Autor Thema: Alternative Kraftstoffe für Dieselmotoren  (Gelesen 3712 mal)

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2351
  • Sandero 1 - ohne alles
Alternative Kraftstoffe für Dieselmotoren
« am: 14. September 2015, 06:37:41 »
Ford ist als führender Partner an einer Forschungsgruppe beteiligt, die mit Kraftstoffen aus regenerativen Quellen experiementiert.
Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mitfinanzierte Drei-Jahres-Projekt wird erstmals Fahrzeuge testen, die mit
Dimethylether (DME) betrieben werden, einem gemeinhin als nicht-toxisch eingestuften Aerosol, sowie mit Oxymethylenether (OME1),
einer Flüssigkeit, die in der Regel als Lösungsmittel in der chemischen Industrie Verwendung findet.

Beide Ether ermöglichen sehr niedrige Partikel-Emissionen bei gleichzeitig verbessertem Kraftstoffverbrauch. Sie können konventionell aus
fossilem Erd- oder Biogas gewonnen werden. Wahlweise lassen sich die synthetischen Kraftstoffe jedoch auch durch so genannte
Power-to-Liquid-Prozesse (PtL) herstellen, die erneuerbare Energien wie Solar- oder Windenergie mit CO2 kombinieren. Im Rahmen eines parallel
laufenden Projekts von Ford mit der Rheinisch Westfälisch Technischen Hochschule in Aachen untersuchen die Forscher bereits verschiedene
Erzeugungspfade für DME im Hinblick auf Effizienz, Kraftstoffkosten und Infrastruktur.

DME und OME1 besitzen ähnliche Verbrennungseigenschaften wie konventioneller Dieselkraftstoff ohne den Nachteil, dass bei der Verbrennung
Ruß entsteht. Es wird geschätzt, dass DME unter Einbeziehung der Kraftstofferzeugung geringe CO2-Emissionen von etwa drei Gramm pro
Kilometer ermöglichen könnte - ähnlich niedrige Werte werden sonst allenfalls bei Elektrofahrzeugen erreicht. Wie Flüssiggas (LPG), kann DME
problemlos in einem Drucktank gespeichert werden. OME1 kann sogar in nahezu herkömmlichen Tanksystemen gespeichert werden. Neben den
Vorteilen durch die fast rußfreie Verbrennung erwarten die Forscher, dass sich sowohl Wirkungsgrad also auch Kaltstarteigenschaften verbessern lassen.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 828
  • das meiste Auto/Euro
Re: Alternative Kraftstoffe für Dieselmotoren
« Antwort #1 am: 14. September 2015, 19:31:42 »
.... und was gibts zu den voraussichtlichen Kosten zu sagen ?
Willy, der Sparsame

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2351
  • Sandero 1 - ohne alles
Re: Alternative Kraftstoffe für Dieselmotoren
« Antwort #2 am: 15. September 2015, 06:09:39 »
Preise oder Kosten waren leider noch nicht zu erfahren. Das ist bei Forschungen auch nicht üblich, weil die Rohstoffe erst getestet werden
sollen. Irgendwann, wenn das Endprodukt feststeht, wird über Aufwand und eventuelle Kosten ein Bericht verfasst und dann veröffentlicht.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline Willy

  • Sandero Meister
  • ******
  • Beiträge: 828
  • das meiste Auto/Euro
Re: Alternative Kraftstoffe für Dieselmotoren
« Antwort #3 am: 15. September 2015, 22:10:03 »
ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, daß ich das schon mal vor längerer Zeit (2001) gehört habe.
Bild_WTZ
Gäste haben keinen Zugriff , bitte registrieren oder einloggen


Ein bißchen Suche brachte aus der neueren Vergangenheit Feb-2014  dieses Fundstück:
Zitat aus http://www.emitec.com/fileadmin/user_upload/Bibliothek/Vortraege/140217_Maus_Jacob_LVK_Wien_deutsch.pdf
Zitat
3.3.2 Dimethylether, DME
Dimethylether  (DME)  kann  sehr  einfach  durch  katalytische  Dehydration  aus  Methanol  oder  direkt
aus  Synthesegas  hergestellt  werden.  DME  mit  der  Formel  CH3-O-CH3   wurde  als  Dieselkraftstoff
bereits mit  guten  Ergebnissen  vielfach  erprobt  [Ar07, We10].  Ein  Hyundai-4l-Dieselmotor mit  800
bar   Einspritzdruck   und   Niederdruck-AGR   zeigte   bei   DME-Betrieb   eine   erstaunlich   hohe
Verbesserung   des  Wirkungsgrades   relativ   zum   Dieselbetrieb.   EUVI-Grenzwerte   werden   mit
diesem  Motor  und  Oxidationskatalysator  verfehlt.  Durch  Nachschalten  eines  PM-Metaliten  und
eines   SCR-Katalysators   wird   EUVI   einschließlich   des   PN-Grenzwerts   unterschritten.   Die
Kraftstoffkosten  des  DME-Motors  lagen  um  31%  niedriger,  als  bei  Betrieb  mit  DK  [Le13].  Eine
Serieneinführung von DME-Trucks ist für Januar 2015 in USA von Volvo/Mack geplant. 

Danach kann man schon abschätzen, daß hier ein Einsparpotential von fast 30% bei Preisen von 02/2014 vorliegt.
In China und anderen asiatischen Ländern (wahrscheinlich auch in Brasilien) ist DME schon  als LPG Ersatz in erheblichem Umfang
und zunehmend im Einsatz.

Ich habe eher hier den Eindruck, daß dem europäischen Normalnutzer wiedermal ein  "alter Hut" , der woanders schon weit verbreitet ist,
als das non-plus-ultra  verkauft wird.   
Hintergrund dürfte auch mal wieder sein, daß sonst der Premiummarkt für (teure) Elektro-Flitzer und Standardmotorisierungen
wegbrechen könnte. Außerdem würden die schönen Steuereinnahmen (bei 30% weniger Verbrauch) ja auch sinken.

Eigentlich ist die IAA'2015 schon Geschichte ......
Willy, der Sparsame

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2351
  • Sandero 1 - ohne alles
Re: Alternative Kraftstoffe für Dieselmotoren
« Antwort #4 am: 16. September 2015, 06:22:45 »
Gefördert werden die E-Kisten jedoch.   ;D

Um die Elektroautos in Deutschland beliebter zu machen, will Verkehrsminister Alexander Dobrindt ein eigenes Nummernschild für die
Fahrzeuge einführen. Neben einem Netz mit Schnellladesäulen soll es weitere entscheidende Vorteile geben.
Für Elektroautos wird es einem Medienbericht zufolge schon bald ein neues Nummernschild mit einem E im Kennzeichen geben.
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte, dies schaffe einen "echten Erkennungseffekt".

Mit dem neuen Kennzeichen können Fahrer von Elektroautos dem Bericht zufolge gratis parken und Busspuren benutzen.
Dobrindt fügte hinzu: "Außerdem werden die E-Fahrzeuge von der Kfz-Steuer befreit." Derzeit sei zudem ein flächendeckendes Netz
von Schnellladesäulen an den Autobahnraststätten in der Planung. Das Bundeskabinett hatte vor rund einem Jahr beschlossen, dass
Kommunen für Elektroautos Busspuren öffnen oder ihnen kostenlose Parkplätze anbieten können. Damals wurde auch beschlossen,
Elektroautos über eine Kennzeichnung auf dem Kfz-Kennzeichen für jeden erkennbar zu machen.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

Offline lescontesdehoffmann R.I.P.

  • Sandero Profi
  • *****
  • Beiträge: 404
Re: Alternative Kraftstoffe für Dieselmotoren
« Antwort #5 am: 16. September 2015, 09:35:20 »

In China und anderen asiatischen Ländern (wahrscheinlich auch in Brasilien) ist DME schon  als LPG Ersatz in erheblichem Umfang
und zunehmend im Einsatz.


 bezüglich südamerika und da speziell brasilien kann ich sagen, dass dme, lpg, erdgas im pkw keine rolle spielen.
dieselmotoren werden nur in lkw's verbaut. in pkw's werden nur benzinmotoren verwendet, die heute fast alle E100- (alkohol) tauglich sind.
der ausgangsrohstoff für den E100-kraftstoff wird in brasilien auf riesigen zuckerrohr-plantagen produziert. mit entsprechenden folgen für umwelt und natur (monokultur, abholzung usw.).
motoren, die nicht E100-tauglich sind, müssen mindestens E25 vetragen, da nur dieser kraftstoff alternativ zu E100 angeboten wird.

Zitat:
Ethanol-Kraftstoffe werden als Energieträger in Verbrennungsmotoren und Brennstoffzellen verwendet. Insbesondere der Einsatz als Benzin-Ersatz bzw. -Zusatz in Kraftfahrzeugen und neuerdings auch Flugzeugmotoren hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen.
Das Benzin-Alkohol-Gemisch wird in den Vereinigten Staaten als Gasohol und in Brasilien als Gasolina Tipo C bezeichnet. In den Vereinigten Staaten sind die Mischungen E10 und E85, die jeweils 10 % beziehungsweise 85 % Ethanol enthalten, verbreitet. In Brasilien wird an allen Tankstellen neben reinem Ethanol nur Benzin mit einem Ethanolanteil von 20 bis 25 % angeboten. Die Regierung ändert diesen Anteil entsprechend der Marktlage (Erntezeit) zur Preisregulierung zuweilen.
Neben der üblichen Verwendung von Ethanol als Ottokraftstoff-Zusatz gibt es auch erste Anwendungen mit Ethanol in Dieselkraftstoff in Form von Emulsionskraftstoffen.[3] Außerdem wird aus Bioethanol das Benzin-Additiv ETBE hergestellt.

quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bioethanol
Stepway1 dci90, flammenrot, Klang-Klima, Elektropaket, Mittelarmlehne, Hängerkupplung, Einparkhilfe, Erstzulassung: Nov. 2011

Offline altamm

  • admin
  • *****
  • Beiträge: 2351
  • Sandero 1 - ohne alles
Re: Alternative Kraftstoffe für Dieselmotoren
« Antwort #6 am: 17. September 2015, 05:40:36 »
Diese Experimente mit verschiedenen Treibstoffen laufen schon, werden aber nicht so toll beworben. Eines der Notwendigkeiten sind auch
regelmäßige Ladestationen über das ganze Land verteilt. Ohne die ist der billigste Kraftstoff nutzlos.
Sandero 1.4 MPI - 2009 / http://www.armin-saar.de/

 

Uhr Generator Weiter Zum

Impressum-->---Datenschutz-->--Kontakt

Unsere Partner: -----dustercommunity-----armin-saar-----