Autor Thema: Begrenzt haltbar: Benzin und Diesel  (Gelesen 390 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2778
  • Sandero 1 - ohne alles
Begrenzt haltbar: Benzin und Diesel
« am: 09. November 2021, 08:13:10 »
Achtung, verderblich: Mit der Zeit werden Benzin und Diesel im Tank unbrauchbar – und zwar ziemlich schnell.

Grundsätzlich sind Benzin und Diesel lange haltbar, wenn sie luftdicht in einem Metallkanister gelagert werden. Im Tank des Autos ist das
jedoch nicht der Fall.
Denn der Tank ist nicht hermetisch abgeriegelt, deshalb kann das zündfähige Treibstoffgemisch atmen. Durch die Einwirkung von Sauerstoff
verliert es zunehmend an Qualität. Die Oktanzahl sinkt und damit auch die Klopffestigkeit. Letztendlich wird der Kraftstoff unbrauchbar.

Dass moderner, mit Zusatzstoffen (Additiven) versehener Sprit bei längerer Lagerung an Zündfähigkeit verliert, ist leicht erklärt: Denn aus dem Treibstoffgemisch
entweichen zunächst die leichter siedenden, besonders gut brennbaren Substanzen.
Im Tank des Autos nimmt die Qualität schon nach einem bis zwei Monaten ab. Deshalb sollte das Benzin im Tank nach höchstens zwei bis
drei Monaten aufgebraucht werden. Unter Umständen lässt sich sonst der Motor nicht mehr starten. Wer wenig fährt, sollte wenig tanken.

Anders sieht es bei Diesel aus: Selbst luftdicht gelagert, ist er höchstens sechs Monate lang haltbar. Der Grund sind die Bakterien im beigemischten Biodiesel-Anteil. Sie zersetzen
den enthaltenen Kohlenstoff und bilden daraus eine schlammartige Masse. Im Tank des Autos kann er zu Rostbildung führen und außerdem das Kraftstoffsystem verstopfen.
Dann ruckelt der Motor, er geht aus oder lässt sich gar nicht erst starten. Das Auto muss in die Werkstatt. Auch Diesel solltet Ihr deshalb
spätestens nach zwei bis drei Monaten verbrauchen.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline heinz

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 922
Re: Begrenzt haltbar: Benzin und Diesel
« Antwort #1 am: 09. November 2021, 08:34:00 »
ich habe das mit interesse gelesen.

beim auto habe ich, weder mit benziner, noch mit diesel, je probleme gehabt. beim diesel konrolliere ich in 2-jahres abstand den dieselfilter. da ist nie etwas drin.

auf 2 anderen gebieten habe ich auch andere erfahrungen.
- heizöl. (heizöl EL = diesel) zuhause habe ich einen 3000ltr tank. reicht für 3 jahre. mein nachbar hat den gleichen tank. er hat letztes jahr nach 21 benützungsjahre den tank reinigen lassen. resultat: der tank war tipptop sauber und brauchte nicht gereinigt zu werden.
- schiffsdiesel. auf meinem hochseesegler hatte ich einen 800ltr tank. das war auch unser jahresverbrauch auf der langen strecke für vortrieb und heizung. in diesem tank bildete sich in etwa 2 jahren eine schlammschicht. ich vermute, dass das mit (kondenz)wasser und pilzbildung zu tun hatte. jedes 2. jahr saugte ich mit einem röhrchen und pumpe den dreck vom boden, und hatte wieder ruhe. wenn ich das vergass, waren irgendwann ale dieselfilter verstopft.

 OO OO

 

Uhr Generator Weiter Zum

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----