Autor Thema: Spenden nach Flutkatastrophe  (Gelesen 602 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2837
  • Sandero 1 - ohne alles
Spenden nach Flutkatastrophe
« am: 02. Februar 2022, 09:50:03 »
Nachforschungen von Report Mainz zeigen, dass auch Monate nach der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und NRW ein Großteil der Spenden
nicht ausgezahlt worden ist. Dafür fließt Geld in fragwürdige Projekte.

Nach der Flut im vergangenen Jahr sind nach Angaben des "Deutschen Instituts für soziale Fragen" über 580 Millionen Euro Spenden
zusammengekommen. Das meiste Geld hat die "Aktion Deutschland Hilft" eingesammelt: über 270 Millionen Euro.
Geld, das zu einem großen Teil noch auf dem Konto liegt.

Auch andere Hilfsorganisationen können keine Wiederaufbauhilfen auszahlen. So heißt es beispielsweise vom "Wohlfahrtsverband der
Arbeiterwohlfahrt" (AWO): "Eine abschließende rechtliche Klarheit besteht noch nicht. Deshalb können Einzelfallhilfen, als Ergänzung
der staatlichen Wiederaufbauhilfe, noch nicht ausgezahlt werden."

Das Grundproblem ist das komplizierte Spendenrecht, das die schnelle Hilfe erschwert. Normalerweise müssen sich Hilfsorganisationen
am Sozialhilfesatz orientieren, wenn sie Privatpersonen Geld geben möchten und die wirtschaftliche Hilfsbedürftigkeit genau prüfen.
Für die Flut hatten Bund und Land das zwar deutlich vereinfacht. Jedoch nur für sogenannte Soforthilfen bis 5000 Euro. "Die meisten
Hilfsorganisationen stoßen sich an diesen Regeln, weil es immer wieder Regeln gibt, die nicht so leicht in die Praxis der Nothilfe und
zur Realität im Ahrtal passen", kritisiert er. "Was uns fehlt ist, konkret in der Not und bei der Katastrophe helfen zu können.

Nun kommt ein erstes Signal aus Berlin: Das Bundesfinanzministerium erklärte gegenüber Report Mainz, man habe einen Weg gefunden,
der "die Auszahlung der eingesammelten Gelder an die betroffenen Betriebe ermöglichen soll." Details wurden nicht genannt.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 975
Re: Spenden nach Flutkatastrophe
« Antwort #1 am: 05. Februar 2022, 08:42:04 »
grossprojekte dauern immer lang. zuviel detailgepinkel. auch bei uns werden stimmen laut, solche verfahren zu verkürzen.

 OO OO

 

Uhr Generator Weiter Zum

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----