Autor Thema: steigende spritpreise  (Gelesen 420 mal)

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 895
steigende spritpreise
« am: 28. Juni 2021, 14:38:35 »
ich kann mir nicht den eindruck verwehren, dass die sprittpreise irgendwie 'hochgeredet' werden. :oo. :oo.

überall lese ich über steigende spritpreise. dann wird wieder der steigende rohölpreis angegeben, dann ist es der niederige wasserstand im rhein, dann ist der wechselkurs, aber immer heisst es STEIGENDE SPRITTPREISE. und das volk sprintet an die tankstelle. abgesehen von steigende preise an feiertagen.

auf mich macht's den eindruck, dass irgendwer sich da eine goldene nase verdient.  Ox Ox

begründung:
- seid mehr als 10 jahren ist mein heizölpreis hier in ch mehr oder weniger konstant. 90 rappen mit einer schwankungsbreite von -10/+9%
- ich tanke mein dieselchen seid mehreren jahren für 1.00-1.20€. im moment für 1.178. also am oberen ende der bandbreite aber nicht schreienswert teuer.

 OO OO

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 910
  • das meiste Auto/Euro
Re: steigende spritpreise
« Antwort #1 am: 01. Juli 2021, 15:51:39 »
Der Spritpreis  (in D)  setzt sich aus verschiedenene Komponenten zusammen.
Davon hat die eigentliche Ware (Benzin, Diesel) inzwischen den geringeren Anteil.
Dieser Trend wird sich (sehr wahrscheinlich) auch weiter fortsetzen.
Hier eine aktuelle Darstellung für D:

Willy, der Sparsame

 

Uhr Generator Weiter Zum

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----