Autor Thema: Dokker II als Erlkönig entdeckt  (Gelesen 9194 mal)

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 312
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #30 am: 02. März 2021, 22:44:50 »
Heute war ein guter Tag...wenn auch mit etwas Wehmut verbunden :'(

Unser treuer Sandero 1 / 1,4 MPI Basis (EZ 8/2008) hat heute unerwartet schnell einen neuen Besitzer gefunden. Ich habe ja schon öfter kurz geschildert dass dieses Auto technisch und optisch perfekt ist. Unfall- und Rostfrei...großes Service mit Zahnriemen und "mit alles" wurde im Herbst gemacht, einen Reparaturstau gibt es daher nicht. Lückenloser Servicenachweis...einige Extras...Erstbesitz...Garagen Zweitwagen...einfach ein ehrliches sehr schönes Auto.
Was soll ich sagen, das Auto hat sich selbst verkauft! Der Interessent kam - sah - und kaufte.
Es war ja irgendwie lustig, am Telefon sagte er dass er ein zuverlässiges Auto für seine Nichte sucht. Als er dann mit einem ziemlich abgerockten und sichtbar rostigen Babybenz ankam und unseren Sandero sah fand ein Wandel statt. Er sagte dass der Uralt-Benz mit 280.000 km in 3 Monaten keine Plakette mehr bekommen wird...somit entschied er spontan den Sandero für sich selbst zu kaufen...in einer Stunde war alles erledigt. Echt jetzt...gegen diesen traurigen Benz ist unser Sandero ein Neuwagen!

Fazit: Auch für ein "Basis-Modell" findet man einen Käufer der bereit ist einen guten Preis zu bezahlen! Servolenkung - Klimaanlage - ZV - el. Fensterheber - Metalliclackierung - alles Fehlanzeige...beim Basis bekanntlich nicht vorhanden!
Trotzdem, wenn ein Auto rundum "OK" ist, dann gibt es auch Käufer dafür! Wie ich gesehen habe hat der neue Besitzer viel Freude mit dem Sandero, mit Sicherheit wird er bei weiterer guter Pflege noch viele Jahre problemfrei und preisgünstig damit fahren können!



Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2778
  • Sandero 1 - ohne alles
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #31 am: 03. März 2021, 04:59:05 »
Sehr gut gemacht Franz. Unsere Sandys sind ehrliche Autos die auch als Gebrauchte ihren Preis wert sind. Bei regelmäßiger Pflege erhält man

auch als Zweitbesitzer einen sparsamen und zuverlässigen fahrbaren Untersatz. ( Ich hoffe, Du hast dem Käufer auch unser Forum empfohlen. ;D )
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 312
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #32 am: 05. März 2021, 13:28:40 »
Erste Erfahrungen zum Verbrauch...Dokker Stepway TCe 130 PF...Fahrzeug am 12.2.2021 als Neuwagen übernommen.
"Voll" getankt bei Übernahme..knapp 50 Liter...da war offensichtlich bei der Auslieferung nur ein "nasser Fleck" im Tank, ich wurde aber darauf hingewiesen.
Gestern wieder "voll" getankt 39,2 Liter...gefahrene Strecke 554 km = 7,07 Lt./100 Km
Streckenprofil: ca. 50% Stadtverkehr, 30% Landstraße, 20% Autobahn. Beladung 2 Personen ohne Gepäck, Michelin Cross Climate Ganzjahresreifen.
Generell war da auch viel "Testbetrieb" dabei...mal mit Klima, dann wieder ohne...Eco Funktion getestet...ebenso auch Tempomat + Tempobegrenzer probiert...mal mit Start-Stopp und auch wieder ohne usw.
Der Motor ist mitten in der Einfahrzeit...der aktuelle Verbrauch geht für mich OK.

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 312
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #33 am: 09. März 2021, 12:40:06 »
Ein kleiner Nachtrag noch zum Verkauf unseres Sandero:

Heute hat mich der neue Besitzer angerufen...er ist jetzt mehrmals mit dem Auto unterwegs gewesen...und er hat mir gesagt dass er große Freude mit dem Sandero hat.
Er sprach von einem neuen Fahrgefühl, ich befürchtete insgeheim dass er jetzt ein Vergleich zwischen Mercedes und Dacia anstellen wolle.
Alles kam aber ganz anders:
Er sagte dass er in den letzten "Stern-Jahren" bei jeder Fahrt befürchtete dass wieder irgendein Teil kaputt würde. Als Beispiel nannte er einen kaputten Wischermotor, für Arbeit + Ersatzteile hat er € 820,- bezahlt, ohne Wischer geht´s halt gar nicht.
Und jetzt - mit dem Sandero - ist er seit langer Zeit erstmals sicher dass er als Kosten lediglich den Treibstoff bezahlen muss....weil keinerlei Reparatur zu befürchten ist. Das genießt er jetzt und das wollte er mir sagen!
Seine Nichte ist verzweifelt, sie hat das Auto mittlerweile gesehen und hätte den Sandero auch sofort gekauft.
Für mich ist es schön zu sehen dass unser treues Auto offensichtlich einen sehr guten Platz gefunden hat...

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 922
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #34 am: 10. März 2021, 11:08:59 »
das erstaunt mich überhaupt nicht.

- ein sternfahrer bezahlt für die gleiche reparatur ein vielfaches als beim sandero.
- am sandero wird weniger repariert. nach dem motto: was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt.

 OO OO

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 312
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #35 am: 10. März 2021, 12:11:34 »
Lieber Heinz, das kann man durchaus berechtigt so stehen lassen!

Wenn man die genannten Rep.Kosten des DB-Wischermotors mit € 820,- als Vergleichsbasis nimmt...
...ich habe dem neuen Besitzer des Sandero alle Werkstattrechnungen mitgegeben...aber mein Frauchen hat in ihrem Haushaltsbuch unsere letzte Werkstattrechnung mit € 635,- vermerkt.
Das war das "Große Service" des Sandero im Fachbetrieb, da war alles dabei vom neuen Zahnriemen/WAPU...Ölwechsel, alle Filter, Bremsflüssigkeit, Zündkerzen usw...der Vergleich ist schon sehr aussagekräftig!

Man muss jetzt nicht gerade einen Mercedes zum Vergleich hernehmen, da genügt es schon bei vergleichbaren Fahrzeugen anderer etablierter Hersteller zu schauen...da findet man häufig recht "heftige" Servicerechnungen...ohne dass großartige Schäden zu beheben waren.

So gesehen bin ich sehr froh wieder einen Dacia gekauft zu haben... der neue Dokker mit dem TCe 130 PF macht jetzt schon so richtig Spaß...dabei wird er erst eingefahren!

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 312
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #36 am: 10. April 2021, 17:55:44 »
Wieder einmal ein kurzer Zwischenbericht:
Jaaa...der Dokker macht große Freude,  Of...der Kauf war richtig!
Mittlerweile beginnt der TCe 130 echt "lebendig" zu werden, der "Tausender" ist überschritten!
Auffällig ist dass der Motor sehr drehfreudig ist und spontan "anbeißt"...ein Turboloch erkenne ich nicht.
Der Witz dabei ist, man ist auch durchaus "flott" unterwegs ohne die volle Leistung des Motors abzurufen.
Ganz im Gegenteil, man kann total entspannt bei niedriger Geräuschkulisse unterwegs sein.. bei Bedarf geht dann echt die Post ab, und die 6-Gang-Box passt optimal zu diesem Motor!
Der Verbrauch bewegt sich derzeit bei 7,2 Lt/100...50% Stadt + 30% Landstraße + 20% Autobahn (bis jetzt max. 130 Km/h). Ich bin sicher dass "on Tour" ein deutlich geringerer Verbrauch realistisch zu erreichen ist. Der Motor "spielt sich" mit dem Dokker, so macht das Fahren wirklich Spaß!
Völlig unnötig ist die Anzeige "Momentaner Kraftstoffverbrauch"...je nach Gaspedalstellung zeigt diese "Wahrsagerei" Verbrauchswerte von "Null" bis  >20 Liter an...bringt in der Praxis genau "nix" und wenn man die Anzeige beobachtet ist man abgelenkt, der Blick gehört auf die Straße!
Ja...wie immer von mir...zwei humoristische Ansagen:
Ich wollte der Forums-Expertenempfehlung folgen und für die Stoßdämpferdome passende Schutzkappen montieren. Ausgerüstet mit einer Schublehre wollte ich zum Auto um das genaue Maß zu ermitteln...da schallte aus dem Hintergrund der sehr bestimmte Ruf meiner besseren Hälfte: "Wenn du schon am Auto murkst dann kannst du gleich die Borduhr auf Sommerzeit umstellen"...wurde von mir wohlwollend registriert...ääh...wo ist doch die Betriebsanleitung?
Beim Auto angelangt, Motorhaube auf...und oh´ Wunder...die Stoßdämpferdome sind beim Dokker zwar mit Sicherheit irgendwo in den Tiefen der vollgepferchten Turbinenhalle vorhanden aber nicht zu sehen, und schon gar nicht ohne Demontage der Plastikverkleidung zu erreichen. Wurde so zur Kenntnis genommen!
Dann wollte ich befehlsgemäß die Borduhr umstellen...und war verwundert...ja begeistert... dass die Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit ohne Studium der Betriebsanleitung bzw. mein unkundiges Zutun bereits automatisch erfolgt ist...es soll teure Autos geben bei denen das so nicht funktioniert!
Beide Fälle zeigen mir dass mein Auto sich bemüht mir das Leben so leicht als möglich zu machen...sehr beruhigend für einen bekennenden "technischen Hascher" wie ich es bin... Os
Das nächste hochtechnische Projekt wird die Montage eines stabilen Haltegriffs auf der Beifahrerseite sein, meine Gattin braucht so etwas unbedingt...
Bis zur nächsten Info liebe Grüße aus der Steiermark!


Offline Sandofan

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2105
  • Stepway Prestige TCe 100 - ECO (LPG)
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #37 am: 10. April 2021, 23:59:12 »

 
Dann wollte ich befehlsgemäß die Borduhr umstellen...und war verwundert...ja begeistert... dass die Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit ohne Studium der Betriebsanleitung bzw. mein unkundiges Zutun bereits automatisch erfolgt ist...es soll teure Autos geben bei denen das so nicht funktioniert!
 

Das die Sommer/Winterzeit automatisch umgestellt wird  liegt an den Einstellungen im Media-Nav.
Da kann man in den Einstellungen zwischen manuell und automatisch auswählen.
Default ist automatisch eingestellt.
Wer kein Medi-Nav hat, muss wie bisher die Zeit manuell ändern.

Ansonsten weiterhin viel Spass mit dem Dokker. :thanks:
 
Stepway Prestige TCe 100 ECO-G ( LPG ): Vollausstattung (Media-Nav  Evolution, EPH mit  Rückfahrkamera, Klimaautomatik
 usw.)

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 928
  • das meiste Auto/Euro
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #38 am: 24. April 2021, 22:10:56 »
Ich weiß es it nervig - aber es gibt KEINE Winterzeit !!!
Jedenfalls nicht im Sinne von  Zeitzonen Zeitangaben.

Da gibt es überall nur die entsprechende regionale Zeitzone z.B.  MEZ (MittelEuropäischeZeit)  und die zugehörige
(zusätzliche) Sommerzeit  z.B.  MESZ  (MittelEuropäischeSommerZeit)

Die zur Hervorhebung der Sommerzeit  erfundene Winterzeit  ist nur dazu  da die Sommerzeit als erstrebenswerter darzustellen.
Das trägt nur dazu bei (vielleicht gewollt) den Menschen eine Meinung unterzuschieben, die bei genauer Betrachtung mehr Nachteile als Vorteile bringt.

Auch wenn es bequem scheint, sollte man sich dieser Wortwahl NICHT anschließen, weil es das eigene Denken (manipulativ) beeinflußt.

Ich bin dafür Dinge beim Namen zu nennen - aber beim Richtigen....


 
Willy, der Sparsame

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 922
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #39 am: 25. April 2021, 12:50:10 »
@willy

gesternabend hattest du offensichtlich dein 'richtigen sprachgebrauch' abend.
stimmt alles was du da sagst.  Oh Oh

ich vermute aber dass sehr viel mitbürger nicht wissen was MEZ bedeutet, geschweige dann UTC.

in meinem kurzen leben habe ich sehr viel gereist und u.a. 7 jahre über die weltmeere zwischen lappland und brasilien gesegelt. ich habe dann auch eine (zeiger-)uhr wo ich die stunden=zeitzonen umstellen kann ohne die minuten zu drehen.

generell glaube ich, dass ich da sein möchte wo die sonne rund mittag ihr höchsten punkt erreicht. und das ist bei uns am bodensee nun mal in der MEZ zone. es ist mehr die jeweilige umstellung welche den hype auslöst.  :oo. :oo.

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 312
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #40 am: 29. Juli 2021, 16:46:41 »
Kleiner Dokker Zwischenbericht...die 2.000er Marke ist überschritten...und das Auto macht immer mehr Spaß!

Alles funktioniert wie es soll, leider kann ich noch immer keinen realistischen Langstreckenverbrauch ermitteln.
Die Einfahrphase ist vorbei, nach 1.000 Kilometern habe ich begonnen den Motor schrittweise höher zu drehen. Die Beschleunigung beim Überholen ist wirklich erstaunlich, trotzdem läuft alles entspannt und geräuscharm ab.
Die Rechnung für die veränderte Fahrweise habe ich an der Tankstelle gesehen...Verbrauch ist auf 7,4 Lt/100 km angestiegen. Beunruhigt mich aber nicht, da war leider zu viel stop & go Stadtverkehr und Fahrten im Umland dabei, also nicht wirklich ein Maßstab.
Ich bin ganz sicher dass "on Tour" ein realistischer Verbrauch unter 7,0 möglich sein wird. So wie sich der Verbrauch im Relation zur Fahrweise darstellt passt das für mich...der TCe 130 mit den montierten Ganzjahresreifen darf sich das genehmigen...weil die Leistung stimmt!
Das Fahrverhalten jetzt im Sommer mit den Michelin Cross Climate ist angenehm, auf regennassen Straßen sogar sehr gut.
Der Tastendruck zur Deaktivierung des Start-Stop-Systems ist zur Gewohnheit geworden, stört mich mittlerweile nicht mehr! Im Stadtverkehr bei schleichenden Ampelkolonnen empfinde ich dieses dauernde Motor AUS - Motor AN total nervig, kann natürlich jeder sehen wie er will.

Ansonsten genießen wir den neuen Luxus mit Klima & Servo, schön zu wissen dass wir genau das richtige Auto zum richtigen Zeitpunkt gekauft haben!

Die häufigen Staumeldungen an der Grenze Kroatien-Slowenien berichten von vielen Stunden Wartezeit, Corona ist wieder überall im Ansteigen, das ist der Grund warum der Dokker die Adria noch nicht gesehen hat.
Vielleicht klappt es ja mit einigen Tagen Italien...mal sehen...dann berichte ich gerne weiter!

PS.: Der neue Besitzer unseres blauen Sandero 1 / 1,4 MPI Basis hat uns im Wochenendhaus besucht. Er ist nach wie vor sehr zufrieden mit dem Auto und freut sich über den geringen Verbrauch von rund 6,5 Lt./100 km den er locker erreicht!

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 312
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #41 am: 15. Oktober 2021, 16:09:14 »
Wieder ein kleiner Zwischenbericht:
Der Dokker läuft völlig problemfrei, nichts klappert, und das niedrige Geräuschniveau ist wirklich angenehm.
Mittlerweile sind wir gut 4.000 km gefahren und der Verbrauch ist etwas niedriger geworden, beträgt aktuell 7,2 lt./100km.
Leider war heuer durch die Coronaprobleme keine Fahrt ans Meer möglich, daher geht - mangels Langstrecke -  der Verbrauch für einen HDK mit Ganzjahresreifen durchaus in Ordnung.
Demnächst werde ich die H4 Birnen gegen Osram Night Breaker (Laser oder 200) tauschen. Ich hatte solche H4 bereits im Sandero und das Licht war wirklich deutlich besser...sollte also auch im Dokker klappen.
Nach wie vor bin ich begeistert vom TCe 130 Motor in Verbindung mit dem 6 Gang Getriebe...das passt einfach (für mich) sehr gut!
Glück gehabt...im letzten Moment noch einen Dokker Stepway (M1) zu einem vergleichsweise günstigen Preis gekauft!
Wenn man sich die aktuellen Lieferfristen bei Neuwagen ansieht...schön zu sehen dass unser Auto bereits in der Garage steht!
Rund € 8.000,- mehr für einen vergleichbaren Kangoo hätte ich nicht ausgegeben...

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 928
  • das meiste Auto/Euro
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #42 am: 16. Oktober 2021, 00:45:30 »
Ja - da kann man nur zur glücklichen und rechtzeitigen Entscheidung gratulieren.

Das Problem wird sich in den nächsten Jahren wahrscheinlich noch verschärfen.
Wenn die Neuzulassung von "Verbrennern" ab 2030 unterbunden wird, werden die verfügbaren Modelle wohl vorher schon
deutlich abnehmen oder aus den Fahrzeugprogrammen verschwinden.

Bei der aktuellen Angebotspalette und den Preisen für E-Autos - wird es schwierig werden ein preiswertes, einfaches Alltagsauto
mit genug Laderaum und Reichweite zu finden.
Da wird sich in den nächsten 2-3 Jahren noch einiges entwickeln müssen - sonst wird der RUN auf die letzten Verbrenner  und "günstige" Gebrauchte immens werden.
Das verdirbt dann auch wieder die Preise.....
Willy, der Sparsame

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 922
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #43 am: 16. Oktober 2021, 10:06:11 »
das mit den preisen hast du leider jetzt schon vollkommen recht.

in anbetracht des alters und fahrleistung meines dieselchen schaue ich mit dem linken auge regelmässig nach angebote für 3-5 jahre alte diesel mit so 100tkm.
bevor der dci vom neumarkt verchwand kostete sowas in der grössenordnung 5-7.5 tchf. heute 7.5-10. und es gibt nur wenige davon.  Ov Ov

also fahre ich mein alter weiter. so billig fahre ich nie mehr.

 OO OO

Offline Sandofranz

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 312
Re: Dokker II als Erlkönig entdeckt
« Antwort #44 am: 17. November 2021, 15:59:16 »
"Good News" ... unser Dokker läuft völlig problemlos.
Nun ist genau das eingetreten was ich ohnedies vermutet habe:
Erstmals haben wir eine längere Strecke absolviert, ca. 60% Autobahn...30% Landstraße...10% Stadtverkehr.
Beladung 2 Personen und Gepäck für eine Urlaubswoche in Deutschland bei Freunden in Oberfranken.
Der Verbrauch lag bei exakter Messung "Hinfahrt am Tag" bei 6,64 Lt./100 km...
Bei der Rückfahrt in der Nacht habe ich dann auf einigen Abschnitten wo es gefahrlos und verkehrsarm möglich war ein deutlich höheres Tempo gewählt, da war der Verbrauch dann wieder bei 7,12 lt./100...also immer noch etwas geringer als bei den üblichen Stadtfahrten.
Erstaunlich wie schnell ein doch recht hohes Auto mit Ganzjahresreifen läuft wenn man es von der Kette lässt!
Ich hatte mein altes Garmin Navi dabei...ich habe da viele Adressen gespeichert...und war zu faul alles neu beim Dokker zu übertragen.
Fakt ist...ebene Strecke...top speed 194 km.h lt. Garmin! Aber ganz ehrlich, das ist kein Vergnügen mit einem Dokker, ich war einfach neugierig was da möglich ist..."mea culpa!"
Tempo 130 ist sehr angenehm, da fährt man entspannt und durchaus verbrauchsgünstig dahin... da macht der TCe 130 so richtig Spaß!

Was demnächst tatsächlich eingebaut wird...andere H4 Birnen!
Da habe ich gelesen dass Philips jetzt offiziell die Freigabe der H4 Nachrüst LED für den Dokker gelistet hat: Philips Ultinon Pro 6000 H4 LED!
Mal sehen wann diese Lampen angeboten werden! Beim Sandero hatte ich immer Osram Night Breaker montiert, da war die Lebensdauer aber seeeehr überschaubar. Da wäre die Philips H4 LED sicher eine gute Wahl...
Bis zum nächsten Mal...!

 

Uhr Generator Weiter Zum

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----