test/notbremsassistent-der-assistent-bremst-am-schnellsten/

- - -
12
Zubehör / Garmin Navi laden an einem USB-Anschluss
« Letzter Beitrag von Mebus am 16. Februar 2019, 17:12:50 »
Aktualisiert am 19.02.2019

Die wohl interessanteste Seite die ich zu diesem Thema fand ist diese hier:

http://pinoutguide.com/GPS/garmin_nuvi_power_pinout.shtml

und als Grafik:

http://pinoutguide.com/visual/gen/garmin_nuvi_power.jpg

Hier ist wunderbar die Pin-Belegung des Garmin Navi USB-Mini Steckers beschrieben:

1 = +5V DC
2 = nicht belegt (Data +)
3 = nicht belegt (Data -)
4 = Masse mit Verbindung zu 5 evtl. über Widerstand
5 = Masse

Der Autor beschreibt drei mögliche Zustände:

A) Pin 4+5 verbunden für USB Stromversorgung mit 500 mA
B) Pin 4+5 über 18 kOhm Widerstand für Garmin Stromversorgung mit 1 A
C) Pin 4+5 über 22 kOhm Widerstand für Garmin Stromversorgung mit 500 mA

Dem Autor gelang es mit der Version A das Garmin Navi zur Mitarbeit zu bewegen.
Allerdings merkt er an, dass 1 A notwendig sind für gleichzeitiges laden und
navigieren, denn der GPS Empfänger benötigt ja auch etwas Strom.

Das wiederum stimmt mit der Leistung meines Zigarettenanzünderladers überein, denn
der liefert 1 A bei 4,75 bis 5,25 V.

Bei seinem Ladekabel für den Zigarettenanzünder stellte er fest dass Pin 2 und 3
miteinander verbunden sind, was aber wohl keinen Einfluss hatte, und ein 17,5 kOhm
zwischen Pin 4 und 5 gelötet war.

Leider ist dies im Moment für mich nicht überprüfbar, da ich keine USB-Mini Buchse
habe um die Pins abzugreifen. Steht aber bereits auf meinem Merkzettel.

Ebenfalls wichtig ist seiner Meinung nach die Länge und die Qualität des USB-Kabels,
da diese Faktoren großen Einfluss auf den Spannungsverlust haben.
So lässt ein minderwertiges Kabel die Spannung auf 4,2 V sinken und dann ist kein
vernünftiger betrieb mehr möglich.

Der Versuch das Garmin mittels eines USB Kabels mit USB Mini Typ B Stecker zu
betreiben, resultiert dann auch in der Display Meldung "Das gerät kann mit dem verbundenen
Kabel nicht aufgeladen werden, und einer roten Batterieanzeige rechts oben (Siehe Foto).

Mein Fazit hieraus:
War es mir möglich ein Nokia 5 Smartphone an der USB-Buchse des Dacia MediaNav zu laden,
ist dies aufgrund der schwachen Leistung von 500 mA mit dem Garmin leider nicht möglich.

Bleibt nur die Lösung von @sandofan, oder aber man fertigt sich ein Kabel an mit Widerstand
um das Garmin an einem anderen als dem Original Garmin Lader zu betreiben.
13
Die Marke Dacia / Re: Sandero mit Spurhalteassistent und Bremsassistent
« Letzter Beitrag von altamm am 16. Februar 2019, 13:01:28 »
Über den Bremsassistenten verfügt m.W. nach der Duster 2. Das ist ein Bremskraftverteiler, der die Bremskräfte so verteilt, daß keine Vollbremsung entsteht

und die Räder blockieren. Über eine automatische Spurhaltung verfügt momentan kein Dacia-fahrzeug, auch noch kein Duster.
14
Die Marke Dacia / Re: Sandero mit Spurhalteassistent und Bremsassistent
« Letzter Beitrag von Sandero-99 am 16. Februar 2019, 11:18:06 »
ein heisser tip: autofahren mit augen, hirn und häönden verlängert das leben !

Der Mensch kann mit der PKW-Sicherheits-Technik nicht mithalten, sie ist heute schon wesentlich schneller und zuverlässiger als er.

Mittlerweile findet man im Internet bei Dacia schon den Hinweis auf einen Bremsassistenten. Details habe ich leider nicht gefunden. Hat jemand nähere Informationen zum Bremsassistenten und einer automatischen Spurhaltung. Ein Link auf ausführliche Informationen würde mir auch helfen.

Danke
15
Allgemeine News / Re: Kühlschränke lassen sich mit Passwort 1234 abschalten
« Letzter Beitrag von altamm am 13. Februar 2019, 09:33:08 »
 Oh    Oh
16
Allgemeine News / Re: Kühlschränke lassen sich mit Passwort 1234 abschalten
« Letzter Beitrag von Mebus am 13. Februar 2019, 09:25:52 »
Meinen Dank an Euch, wer zu schnell liest, kriegt nur die Hälfte mit.    ::)

Sie es doch positiv, wer nicht liest bekommt gar nichts mit  Oh
17
Allgemeine News / Re: Kühlschränke lassen sich mit Passwort 1234 abschalten
« Letzter Beitrag von altamm am 13. Februar 2019, 08:50:26 »
Ein Hersteller von Kühlsystemen,
Meinen Dank an Euch, wer zu schnell liest, kriegt nur die Hälfte mit.    ::)
18
Zubehör / Lebenslanges Kartenupdates sind bei TomTom nur wenige Jahre.
« Letzter Beitrag von Mebus am 13. Februar 2019, 04:23:04 »
Lebenslanges Kartenupdates sind bei TomTom nur wenige Jahre.

Zitat:
"...Doch die Niederländer zeigen nun, was eine versprochene lebenslange Versorgung mit neuen Karten bedeuten kann.
Denn kurzerhand wurden nun gleich 26 Geräte von der Liste der unterstützen Modelle gestrichen..."

https://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/auto/45570-keine-kartenaktualisierungen-mehr-lebenslang-sind-bei-tomtom-nur-wenige-jahre.html

Und wie sieht es Garmin aus?

Nicht wirklich besser.

Zitat:
"nüMaps Lifetime™ Sie erhalten Kartenupdates für die Nutzungsdauer des Navis..."

Der Pferdefuß liegt im Text "für die Nutzungsdauer des Navis".
Garmin kann jederzeit ein "EOL" für einzelne Modelle beschließen, dann steht der Besitzer wieder
mit leeren Händen da.

https://www.garmin.com/de/maps/numaps#scroll-to-lifetime
19
Zubehör / OpenStreetMap Freie Karten für das Garmin Navi
« Letzter Beitrag von Mebus am 12. Februar 2019, 14:37:38 »
Also, wir wollen es ausprobieren mit der aktuellen Deutschlandkarte (1,5 GB)

- Wir gehen auf die Webseite "garmin.openstreetmap.nl"
- Dort wählen wir aus welche Karte wir haben wollen "Generic Routable" oder "Generic Routable (New Style)
- Im nächsten schritt suchen wir die Region aus in der wir eine Karte suchen, in unserem Fall "Europa" und dann "Germany".
- Alsdann gehen wir weiter nach unten und wählen den Punkt "Request your map or download it directly".
- Dann wählen wir "Download map now"
- Im nächsten Bildschirm der erscheint wählen wir
  "osm_generic_gmapsupp.zip 1.5G  Compressed file containing a single image that can be placed directly onto the SD-card of the GPS. Unzip first!"

Nach dem Download müssen wir ein Verzeichnis auf der SD-Karte erstellen namens "GARMIN"

Das heruntergeladene File (ZIP) entpacken und das File "gmapsupp.img" IN das Verzeichnis "GARMIN" auf die SD-Karte kopieren.

Im Garmin wählen wir die neue Karte aus:

Einstellungen
> Karte/Fahrzeug
> > myMaps

Zur Kontrolle der OpenStreetMap Karte, alle haken entfernen bis auf "OSM generic routable....)
Zurück zum Hauptbildschirm und "Karte" wählen, fertig!

Und ich muss sagen die OpenStreetMap Karte gefällt mir besser.

Was wir natürlich jetzt nicht mehr haben sind die POI wie Parkplatz, Krankenhaus etc.

Das ganze habe ich entnommen dem YouTube Clip: <https://www.youtube.com/watch?v=5MBiB7Kiux0>

Möchte nun jemand zwei oder mehr Karten auf der SD-Karte speichern hat er zwei Möglichkeiten:

1. Das Programm "GMTK_Setup.exe" herunterladen und damit die erste Datei umbenennen "http://www.javawa.nl/gmtk_en.html"

2. Auf der Webseite "garmin.openstreetmap.nl" wird die Möglichkeit geboten ein größeres Gebiet auszuwählen,
   und davon eine Gesamtkarte zu erstellen. Das ist allerdings ein wenig mühsam.

3. Für jede Navigationskarte eine separate SD-Karte zu verwenden.

Ich denke für die Grenzland Bewohner wie z.b. im Saarland, die mal eben nach "Pays de Baguette" fahren
möchten, bietet sich die Lösung 1 an.
20
Allgemeine News / Re: Kühlschränke lassen sich mit Passwort 1234 abschalten
« Letzter Beitrag von Mebus am 12. Februar 2019, 09:25:00 »
Ich versteh nicht, warum ein Kühlschrank online sein muß...

Du kannst damit die Kühltheken in allen Aldi-Filialen des Planeten von einer zentralen stelle aus kontrollieren und regeln.

In Krankenhäusern, nimm mal das riesige Klinikum in Aachen, bekommst du eine Meldung in der Schaltwarte dass der
Kühlschrank für Plasma in der 4en Etage, Raum xyz123, schwächelt.

Diese Meldung wird dann weitergegeben an die zentralen Dienste, und ein Reparaturteam macht sich auf den weg.

Wenn du wüsstest welche Industrieanlagen inzwischen drahtlos gesteuert werden, würde dir speiiübel.
Andererseits, willst du bei einer Ölsandförderanlage in Kanada den gefrorenen Boden aufgraben um Steuerkabel für
deine Armaturen zu verlegen?

Noch so ein Beispiel:
Wir haben eine 300 km lange Trinkwasserleitung ins Saudi-Arabien geplant.
Die Pumpstationen waren klimatisiert, drahtlos zentral gesteuert, und mit Kameras versehen.
Findet ein Ereignis statt kann die Leitwarte anhand der Zustandsdaten und Bilder beurteilen wo das Problem liegt.
Dann wurde ein Geländewagen mit Ersatzteilen für diese Pumpstation in gang gesetzt um 50km durch die Wüste
zu der Pumpstation zu fahren und die Reparatur auszuführen.
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10


Atom Uhr
Kalender >

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----